Katalog

Suchergebnisse

  • cover

    4 SIVITS

    Same as it ever was

    Format
    10''
    Release-Datum
    ---
     
  • cover

    4 SIVITS

    Time Has Gone By

    Wie der Titel schon vermuten lässt, die Abschiedsscheibe der super symphatischen Jungs. Was sie hier abliefern hat's nochmal gewaltig in sich, handelt es sich doch meiner Meinung nach mit den neuen Songs um ihr bis dato bestes Material. Messerscharfe, präzise Fetzer die ihren musikalischen Ziehvätern wie Negative Approach verdammt nahe kommen. Kompromisslos wird hier alles weggesägt was im Weg steht, ohne in stumpfes Geknüppel zu verfallen. Immer mit einem Auge für eine gute Melodie und frei von musikalischen Szenezwängen wird wie bei „Hunt the Time“ gern mal gekonnt ein geniales Metal Riff eingestreut. Mit dem Titelsong haben sie eine richtige Hymne produziert, die als letzter Track und damit Abschiedssong nicht besser gepasst hätte. Für den knackigen Sound der Aufnahmen zeichnet sich wieder Mike D. verantwortlich, der gemeinsam mit Ian Petersen im Westbeach-Recorders-Studio (Bad Religion, Rancid, Youth Brigade, NOFX, ...) der Scheibe den letzten Schliff gegeben hat. Als Bonus gibts noch eine CD mit einer fast kompletten Discographie und unveröffentlichten Songs, welche die Band jemals aufgenommen hat. Zuguterletzt muss man noch erwähnen, dass auf das Artwork unheimlich viel Wert gelegt wurde. Ein Highlight ist das aufwendig gestaltete und in Handarbeit entstandene Klappcover mit Siebdruck. Das Ganze bildet eine bildet eine extrem schicke Verpackung für auf 300 Stück limitiertes rotes Vinyl.
    Format
    LP + CD
    Release-Datum
    20.07.2010
     
  • cover

    4 SIVITS / TANGLED LINES

    Split

    limitiert auf 333 copies
    Format
    LP
    Release-Datum
    ---
    Format
    CD
    Release-Datum
    20.07.2010
     
  • cover

    A FINE BOAT, THAT COFFIN!

    Second nail

    Format
    LP
    Release-Datum
    ---
     
  • cover

    ABDUKTIO

    Thermidor

    Die fünf Finnen servieren uns auf ihrem neuesten Werk ''Thermidor'' zehn schmutzige Schweinerock-Burner, angelehnt irgendwo zwischen The Bronx und den Murder City Devils. Von ersteren haben sie die Streetattitüde übernommen, von letzteren das kaputte, geradezu dunkle geerbt. Die Stimme bellt wie ein räudiger Köter, die Gitarren knarzen, krachen und krakelen um die Gunst des Hörers - die Texte sind komplett auf finnisch gehalten, was anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig erscheint, sich mit der Zeit und etwas Gewöhnung aber nahtlos ins Gesamtbild einfügt - ich muss gestehen, die Jungs haben alles richtig gemacht, klasse Scheibe.
    Format
    LP
    Release-Datum
    04.05.2008
     
  • cover

    ABFUKK

    Asi.arrogant.abgewrackt

    Nachpressung der besten Deutschpunkplatte der letzten Jahre. Abfukk – mit Leuten von Italian Stallion und Sniffing Glue - spielen grandiosen 80er Jahre Hardcore-Deutschpunk mit Witz, Wut und Biss. Nach einem Demo veröffentlichten sie 2010 diese LP in Eigenregie, das gute Stück war in Windeseile ausverkauft und jetzt gibt es endlich den Nachschlag. Zeitloser 80er Jahre Deutschpunk, als der Term „Deutschpunk“ noch nicht für überwiegend niveaulose, peinliche Scheiße stand, gewürzt mit etwas 80er Washington D.C.-Hardcore. Provokation und Aggression sind an der Tagesordnung und jeder bekommt sein Fett weg. Unglaublich direkte knallige Trash-Hardcore-Punk-Songs, dazu kurze, knappe, pissige deutsche Texte. Weit weg von Peinlichkeiten und Stumpfheit, dafür mit Power, Wut, Ironie und Nostalgie, direkt in die Fresse geprügelt ohne Luft zu holen, ohne nachzudenken oder Zeit zu verschwenden. Abfukk machen alles richtig, ragen heraus aus dem großen Topf der aktuellen 80er Retro-Klone und liefern hier eine wunderbare Zusammenstellung aus Hass, Gewalt, Wut und Zerstörung - Hammerhead würden bleich werden vor Neid.
    Format
    LP
    Release-Datum
    12.10.2012
     
