Labels

Sabotage

  • 01. Carry On
    02. Mind Your Heart
    03. Fight For You
    04. Where Time Doesn't Exist
    cover

    ANDY THE BAND

    Carry On

    Format
    7''
    Release-Datum
    15.04.2017
     
  • 01. Magdalene
    02. Tell My Horse
    03. Ex Oblivione
    04. Anamnesis
    05. Cold Air...Dead Hand
    06. ... Dead Hand
    07. Byzantine
    08. Weaver
    09. Dirges Dwell
    10. Impasse
    cover

    ARCTIC FLOWERS

    Weaver

    Die zweite Platte von einer der besten Female-Fronted Deathrock Bands, die es jenseits der 1980er gibt! Der Debüt-Longplayer vor 3 Jahren war schon geil, auf der neuen Scheibe merkt man allerdings, dass man ganz ordentlich in Sachen Songwriting gedreht hat. Man wirkt insgesamt sehr viel vielschichtiger und abwechlungsreicher und schafft es ohne Probleme die Stärken von heutigen Punkkombos wie den Red Dons mit dem düsteren Sound von alten Underground-Helden wie (den original) Voodoo Church, Super Heroines oder Your Funeral zu verbinden.
    Format
    LP
    Release-Datum
    14.02.2014
     
  • cover

    AUSTIN LUCAS

    Common cold

    Ein wunderschönes Kleinod für alle FreundInnen von American Roots Music. Lucas vereint mehrere Generationen typisch amerikanischer Folk- und Countrymusik und hat seine Familie mit eingebunden, sein Vater Bob spielt Banjo und fiedelt, die Stimme seiner Schwester Chloe ergänzt Lucas wunderbar auf der Mörderballade `Cruel Brothers´ und ergänzt immer wieder gezielt Lucas´ Vocals. Der Einfluß zeitgenössischen Lo-Fi/Indie ist ebenso zu spüren, v.a. in den dunkleren Momenten, die Scheibe lebt enorm von Lucas folkiger, teils exaltierter Stimme. Ein wundersamer, liebevoller wie ehrlicher Trip durch die amerikanischen Provinzen.
    Format
    CD
    Release-Datum
    10.04.2009
    EAN
    EAN 100000013273
     
  • cover

    AUSTIN LUCAS

    putting the hammer down

    2008er Studioalbum des vom mittleren Westen nach Prag, Tschechien ausgesiedelten Lucas, der in verschiedenen Punkbands spielt(e) wie Rune, Twentythird chapter, K10 Prospect oder gar bei der Crustcoreband Guided cradle. Kann man kaum glauben, wenn man den urtümlichen Americanasound seiner Soloscheiben hört, hier reiht er sich irgendwo zwischen Johnny Cash und diversen Glitterhousebands ein. Seine Stimme und sein Genie leuchten hier erneut hell und klar auf, wenn er `Man Alive´ zu Banjo und Fidel anstimmt, vielleicht der schönste und hitverdächtigste Song, den er bislang geschrieben hat. Country und Bluegrass-Songs in typisch amerikanischer Tradition mit einem leicht dunklen Unterton bestimmen die 11 Songs dieses Albums. Alles DIY produziert, Vinyl lim. auf 500
    Format
    CD
    Release-Datum
    10.04.2009
    Format
    LP
    Release-Datum
    03.07.2009
     
  • 01. Graves
    02. I Don't Care
    03. About These Words
    cover

    AUTISTIC YOUTH

    Graves

    Brandneue 3-Track EP die anlässlich der Euro-Tour kam! Der Titelsong ist der Hidden Track vom aktuellen Vinyl in besserer Qualität. Die anderen beiden Nummern sind exklusiv und klingen etwas mehr nach früheren A.T.-Nummern. Geiler OC-Punk, der oldschooligen Sorte den man uneingeschränkt jedem Fan von Größen wie Agent Orange, Adolscents, usw empfehlen kann.
    Format
    7''
    Release-Datum
    05.08.2014
     
