Artists

Hier findet ihr die Künstler/Bands.

REVEREND BEAT-MAN

  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    AND IZOBEL GARCIA – baile bruja muerto

    Der Reverend zusammen mit der LA/Mexiko Legende mit der mysteriösen Stimme. Gemeinsam kreieren sie einen absoluten Kracher des Blues Trash und Folk Noir!! Incl. Unfassbarer Coverversionen von Venom, Doors und Chavela Vargas! Die beiden trafen sich zum erste Mal in Los Angeles bei einer Show einer Lokalen Garagen Band, er fragte, ob sie die Orgel und das Schlagzeug spielen könne, sie sagte ja. Und der Bund wurde geschlossen, ein paar Tage später spielten sie ihre erste Show in Alex's Bar in Long Beach, ein paar Monate später tourten sie durch ganz Europa, jetzt halten Sie zum ersten Mal ihr gemeinsames Album in der Hand, die meisten der songs sind selber geschrieben doch einige sind Cover wie zbsp: "Macorina" von Chavela Vargas, einer mexikanischen Ikone in traditioneller Folk Noir Musik Sie war eine Kämpferin für Frauenrechte in Mexiko und weltweit, "Black Metal" ist von Venom, Beat-Man´s Lieblingsband aus den 80ern, "Love me two times" von the Doors und wurde interpretiert als gruselige Horrorversion mit einem Touch Friedhof-Romantik!
    Format
    LP + CD
    Release-Datum
    18.01.2019
    EAN
    EAN 7640148982917
     
  • 01. I Have Enough
    02. I'm Not Gonna Tell You
    03. Today Is A Beautiful Day
    04. I'll Do It For You
    05. The White Wolf Is Back In Town
    06. But I Love You
    07. You Are On Top
    08. If I Knew
    09. Then We All Gonna Die
    10. Love Is Simply A Dream
    11. Looking Right Through
    12. Lass Uns Liebe Machen
    cover

    REVEREND BEAT-MAN

    and the New Wave - Blues Trash

    Der 1967 geborene und ehemalige Wrestling Rock'n'Roll One Man Band Aktivist Lightning Beat-Man (1992-1999) wurde zum Jahrtausendwechsel zu einem primitiven Rock'n'Roll Blues Prediger und veröffentlichte unzählige Aufnahmen auf mehreren Labels. Als er 2017 eine Hand voll Songs zusammen hatte, war die Idee diese mit mehreren Musikern aufzunehmen und ihnen die Songs erstmal nicht zu zeigen. Sie gingen ins Studio und er spielte ihnen die Songs einmal auf der Gitarre vor, dann hatten sie 2 Takes um den Song aufs Magnetband zu bringen (alles Analog) die Idee war Free Style und so ist das ganze Album. Das Ergebnis war ein Mix aus Blues Trash, New Wave Folk und Dark No Wave Garage Punk und Rock'n'Roll. Die Musiker wählte er unter seinen derzeitigen Lieblings Musikern aus Bern und Los Angeles aus und nannte die Band THE NEW WAVE NICOLE IZOBEL GARCIA kommt aus Los Angeles mit mexikanischen Wurzeln, einer Sängerin, die die Gabe hat, ihre Stimme direkt mit deinem Herzen zu verbinden. Sie spielt eine unorthodoxe Orgel und spielt Schlagzeug und Percussion wie ein Teufel, wobei Reverend Beat-Man die meisten Shows als Duett spielt. MARIO BATKOVIC ist ein gebürtiger Bosnier und ist als Flüchtlingskind nach Bern gekommen. Er hat klassische Musik auf dem Akkordeon studiert und spielt ein Kraut Avantgarde Akkordeon wie kein anderer, er kreiert Film- und Gamemusik und hat selbst eine Ein-Mann-Band, er ist ein totales Genie (produziert von Geoff Barrow aus Portishead). JULIAN SARTORIUS, ein weiteres Berner Original, ist wahrscheinlich einer der außergewöhnlichsten Schlagzeuger Europas oder sogar der Welt. Er ist einer der wenigen Schlagzeuger, der sein Schlagzeug als Instrument spielt und nicht nur als Schlagmaschine, er spielt viel Free Jazz und Improvisationen (Sophie Hunger, Trio Colin Vallon, Manuel Troller, Hans Koch, Bruno Spoerri etc.). RESLI BURRI ist ein legendärer Berner Musiker, der eine Jam-Band zusammen mit Mario und Beat-Man hat (Drü) er ist Multiinstrumentalist bei den Dead Brothers und Patent Ochsner, zudem ist er Film- und Zirkus-Musik-Autor.
    Format
    LP + CD
    Release-Datum
    21.03.2018
    EAN
    EAN 7640148982733
     