  • 01. R. O. T. C.
    02. Pillar Of Skulls
    03. Back On The Chain Gang
    04. Against The Wall
    05. Sacrifice
    06. Loaded Dice
    07. F. E. V Mutation
    cover

    ACID CASUALTIES

    Victims Of Psychick Warfare

    [engl] Born during a full moon and abandoned on the side of Clinton Road, the Acid Casualties were taken to Hudson Regional Hospital in Secaucus, New Jersey, where they were kept alive on an IV drip of Datura and poppers until they were released at legal age. "They will regret that they let us live" - Pepe Pendejo After spending their disformative years on a steady diet of CULO, POISON IDEA and NEOS, it became only obvious that ACID CASUALTIES would have barfed up this debut, "Victims Of Psychick Warfare" at some point. We're just lucky we were in the right place at the right time to get a bit of the spillage on tape. Like being executed inside the engine of a 747 at 50,000 feet, these 7 tracks push as much air around as anything else. Just below the soaring, hurricane winds are hooks and songs that could have been toyed around by DEEP WOUND. Ever hear that live bootleg of KORO and UNITED MUTATION playing at the same time in a wind tunnel? No? Well it sounds a lot like this. ACID CASUALTIES. For all their negativity, they've still some love in their hearts but it's reserved for Hardcore and skin-tearing speed. These 666 seconds of fury (No really - do the math {and add 1 second}) pair best as a third party, soundtrack replacement for Indiana Jones and the Raiders of The Lost Ark finale where all the Nazi's faces melt off and only true believers are saved. Hardcore rules.
    Format
    TAPE
    Release-Datum
    20.08.2021
     
  • 01. Haze
    02. New Face
    03. Retreat
    04. Closer (Interlude)
    05. Sinking In
    06. Structure
    07. Harm
    08. In Motion (Interlude)
    09. Stagnant
    10. Awake
    11. Losing Sight
    cover

    ACRYLICS

    Sinking In

    [engl]  Santa Rosa's best band has done something important, vital and oh so real. At it's core "Sinking In" is a frustrated reflective hardcore punk album tackling the struggles and conditions of the ever ripening world we live in. But there is a deeper vein of humanity, cooperation and hope at work here. They've always had a clear message of inclusivity, fun and forward thinking at their shows but to finally have that tangible ethos hit us in our homes, when we need it most, is a wonderful bit of fortune. And timing, damn. We are so excited to finally share this album with you. It's been quite the journey... The first pressing of this is 300 black, 150 white and 50 silver veined vinyl housed in a 24pt reverse board sleeve with poster, 20 page booklet and download card included. Recorded and mastered by Andrew Oswald. Artwork and everything visual by J. Party.
    Format
    LP
    Release-Datum
    29.11.2019
     
  • 01. Structure
    02. Gluttony
    cover

    ACRYLICS

    Structure / Gluttony

    [engl] After a 12" on Neck Chop and a 7" on Iron Lung, Acrylics are back with two incredible, discordant blasts, this is the sound of your mind being ripped out. If you are looking for contemporaries, I'm not sure there are any at the moment. "Structure" is a bit more on the pogo side complimented nicely with sharp echo stabs and a ruinous atmosphere. "Gluttony" brings us back to that toss-and-turn-in-a-dark-alley kind of crunchy freak junk that the teens mangle themselves to. Our favorite blend of ugly and appealing." Acrylics are pushing the boundaries with each release. Highly recommended.
    Format
    7''
    Release-Datum
    13.10.2017
     
