Katalog

Suchergebnisse

  • cover

    WINTERBRIEF

    Famous shoppers

    full album by this electro-pop-punk duo from Philadelphia, with 11 songs of catchy and bouncy synthesizer-and-guitars-punk, in the same vein as bands like LE TIGRE or TRACY & THE PLASTICS, but also with similarities to bands like WIRE...
    Format
    LP
    Release-Datum
    ---
     
  • cover

    WOLFKIN

    Brand new pants

    Wolfkin sind eine ungewöhnliche Rockband, die auf eine Reise in ihre ganz persönliche Fantasiewelt einladen. Orchestrale Irrgärten, verwunschene Wälder aus Streichern und Geschichten aus anderen Welten finden sich in einem grenzenlos anmutenden musikalischen Spiegelkabinett des Duos Christian Gotfredsen und Lars Vognstrup. Mit großem Pathos und gewitzter Selbstreflexion singen die beiden Herren von geradezu heimtückisch becircenden Geschichten und erzählen Märchen für Erwachsene, während ihre Stimmen gemeinsam im Kontrast zwischen kaltherzigem Zynismus und hingebungsvollem Romantizismus umeinander herummäandern. Eine musikalische Mischung aus exotischer Düsternis, Morricone-esken Americana-Anleihen, gleichermaßen stilvoll wie verrucht und schmutzig ist ihr Debütalbum „Brand New Pants“ geworden. Einerseits zwingend tanzbar, andererseits tropfend vor psychedelischen Ausbrüchen – gleichermaßen synthesizerlastig und dräuend vor Seventies-Gitarren, die den guten alten Rock’n’Roll heraufbeschwören, als hätte er nie auch nur ein Nickerchen gemacht.
    Format
    LP
    Release-Datum
    06.11.2009
     
  • cover

    YAGE

    Some Time Of A Time

    [engl] "Some Time Of A Time" concludes the story of Yage and represents our very own and personal tribute to a very special band and some very special friends. The Discography includes all songs previously released on "The Human Head is too strong for itself" 10inch, their first and second selftitled 7inches, "17 October 1984" 12inch and several Split- and Compilation Tracks. The first run of 100 copies will also include their "Anders Leben!?" 12inch. Farewell!
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    30.10.2010
     
  • cover

    YEAH YEAH YEAHS

    It's blitz

    Der Weg von der ersten Maxi bis hierher war weit und es hat sich doch einiges verändert seit diesen Tagen. Vom rough-ungestümen Punkminimalismus der ersten Eps ist nicht mehr so furchtbar viel übrig geblieben, die YYY sind auch aufgrung verbesserter Produktionsbedingungen zu einer Band mutiert, die eine Bühne jeder Größe füllt und die offen in alle Richtungen ist. Karen O klingt großartig wie immer, aber kontrollierter, singt auch Balladen und beeindruckt mit ihrem Timbre und ihrem aussergewöhnlichen Gesangsstyle, Schlaksi Zinner hat mittlerweile neben dicken Gitarrensounds seinen Spass an den Sounds von Vintage-Synthies, die auf fast allen Songs flirren oder integriert wurden. Überhaupt ist es nicht mehr die reduzierte Instrumentierung eines Trios, sondern eine große Rockproduktion, die manchmal gar opulente Erfüllung von musikalischen Visionen, die in verschiedenste Richtungen bis hin zu Disco, 80s-Pop und Psychedelicrock weisen und die die YYY als neue, geläuterte Band nun endgültig wiederauferstehen lassen.
    Format
    LP
    Release-Datum
    08.04.2009
     
  • cover

    YELLOW PRESS

    Comfortable Curses

    Das erste Album von The Yellow Press. Die Band hat ausgiebig am Material gefeilt und gearbeitet, es fliessen jetzt verstärkt Einflüsse aus dem Dischordsound der 90iger Jahre ein, der von Bands wie Fugazi oder Jawbox geprägt wurde. Der Discopunk-Anteil und der Einsatz des Keyboards wurde ein wenig zurückgeschraubt, wodurch sich die Band m.M. nach angenehm von den ganzen Les Savy Fav Kopien abhebt. Die Songs haben dadurch aber nicht im geringsten an Energie und Groove verloren eher im Gegenteil. Mit jeden Hören graben sich die Songs mehr und mehr in deine Gehörgänge ein, sind packend, mitreissend und lassen die Beine nicht mehr stillstehen. Die Scheibe hätte bei der Qualität auch gut und gern bei Dischord erscheinen können...
    Format
    LP
    Release-Datum
    ---
    Format
    CD
    Release-Datum
    ---
     