  • 01. get on your knees
    02. come back lord
    03. back in hell
    04. how far can you go
    05. save my soul from hell
    06. they ring the bells for me
    07. the lord is coming back
    08. oh lord !
    09. you don't have to do it
    10. fuck you jesus fuck you oh lord
    11.show me how
    12. you don't know
    13. popcorn up your ass
    cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Get on your knees

    1999 Transformierte sich der Beat-Man vom Wresling Rock'n'Roll super Hero ( Lightning Beat-Man) in ein BLues Trash Preacher der Extra Klasse, Normalerweise Auftretend als One Man Band suchte er sich eine Unglaubliche Brut an Gastmusikern : Gerry Mohr und Robert Butler ( the Miracle Workers, the Get Lost) Janosh ( the Monsters ) und Gringo Starr ( the Jackets, the Never Heard Of Ems) um 2001 Gemeinsam nach London zu Pilgern um im Berüchtigten ( damals noch unbekanten) Tea Rag Studio eine Schallplatte aufzunehmen was dabei entstanden ist sucht seines gleichen und wurde nach ihrer erst veröffentlichung im jahre 2001 zu einem Kult objekt der Extraklasse , wurde vielmals kopiert aber nie erreicht und verkaufte sich wie warme semmeln, songs wie 'GET ON YOUR KNEES' sind vom early blues der 50er wie ihn Howling Wolf gespielt hatte beinflusst aber gnadenlos duch den Beat-Man Trash fleischwolf geschmissen, das Gleiche Wie mit den Gospel Nummern 'oh lord' und come back lord' dies 13 songs werden in deine Ohrgänge eindringen und direkt ins kleinhirn gelangen um sich dort breit zumachen.. als ist dies eigentlich sozusagen medizin die einer Sinneserweiterung gleichkommt so wie es LSD auch machen würde, nur ist dies hier gesund, sehr gesund
    Format
    LP
    Release-Datum
    01.05.2002
     