  • cover

    ACTIVE MINDS

    Recipe for disasters

    Format
    7''
    Release-Datum
    ---
     
  • cover

    ACTIVE MINDS

    You can close

    Format
    7''
    Release-Datum
    ---
     
  • cover

    AGAINST THE SPIRITS

    s/t

    Home-made demo als vinyl edition, Against The Spirits mixen Old School Hardcore ala Champion, Carry On oder Have Heart mitMosh parts ala Madball, Terror, Sick of it All oder No Turning Back.
    Format
    7''
    Release-Datum
    30.06.2009
     
  • 1. Consuming Endoderme Pus 02:12
    2. Four Walls 04:11
    3. Let it be for what it is 06:25
    4. Pulverised 04:05
    5. Suffocation 04:12
    6. Theatric Symbolisation of Life 03:39
    7. The Tree 03:19
    8. What a Nerve 05:06
    9. Lack of Personality 04:28
    10. Threshold to Senility 01:51
    cover

    AGATHOCLES

    1990: The Happy Land Fire

    [engl] This first LP (in the series of 8 albums) contains the complete recordings done on 28th October 1990. These songs were released on various split 7”EPs with bands such as M.O.M., BLOOD, NASUM, SMEGMA and PUTRID OFFAL. There´s also one song that that was put on the APOCALYPTIC CONVULSIONS compilation 10”, released by Charlie Infection, drummer from PSYCHO. The covers of all 8 records of this series make up the complete triptych „The Garden of Earthly Delights“ by Hieronymus Bosch.
    Format
    LP
    Release-Datum
    08.03.2020
    EAN
    EAN 4260070630965
     
  • A1 Burning Water (Intro) / Lack Of Personality
    A2 Four Walls
    A3 Theatric Symbolisation Of Life
    A4 Like An Ivy (Poem) / Suffocation
    B1 Kill Your Idols
    B2 The Truth Begins Where Man Stops To Think
    B3 Train (Poem) / The Tree
    B4 What A Nerve
    B5 Alternative - Another Trend
    C1 Mutilated Regurgitator
    C2 The Accident
    C3 Threshold To Senility
    C4 Forced Pollutions
    C5 Consuming Endoderme Pus
    C6 Playing With Lifes
    C7 Splattered Brains
    C8 Well Of Happiness
    C9 Judged By Appearance
    C10 Solitary Minded
    C11 Trust? Not Me
    C12 Lay Off Me
    D1 Threshold To Senility
    D2 Mutilated Regurgitator
    D3 Gorgonised Dorks
    D4 Lay Off Me
    D5 Consuming Endoderme Pus
    D6 Let It Be For What It Is
    D7 Theatric Symbolisation Of Life
    D8 The Tree
    D9 Pulverized (bonustrack)
    cover

    AGATHOCLES

    Theatric Symbolisation Of Life

    [engl] Great compilation with material from the following stuff Tracks A1-B5 were recorded on 2nd, 9th and 23 November 1991 at Nightingale studios in Antwerp, Belgium. Tracks C1-C7 are taken from the AG / Riek Boois 7"EP, recorded at FNAFF-studios in Dessel, Belgium on 13th August 1988. Tracks C8-C10 are taken from the AG / V.N.A. 7"EP, recorded at Nightingale studios in Antwerp, Belgium on 10th February 1990. Tracks C11, C12 are taken from the "If This Is Cruel"7"EP, recorded at Nightingale studios in Antwerp, Belgium on 14th August 1989 and 10th February 1990. Tracks D1-D5 are taken from the "Fascination Of Mutilation" Live 7"EP, recorded live in Aalst, Belgium on 3rd June 1989. Track D6 is taken from the AG / Smegma 7"EP, recorded live in Aalst, Belgium on 28th October 1990. Tracks D7, D8 are taken from the AG / Blood 7" EP recorded live in Aalst, Belgium on 28th October 1990.
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    17.04.2017
     