  • 01. Lassie
    02. Miami Heat 0
    03. Lover
    04. Eight
    cover

    YOUNG HARE

    selftitled EP

    Debut EP der Frankfurter Band YOUNG HARE. Als Duo spielen sie unermüdlich neue, multiinstrumentale Sounds ein - sphärischer Gesang loopt sich über ein polyrhythmisches Schlagzeug, unterstützt von tanzbaren elektronischen Beats - R'n'B, DreamPop, Tropical Wave - der Output ist immens. Die tropisch klingende Gitarre untermalt programmatisch die Botschaft: "Bringing Summer back". Versteckte Fieldrecordings, der Einsatz von naturalistischen Samples und extreme Raumklänge sind ebenso bewusst angewandte Techniken der Band - experimentierfreudig auf ihren Veröffentlichungen, mitreissend unkonventionell auf ihren Liveshows. 4 Tracks auf coloriertem 180gr Vinyl, handnummeriert.
    Format
    LP
    Release-Datum
    20.10.2011
     
  • 01. √
    02. Honolulu Cool
    03. Playing Drums to Lionel Richie
    04. Fontanello
    05. Endor Love
    06. JThriller
    07. I have never stayed so long anywhere
    cover

    YOUNG HARE / BDYBLDNG

    Split

    BDYBLDNG, das sind Naumann, Schulze, Ospelt, Winter. Ex Plokk, Fuckuismyname und Vom Segeln. Sie leben in Berlin und bewegen sich musikalisch dort, wo es komplex und laut ist. Post-Punk, Noiserock, schneidende Gitarren, wummernder Bass und mehrstimmiger Gesang schaukeln sich hoch zum doppelten Schlagzeug. Die 4 Tracks wurden aufgenommen von Felix Florian Tödtloff in Berlin.YOUNG HARE sind Marc Krause und Martin Phil Pfanzer aus Frankfurt am Main. Nach langer Freundschaft mit den Bodybuildern wurde gemeinsam eine Platte rausgebracht, deren A und B Seite sich nicht deutlicher unterscheiden könnte.. YOUNG HARE spielen hypnotischen Dreampop, gepaart mit Fieldrecordings, tropischer Gitarre und sphärischen Gesang.
    Format
    LP
    Release-Datum
    12.10.2012
     
  • cover

    ZOOKEEPER

    Tour

    Debüt der neuen Band um Legende und Ex - Mineral und Ex – Gloria Record Mastermind Chris Simpson! Enthält die zwei Tracks ''Trumpets'' und ''Snow in Berlin''! Er hat nix verlernt, auch wenn wieder ein gutes Stück reduzierter und ruhiger als die vorherigen Projekte. Beeindruckend eindrínglich und einfach unverwechselbar.
    Format
    7''
    Release-Datum
    10.04.2009
    EAN
    EAN 4260016928217
     
  • cover

    ZOONAMI

    s/t

    Format
    7''
    Release-Datum
    ---
     
  • cover

    zOSCH!

    Birds Don’t Lie

    Zosch aus Köln eröffnen das neue Jahr 2012 mit einer Wahnsinnsplatte vor dem Herrn, die zugleich klar macht, das Punk mit Synthie auch ohne affigen Discobeat und hohlem Parolengedresche gut knallen kann. Zosch setzen neue Maßstäbe mit ihrem hitverdächtigen Mix aus simplen Punksmashern mit smartem Synthiegedudel, ab dieser LP auch in einem Wahnsinnssoundgewand durch die Tonmeisterei Oldenburg, perfekt gemischt von Robin Völkert (Dean Dirg, The Now Denial). Catchy Orgelhooks treffen auf 110%igen Punk von zwei Sängerinnen, dazu Schlagzeug, Bass und Synthie statt Gitarre. Dieses Mal auch mit vier Gitarrensongs statt dem gewohntem Discopunksound. Die Mische machts und die is höchstexplosiv, symphatisch und tanzbar.
    Format
    LP
    Release-Datum
    01.03.2012