  • cover

    AUTISTIC YOUTH

    Landmine beach

    Portland spuckt im Moment eine coole Band nach der anderen aus. Hier gibts die Kollegen von Estranged die ebenso wie diese - wie könnte es auch anders sein - stark von den Wipers beeinflusst wurden. Adolescents hört man ebenfalls durch, auch wenn die Marschrichtung eher in die 60s geht. Observers, Red Dons und Hex Dispensers sind hier eindeutig als Vergleiche zu nennen und zeigen gleichermaßen das Level der Youngsters wie auch die coolness des Outputs in Form des leckeren Vinyls das im noch schmackhafteren Silkscreen ankommt!
    Format
    LP
    Release-Datum
    10.04.2009
     
  • cover

    AUTISTIC YOUTH / COLA FREAKS

    Split

    Eigentlich als Tour-EP diesen Sommer geplant, aber halt abgefuckt ... egal, beide Bands mit je zwei Tracks. Die Cola Freaks aus Arhus mit snotty Punkrock im klassischen KBD-Punkstyle aufgenommen von Jay Reatard. Die Youngsters von Autistic Youth (Portland) hauen dann zwei melodische Smasher aus dem Ärmel im Stile von älteren, kalifornischen Bands im now-a-days Soundgewand.
    Format
    7“
    Release-Datum
    10.04.2009
     
  • 01. The Hordes
    02. Exiled
    03. The Creature
    04. The Mask
    05. Orwell's Troops
    06. Lost
    07. A Likely Outcome
    08. Villains
    cover

    BELLICOSE MINDS, THE

    The Creature

    Format
    LP
    Release-Datum
    02.08.2017
     
  • 01. Lessons
    02. The Spine
    03. Bellicose Minds
    04. Call To Graves
    05. The Observer
    06. Engulfed
    07. Visions Of Pain
    08. Banished Alone (Forever)
    09. Bloody Hands
    10. Destruct
    11. In Greed
    cover

    BELLICOSE MINDS, THE

    The Spine

    Einer der Wegbereiter des neu aufgekeimten Post-Dark-Goth-Punk-Revivals, das uns solche Perlen wie TK Untergang, Estranged, Belgrado, Spectres usw bescherte, kommt nach den früheren Demos und der Single von vor ein paar Jahren mit seinem Debüt-Longplayer angeschossen. Man bewegt sich in eine ähnliche Richtung wie die Genannten, kombiniert munter 80er Jahre Deathrock, Goth usw, ist dabei aber auch immer politisch, was eine überaus positive Entwicklung der aktuellen Szene ist. Musikalisch kommen da Einflüsse von den Chameleons, The Sound ebenso zu Gehör wie TSOL und Christian Death.
    Format
    LP
    Release-Datum
    15.09.2013
     
  • 01.white walls
    02.come down
    03.heat death
    04.still aint right
    05.black hole
    06.little gods
    07.Prey
    cover

    BI MARKS

    s/t

    Neues Mini-Scheibchen von den Buben aus Portland. Sieben Songs, die auf 45 Umdrehungen ultrageilen HC-Punk dar reichen. Klingt immer noch stark nach einer frühen, wütenden Mischung aus Angry Samoans, Black Flag und ähnlichem. Hier und da gibts noch ein paar Tupfer Citizens Patrol obendrauf und die Gitarre wirft auch immer mal wieder mit 80er Jahre Metal-Einlagen um sich. Was erstaunlich gut funktioniert und der Band nochmal einen guten Schub Eigenständigkeit gibt. Gefällt mir noch deutlich besser als die ohnehin schon geile erste Platte!
    Format
    LP
    Release-Datum
    11.07.2013
     
  • cover

    BI MARKS

    The golden years

    Portland haut wieder auf die Kacke! Nach den ganzen Neo-Crust und Disorder-Sytle Kapellen gibt jetzt neben Austistic Youth auch noch die Bi-Marks, die sich dem melodischen Punk/Hardcore annehmen. Und das machen sie sehr gut! Feinster Melopunk ala RKL, Adolescents schrubbelt hier aus den Boxen!
    Format
    LP
    Release-Datum
    14.03.2012
    EAN
    EAN 4260016926879
     