  • 01. Black Metal

    02. My baby don't care for me

    03. Wake up

    04. We all gonna die

    05. Go devil go

    06. Love me two times

    07. You are on top

    08. Iron Maiden

    REVEREND BEAT-MAN

    Poems from the graveyard

    Der Beat-Man ist der Beat-Man und es ist unnötig etwas zu seiner Person und zu seinem Schaffen zu schreiben. Wie ihr natürlich wisst hat er mit Voodoo Rhythm sein eigenes Label und doch verbindet uns seit Jahren eine innige Freundschaft. Aus dieser Freundschaft entstanden nicht nur die Special Editions für die Monsters, sondern auch diese 10“. 75 cm groß und ca. 25 kg schwer. Diese Platte ist mein Denkmal für einen Typen der vielen Menschen wieder die Hoffnung an den Rock’n’Roll gab, an einem Mann der um die Welt reist, um zu zeigen das es keine Verstärkerwände braucht um einen das Hirn aus der Schädeldecke zu blasen, einen Freund mit dem man in einem Satz über Biokäse und GG Allin reden kann, einem Künstler bei dem die Bretter die die Welt bedeuten, diese auch noch Bretter sind. Auf dem Bild ist der Prototyp drauf und das Original wird noch etwas raffinierter sein. In der Hand hält der Beat-Man seine Rock’n’Roll Bibel, sein Manifest an die Menschheit. Warum so eine Special Edition? Eine die phänomenalerer ist als das was Kiss je zustande gebracht haben, eine an der ich seid 2 Jahren arbeite, eine die für jede Studentenwohnung zu groß sein sollte, eine deren Herstellung mehr kostet, als die durchschnittliche Plattensammlung der Deutschen? Ganz einfach, weil er es verdient hat und weil ich es kann. Wir reden hier über Fan sein, wir reden hier über etwas zu machen, was keiner je zuvor gemacht hat, über Leidenschaft, im Grunde über die Liebe zur Musik und Freundschaft zu Menschen. Künstler die Menschen wirklich ernsthaft berühren können sind selten, der Beat-Man ist einer der Wenigen der diese Gabe besitzt. Wir alle werden sterben, aber er hat unser Leben lebenswerter gemacht. That’s it! Jetzt zur Preisgestaltung und bitte lesen: Der Preis ist der Preis den das Material gekostet hat. Der Gewinn ist dabei 0,-€. Ich würde mich freuen, wenn ihr bei der Bestellung im Notizfeld den Betrag nennt, den ihr für meine zweijährige Arbeit ausgeben wollt. Dieses ist euch freigestellt und liegt in euren Händen. Gewiss ist nur, das ich mit diesem Geld neue Special Edition bauen werde.
    Format
    10''
    Release-Datum
    14.03.2014
     
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Surreal folk blues gospel trash #1

    Neues Album unseres Schweitzer Trashhelden. Mehr Power haben wenige Leute und so lieben wir ihn! Der Titel ist auf der Scheibe Programm und wirklich ein echtes muss für jeden Beat-Man Fan. Mein Favorite ist das Beatjazzstück " The Beat-Man way" und ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage schon jetzt ein Klassiker!
    Format
    LP
    Release-Datum
    31.08.2007
    Format
    CD
    Release-Datum
    31.08.2007
     
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Surreal folk blues gospel trash #2

    Zweites Album der Reihe vom Beat-Man. Wieder gibt es vom King of primitiven Rock & Roll und Gospel Blues Trash voll was auf die Glocke. Auch hier glänzt er wieder mit einem vielseitigen Mix aus Blues Punk, Honky Tonk Stomp, Folk, Teufels-Gospel und melodramatischer Country Musik.
    Format
    LP
    Release-Datum
    10.12.2007
    Format
    CD
    Release-Datum
    11.01.2008
     
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Sounds of Subterrania - Waterboarding

    Ab März 2011 gibt es einmal monatlich eine kleine Sounds of Subterrania Hafenrundfahrt, das Ganze wird natürlich musikalisch begleitet von verschiedenen Bands des Labels. Dazu eine kleine Batterie von Merchandise, sprich Siebdruckposter, Shirts und Beutel. Warum? Weil es dies wert ist.
    Format
    Bag
    Release-Datum
    12.03.2011
     
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Sounds of Subterrania - Waterboarding / grey

    Ab März 2011 gibt es einmal monatlich eine kleine Sounds of Subterrania Hafenrundfahrt, das Ganze wird natürlich musikalisch begleitet von verschiedenen Bands des Labels. Dazu eine kleine Batterie von Merchandise, sprich Siebdruckposter, Shirts und Beutel. Warum? Weil es dies wert ist.
    Format
    Size S
    Release-Datum
    12.03.2011
    Format
    Size M
    Release-Datum
    12.03.2011
    Format
    Size L
    Release-Datum
    12.03.2011
    Format
    Size XL
    Release-Datum
    12.03.2011
     
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Sounds of Subterrania - Waterboarding / white

    Ab März 2011 gibt es einmal monatlich eine kleine Sounds of Subterrania Hafenrundfahrt, das Ganze wird natürlich musikalisch begleitet von verschiedenen Bands des Labels. Dazu eine kleine Batterie von Merchandise, sprich Siebdruckposter, Shirts und Beutel. Warum? Weil es dies wert ist.
    Format
    Size S
    Release-Datum
    12.03.2011
    Format
    Size M
    Release-Datum
    12.03.2011
    Format
    Size L
    Release-Datum
    12.03.2011
    Format
    Size XL
    Release-Datum
    12.03.2011