  • cover

    AKEPHAL

    Discography

    AKEPHAL, das klingt nach Tod, Verzweiflung und Schmerz, und so kommt's dann auch knüppeldick: rabenschwarzer Düster-Hardcore der doomigen Sorte, der sich erfreulicherweise von metallischem New School-Gezucke fernhält und seine Intensität durch äussert dichtes Gitarrenspiel und vertracktes Drumming erreicht. Krass auch der Gesang: von den im schön gestalteten Booklet abgedruckten Texten versteht man absolut nichts, weil gnadenlos verzerrt und wüst gebrüllt. Trotz allem eine sehr atmosphärische Platte, die gelegentlich stark an NEUROSIS erinnert, aber ohne deren Technik-Einsatz auskommt.
    Format
    CD
    Release-Datum
    15.04.2009
    EAN
    EAN 4260016928699
     
  • 01. Otra Generación Más
    02. Víctimas
    03. Tedio Eterno
    04. Tipos Listos
    05. Todo Me Da Igual
    06. Hedonistas
    07. Expulsados
    08. Paso Al Frente
    09. Máquina, Cuerpo, Soga
    10. Economía
    11. Una Cosa Más Sin Sentido Alguno
    12. M-1937
    cover

    ALGARA

    Absortos En El Tedio Eterno

    [engl] News from the front: ALGARA's first LP is here. From Barcelona, the land where the CNT-FAI shined in 1936, now the anarchist bombs explode again through the twelve tracks of "Absortos en el Tedio Eterno". Ever wondered what would have happened if the RONDOS and CRASS had joined forces at the Conway Hall or if AVIADOR DRO and ESPLENDOR GEOMETRICO never had a couple of judo kicks and the four started a new band? Well, then you are close to imagining how ALGARA sounds. At times sparse militant punk a la CRISIS/ FALLOUT filtered thru the KGB/ SINIESTRO TOTAL machine. At times minimal synthetic idealist anthems, but always revolutionary, forward thinking, and making the sound their own. The anonymous collective self recorded "Absortos en el Tedio Eterno" in a Barcelona squat while engaging in their agitprop campaigns. With songs about poor working conditions, the constant evictions, youth unemployment, and a city consumed by tourism and other forms of gentrification, the LP is a cold call to arms for today’s political punk.
    Format
    LP
    Release-Datum
    23.09.2021
     
  • cover

    ALGOLAGNIE

    s/t

    Format
    LP
    Release-Datum
    ---
     
  • 01. Mach Ma Bilanz
    02. Lügendetektor
    03. Rotz An Deiner Backe
    04. Adolf Führerschein
    05. Kotze Vom Fass Mit Schuss
    06. Himmel Arsch Und Zwirn
    07. Auf's Maul
    08. Akronym
    09. Attack Of The Chemtrails
    10. Van Winkle
    11. Alternative Zu Deutschland
    12. Echokammer
    13. Die Grube Und Der Bembel
    cover

    AMEN 81

    Attack of the chemtrails

    Wenn an der These, dass in den düstersten Zeiten die besten Punkalben entstehen, irgendwas dran ist, dann wird sie hier von Amen 81 gestützt. Der Dreier aus Nürnberg existiert seit Ewigkeiten, macht sich live gerne rar und kommt nur alle paar Jahre mit einem neuen Album um die Ecke. Aber wenn, dann richtig: back to the roots, angepisster, dreckiger und stinkwütender Hardcore-Punk, der sich über das auskotzt, was sich derzeit im Überfluss anbietet: Verschwörungstheoretiker, Nationalismus, Wutbürger, Rechtsruck und der ganze andere Mist. Gerne auch mal mit persönlicher Note und ohne das große Ganze im Blick haben zu müssen. Nicht reden, differenziert betrachten und Verständnis heucheln, sondern Position beziehen und das so direkt wie irgendwie möglich. 13 brachiale Attacken gegen die deutsche Realität, die einfach nur eine Schneise der Verwüstung schlagen. Quasi die corporate identity dieser Band, die nie einfach oder bequem war und schon gar nicht das gemacht hat, was man von ihr erwartet. Amen 81 waren und sind der Mittel-und nicht der Zeigefinger und das ist verdammt gut so. Musikalisch viel mehr „Zurück aus Tasmanien“ als „Le grand tour de passe-passe“, textlich radikal und unmissverständlich, inhaltlich auf den Punkt wie selten zuvor. Gesungen und getextet von allen drei Bandmitgliedern. Volle Breitseite. Endlich fantastischer Sound. Fett nach vorne produziert, knallig, direkt und so passend zu dieser Platte.
    Format
    LP
    Release-Datum
    06.04.2018
     