  • cover

    CAT PARTY

    Rhapsody In Black

    Jetzt endlich das zweite Album von den Jungs aus Orange County, CA. Mit Rhapsody in Black liefern uns Cat Party einen Instant-Klassiker in Sachen Postpunk ab! Wummernde Basslines, frickelige Schießbude, nöliger Gesang und eingängige Gitarren die immer wieder an Wipers erinnern. War der Vorgänger noch eher im Down- bis Mid-Tempo angesiedelt und erinnerte eher an Joy Division, The Sound, bekommen wir hier auch schnellere Nummern um die Ohren gehauen, die jeden Freund von Estranged, Spectres zu begeistern wissen werden.
    Format
    LP
    Release-Datum
    27.09.2011
     
  • cover

    CHAD VAN GAALEN

    Soft Airplane

    Das 08er Album erstmalig als Doppelvinyl. Ein unermüdlicher Musiker, der vermutlich monatlich ein neues Album veröffentlichen könnte, früher hat er in Calgary als Strassenmusiker sein Geld verdient, heute nimmt er die über Jahre geschriebenen Song mit Hilfe einer alten Bandmaschine und einer JVC Kompaktanlage in seinem Keller auf. Und klingt defintiv nach einer ganzen Band, sein Arsenal besteht aus Gitarren, Schlagzeugbeats, Loops, Samples, ungewöhnlicher Percussion, Glockenspielen, Verzerrung, Synthies, Akkordeons und vielem mehr, er beweist auch hier sein großes Songwriting-Talent und sein untrügliches Gespür für hängen bleibende Melodien im Kontext mit raffiniert inszenierten Songs. Das erinnert manchmal am einen zerbrechlicheren Neil Young bei den ruhigeren Songs, aber auch bei vielen Songs nach US-90er-Indie a la Sebadoh und so manchem seiner Sub Pop-Kollegen.
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    20.07.2011
    EAN
    EAN 4260016927715
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    20.07.2011
    EAN
    EAN 4260016927715
     
  • cover

    COLDBRINGER

    Lust and ambition

    Coldbringer sind Ex-From Ashes Rise/Hellshock/Talk Is Poison- Leute, die auf den Pfaden von Leatherface und Manifesto Jukebox wandern, dazu n Schuss Naked Raygun und Hüsker Dü und viel rauhe rohe Energie, so wie Punkrock eben klingt wenn er düster und unheilvoll klingen sollte. Erinnert klar an Stubbs Reibeisenvocals, und rockt !
    Format
    LP
    Release-Datum
    10.12.2007
     
  • 01. The Wall
    02. Save Yourself
    03. Death and Depression
    04. You Represent Decay
    05. Desperation in a Police State
    06. The Siren
    07. Coldstore Operation
    08. Surveillance
    cover

    DAILY RITUAL

    s/t

    Format
    LP
    Release-Datum
    10.04.2015
     
  • A1. Daily Ritual -Head Of State
    A2. Daily Ritual -Suffocation
    B1. The Stops - Open Eyes
    B2. The Stops - Between The Lines
    cover

    DAILY RITUAL / THE STOPS

    Split

    Format
    7''
    Release-Datum
    10.04.2016
     
  • cover

    DIGGER BARNES

    My name is digger

    Digger Barnes aus Hamburg mit einem neuen Release, sehr sympathisch, sehr persönlich, sehr charmant. Die Wurzeln in den 60s, das Herz im Punkrock, meist mit Banjo, Akustikklampfe, ab und zu mit Kontrabass und Orgel bewaffnet (unterstützt u.a. von Kumpel Allie Total Blam Blam) gibts zwei neue herzerwärmende Stomper, und man hört irgendwie, dass Hamburg das deutsche Nashville sein muss. Eins ist eine fantastische Coverversion von Social Distortions ''Reach the sky''!
    Format
    7“
    Release-Datum
    10.04.2009
     
  • cover

    DIGGER BARNES

    Time has come

    DIGGER BARNES ist Singer/Songwriter, Performer und Bassist u.a. von Chuck Ragan (HOT WATER MUSIC) und der in den USA dieses Jahr bereits zum zweiten mal stattfindenden REVIVALTOUR. So spielte Barnes in diesem Rahmen bereits für Tim Barry (AVAIL), Ben Nichols (LUCERO), Tom Gabel (AGAINST ME), Frank Turner u.a. Ermuntert von seinen amerikanischen Kollegen erscheint nun mit TIME HAS COME das eigene Debut, ein vielseitiges Americana-Album mit packender, meist düsterer Atmosphäre und einem beeindruckenden musikalischen Spektrum. Ähnlich wie Johnny Cash mit seinen American Recordings, schafft es Barnes so unterschiedliche Einflüsse wie Folk, Indierock, Gospel, Rockabilly, Pop und Country unter einen Hut zu bringen und stilvoll zu verschmelzen. Stampfende Chaingangbeats wechseln sich mit mal swingenden, mal rockenden Uptemponummern ab, dazwischen gibt es melancholische Balladen und auch zwei Instrumentalstücke, die Barnes' Faible für Filmmusiken und Soundcollagen erahnen lassen. Textlich rankt sich alles um Themen wie: Flucht, Stagnation, Rache, Verlust und biblische Untergangsszenarien. Digger Barnes hat ein Spiegelkabinett erschaffen, in dem er seinen Dämonen freien Lauf lässt. Die Geschichten von zwielichtigen Charakteren, Lonern, Losern, kaputten Schönheiten und wirren Predigern entwickeln durch ihre Drehung, Doppelung und Verzerrung ein Eigenleben, und so weiß man bei Digger Barnes nie so genau, wo die eigene Biografie aufhört und die Fiktion anfängt. Das Artwork des Albums ist wie zu erwarten von Barnes' Partner-in-Crime Pencil Quincy konzipiert worden, der mit seinen Bildern maßgeblich zum Markenzeichen „Digger Barnes“ beiträgt und ihn in den letzten Jahren bereits als VJ mit seiner selbst entwickelten Magic Machine bei Konzerten visuell unterstützte.
    Format
    LP
    Release-Datum
    11.09.2009
    EAN
    EAN 4260016929306
    Format
    CD
    Release-Datum
    11.09.2009
    EAN
    EAN 4260016929313
    Format
    LP
    Release-Datum
    11.09.2009
    Format
    CD
    Release-Datum
    11.09.2009
     
  • 01. Getaway
    02. Blood Song
    03. Listen, Teller
    04. Lacuna
    05. Great Escape
    06. Breathless
    07. Tracks
    08. Wild Calling
    09. Last Dance
    10. Stateline
    cover