  • cover

    AMEN 81

    Corpus Christi

    Eine fast vollständige Diskographie der frühen Jahre von Amen 81. Auf zwei LPs gibt es die volle Breitseite, von der kompletten ''...zurück aus Tasmanien''-LP über die ''Stadtfeind''-10'' bis hin zur selbstbetitelten Debut-7'' der Band. Dazu kommen Songs vom dritten Demo-Tape der Band - damals noch unter dem Namen Corpus Christi - und frühe Sampler-Beiträge. Alle hiermit wiederveröffentlichten Scheiben waren seit langem ausverkauft und nicht mehr erhältlich. ''Corpus Christi'' dokumentiert bestens die Weiterentwicklung vom frühen Deutschpunk hin zu aggressivem, angepisstem und schnellem Crust-Punk der späteren Scheiben. Textlich waren Amen 81 schon immer ''outstanding'' und eine Liga für sich: kurze, knappe und direkte Texte in deutsch, straight auf den Punkt gebracht und trotzdem nie platt oder zu parolenhaft. Ganz im Gegenteil, Amen 81 waren immer streitbar, differenziert und sicher nicht kritiklos gegen die eigene Szene. Weit entfernt vom stumpfen Parolen-Deutschpunk-Einerlei zieht die Band seit Jahren konsequent ihr Ding durch und gesteht sich dabei immer wieder Veränderungen zu. Die Einflüsse gehen vom frühen 80er Jahre Deutschpunk über klassischen Hardcore bis hin zu den frühen Anarcho-Crust-Bands. über 80 Minuten Spielzeit auf 2 LPs mit allen Songs der ausverkauften Scheiben.
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    ---
     
  • cover

    AMEN 81 / BUBONIX

    Split

    Mit Amen 81 und den Bubonix teilen sich zwei der besten Hardcore-Bands eine gemeinsame Single. Je Bands gibt`s zwei exklusive Songs, die Bubonix prügeln extrem schnell und heftig nach vorne los und sind um einiges derber und kreischiger als bisher, haben unendlich viel Druck und Power, der Gesang kommt wie immer Klasse und drei Gitarren sorgen für ein Mörderbrett. Wie immer: deluxe, da kann nichts schief gehen. Und bei Amen 81 kann bekanntlich auch nichts schief gehen, es gibt zweimal die volle Ladung hasserfüllten Hardcore-Punk mit sauguten deutschen Texten, soundmäßig entwickelt man sich im Stile der HitpitLP weiter und macht damit alles richtig. Abgerundet wird dieses Kleinod noch durch ein wunderschönes und aufwendiges Layout, beide Bands haben sich richtig viel Mühe gegeben!
    Format
    7''
    Release-Datum
    27.06.2013
     
  • cover

    AMEN 81 / NEIN NEIN NEIN

    Split

    Neue und exklusive Songs von Amen 81 und Nein Nein Nein, die beweisen, dass deutschsprachiger Punk / Hardcore so verdammt spannend sein kann! Amen 81 legen drei Jahre nach der „Hitpit“-LP nach und ballern sich durch sechs ultrawütende und angepisste deutschsprachige Hardcore-Punk-Songs. Musikalisch irgendwo zwischen der „Zurück aus Tasmanien“- und der „Hitpit“-LP. Direkte Punkrockattacken gegen die Schlechtigkeiten der Welt, roh, straight und kompromisslos, dabei aber nie platt oder parolenbrüllend. Amen 81 sind eine der wenigen Bands, die diese Wut authentisch transportieren können, ohne dabei in Plattituden abzudriften. Liveauftritte der Band gibt‘s eher selten, auf Platten muss man oft Jahre warten. Um so schöner, dass es jetzt wieder so weit ist und Amen 81 nichts von dem eingebüßt haben, was sie schon immer auszeichnete! Nein Nein Nein sind auf ihren letzten Aufnahmen ever so hart und direkt wie noch nie zuvor. Inspiriert von ihren Split-Partnern legen sie musikalisch eine ganz Schippe drauf und gehen wesentlich heftiger zu Werke als auf den Vorgängeralben. Etwas mehr Hardcore als Punkrock, eher Uniform Choice als Turbostaat: die Band gewinnt dadurch an Direktheit und trifft noch punktgenauer. Geblieben sind kurze, direkte Kick-Ass-Songs, die immer nach vorne los gehen und textlich jede Menge zu sagen haben. Hier werden keine Parolen gebrüllt, dafür wird die Wut in kleine Geschichten und Alltagsbeobachtung gepackt: klischeelos, tiefgründig und direkt in Herz und Hirn.
    Format
    LP
    Release-Datum
    20.01.2011
     