    DIVERS

    Hello Hello

    Format
    LP
    Release-Datum
    02.08.2016
     
  • cover

    DRAMAMINE

    s/t

    "Dramamine ist ein Medikament, das schon vor Jahrzehnten von findigen Junkies innovativ in den aktiven Drogenkonsum überführt wurde. Den Effekt könnte man als eine Art Eskapismus in eine imaginäre Welt, oder positiver als eine Art introvertierter Ekstase umschreiben. Diese junge Band aus Deutschland könnte den Soundtrack zu solchen Anwandlungen liefern. Laut, noisig, dann wieder mit einer gewissen Pop-Affinität, reduziert und minimalistisch, im nächsten Augenblick aber großkotzig, doomig und vor Pathos nur so triefend. Ein schwerer, tiefer Bass, den man nicht nur durch die Ohren spürt, Gitarren, die sich nicht so richtig einordnen lassen wollen, ein detailverliebtes, krautiges Schlagzeug – das alles gepaart mit einem aufgebrachten, hektischen Gesang, der einen mehr erfahren lassen will. Man merkt schnell, dass die Musiker dieser Gruppe schon in verschiedenen anderen Formationen lernen konnten, fernab einer gängigen Sprache zu kommunizieren – wobei der Sound, von dem wir hier sprechen, vielmehr wie eine andersartige Erkenntnis klingt, als eine Schnittmenge aus Press Gang, den Idle Hands und Co. … Hier werden die Instrumente nicht angefasst, hier werden sie fest gehalten! Live oder in konservierter Form, danach ist alles eiser. Es ist 2010, und man könnte meinen, der kreative Pool noisiger, verdrogter Gitarrenmusik sei unlängst ausgeschöpft: Dramamine beweisen das Gegenteil!"
    Format
    LP
    Release-Datum
    13.03.2010
    EAN
    EAN 4260016929764
     
  • cover

    ECHO IS YOUR LOVE

    Heart fake

    [engl] Helsinki based indie rockers Echo Is Your Love have reached the respectable age of 12 years and shifted from its early dreamy drone noise to tight post-punkish pop. While the guitars still echo the band’s early influences, the 80´s and 90´s American indie and punk, the songs are now actually carried by the perfect pop melodies and vocals that could be off any classic pop record. This makes the band so unique - live it thrashes as loud as any indie-punk band that has its roots deep in the arty side of punk but the songs have so many sides that when put on record they are the perfect pop music for today’s angsty youth. Heart Fake, the band’s 5th longplay, has gained only praising reviews in the Finnish media. Echo Is Your Love might remain as the best kept secret of the Finnish music scene but as long as Heart Fake and its golden songs of hearts, music and love is out there for everyone’s enjoyment the world is a better plac
    Format
    CD
    Release-Datum
    12.02.2011
     
  • cover

    ECHO IS YOUR LOVE

    Humansize

    Wunderschöne Platte. Gefühlvoller Indiepop mit wunderschöner Frauenstimme. Viertes Album der seit 1998 existenten finnischen ?berraschungsband aus Helsinki, die früher mal mit Bands wie Bardo Pond verglichen wurden, sich später aber entschieden, mehr zu Rocken! Der Dream-Pop Background scheint noch durch, aber sie sind aggressiver und tighter geworden, die female Vocals erinnern an Yeah Yeah Yeahs oder auch The Gossip (minus den Blues), die Songs an Yellow Press, Je Ne Sais Quoi oder auch Pretty Girls Make Graves, denen sie vom Gesamteindruck her wohl am nächsten kommen. Furioser Post-Punk mit toller Frauenstimme, rockenden Gitarren und ner Menge Druck dahinter (kein Disco-Schei?!), gro?en hymnischen Melodien und viel Liebe fürs Detail, kein beliebiges Trendpop-Intro-Einerlei sondern ganz eigener und charismatischer Sound mit hohem Wiedererkennungswert.
    Format
    LP
    Release-Datum
    ---
    Format
    CD
    Release-Datum
    10.12.2007
     
  • cover

    EL MARIACHI

    Wir, wohin und wann

    Format
    CD
    Release-Datum
    ---
    Format
    CD
    Release-Datum
    ---
    Format
    LP
    Release-Datum
    ---
     
  • 01. La Verdad
    02. Todos Dicen
    03. Mi Agujero
    04. Vamos a Arder
    05. Esa Penumbra
    06. La Misma Piel
    07. Rompe Mi Interior
    cover

    ENAMORADOS

    s/t

    Neue Kombo aus Barcelona um Leute von Trance, Orden Mundial, Destino Final, Suicidas und Carne, die, wie das Artwork schon ankündigt, ein sonnendurchflutetes Scheibchen abliefern. Poppige 70s Punk-Einflüsse treffen auf eine rauere Gangart des Powerpop. Buzzcocks vs Vibrators, The Jetz vs Undertones mit spanischen Vocals.
    Format
    LP
    Release-Datum
    31.08.2017