  • cover

    AMTRAK

    Bleipony

    hamburgs electro-sciFi-punk ensemble finally releases a full lenght album after their debut 7inch on Narshardaa. in the vein of early german bands like Wirtschaftswunder or Malaria and newer acts like Sick Lipstick. broken foot meets dancefloor. no wave meets flood. deeply fissured popsongs with a lot of keyboard-sounds and female singer. LP with full-colour poster.
    Format
    LP
    Release-Datum
    26.06.2009
    EAN
    EAN 4260016928712
     
  • cover

    AMTRAK

    Same

    Erstes Release dieser (Fast-) Girl-Band aus Hamburg, die sich, ausgestattet mit Bass, Schlagzeug, einer praegnanten Orgel und schrillem weiblichem Gesang, dem punkigen Neo-NoWave verschrieben haben. Waehrend die ersten beiden Songs ''Wueste'' und ''Unbehagen'' noch sehr nach 80er Jahre und Neue Deutsche Welle klingen, sind ''Tetris'' und ''Universell'' auf Seite 2 eher schleppend und krachig und erinnern an Bands wie SICK LIPSTICK oder MILEMARKER, nur eben auf deutsch. Modern Discopunks take note!
    Format
    7''
    Release-Datum
    15.04.2008
    EAN
    EAN 4260016928750
     
  • 1 Lifes/ The Other Victims
    2 Silenced Voices
    3 Democratic Dictaotship
    4 Defender Of Freedom And Democracy 5 Imperial Nightmare
    6 Everybody’s Guilt Not Ours
    7 Rewriting The History
    8 War Is Peace
    9 Plundering the World
    10 We Are All Foreigners
    11 Individium (Hidden Tracks)
    cover

    ANARCHUS

    Defenders Of Freedom And Democracy

    [engl] ANARCHUS are a star of grindcore scene in South America. Founded as long ago as in 1987 and still inexhaustibly tormenting the underground stages with their energetic grindcore pieces. In November of 1988 the first demo of the band "Total Hate" was recorded, followed in 1990 - and with Julio Alvarez in the guitar-of the first EP of the band, "Final Fall of the Gods" with Rigid Records. Both recordings get a great response in Mexico and other countries and by May of that year (1990) the band had a mini tour in Tampa Bay, Florida for the promotion of the EP playing next to bands like Assuck and Paineater. In 1991 enters Miguel Angel Cortes "Thrasher" and in 1992 Jaime "The Grandfather" in the drums. In spite of multiple complications and changes of members the band continues playing for almost all Mexico since 1988. Over the following years some of the recordings have been reedited and several compilations have also been performed. In 2004 the group carried out a very extensive and satisfactory tour of Japan From 2012 to 2015 there was again more changes in the lineup until the arrival of Luis Oropeza (who had previously been in the band,as lead guitar and with whom the band's record the first album: "Age of Consent"), Vernon Blake, Bodybag Bob and Mike Petrak. The new CD is recorded early 2017 at the MAT Studio and Masterered at Dream On Records 10 brutal grind attacks in the vein of ASSÜCK and early MISERY INDEX material. After 30 years of existence a real blast from the south american scene heroes ANARCHUS.
    Format
    CD
    Release-Datum
    08.05.2017