Labels

Strut

  • cover

    V/A

    Aloha Got Soul

    Dass Hawaii weitaus mehr zu bieten hat als den Iron Man, Surferstrände und Vulkane, stellt die Kompilation "Aloha Got Soul: Soul, AOR & Disco in Hawai'i 1979-1985" eindrucksvoll unter Beweis. Die beim Londoner Label Strut erscheinende CD ist der weltweit erste Sampler, der sich der hawaiianischen Tanz- und Popmusik der späten 70er, frühen 80er annimmt. Für die einheimischen Künstler war diese Zeit eine fruchtbare Ära: Einerseits wurde Hawaiian 1978 zur offiziellen Inselsprache, wodurch eine dynamische Künstlerbewegung entstand, die Hula und traditionelle Musikstile mit neuem Leben füllte; andererseits buchten Veranstaltungsorte mit Musikprogramm aus Kostengründen die Künstler der Insel. "Aloha Got Soul" wurde von Roger Bong kompiliert, der seit Jahren einen Blog rund um den Themenkomplex "Hawaiianischer Soul, Funk, Jazz und Artverwandtes" betreibt, leidenschaftlicher Vinyljäger ist und schlicht als der Experte für gute einheimische Musik gilt. Für die Zusammenstellung hat Bong 16 rare Tracks aus seinen Plattenkisten gezaubert, die überwiegend bislang nur auf Originalvinyl in Hawaii erschienen sind. Das umfangreiche Booklet führt mit einem ausführlichen Begleittext, Künstlerinterviews, zahlreichen Fotos und Cover-Abbildung umfassend ins Thema ein. Wer den Sound von Gilles Person, Earth Wind & Fire, Tower Of Power, Doobie Brothers, Roy Ayers oder Donald Fagen mag, sollte hier mal ein Ohr riskieren.
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    18.03.2016
    EAN
    EAN 730003313318
     
  • 01. Banda Los Hijos De La Niña Luz - Quiero Amanaçer
    02. Les Ya Toupas du Zaire - Je Ne Bois Pas Beaucoup
    03. Frente Cumbiero - Pitchito
    04. Fair Nick Stars - Arrete Mal Parlé
    05. Kyerematen Stars - Maye Obi Den
    06. Victor Uwaifo - Ohue (Frankie Francis & Simbad Edit)
    07. Adolfo Echeverria - Sabroso Bacalão
    08. El Timba - Descarga Bontempi
    09. Mighty Shadow - Dat Soca Boat
    10. Dany Play - Fa'waka (Pt 1)
    11. Safohene Djeni - Mahu Wo Asie (Edit)
    12. Ti Céleste - Popilation Basse-Terrienne Au Abois
    13. Quantic Y Su Conjunto Los Miticos Del Ritmo - Cumbia De Mochilla
    14. Roaring Lion - Carnival Long Ago
    15. Gnonnas Pedro - Yiri Yiri Boum
    cover

    V/A

    SOFRITO:TROPICAL DISCOTHEQUE

    Hugo Mendez und Frankie Francis bilden seit 2005 das britische DJ-Duo Sofrito. Seitdem wirbeln sie mit ihrem mitreißenden Mix aus tropischen Vintage-Grooves und selbstgefertigten Dubplate-Edits durch die Clubs. 2011 veröffentlichte das Kollektiv die Zusammenstellung "Tropical Discotheque". Darauf fanden sich 15 afrikanische, karibische und lateinamerikanische Dancefloor-Kracher verschiedener Jahrzehnte. So zum Beispiel Sofritos rare Disco-Edit des Victor-Uwaifo-Hits "Ohue", "Cumbia de Mochilla" von Quantic und ein gestandener Karneval-Smasher der Roaring Lions. Für die Melange aus Bass-Calypso, Funk, altem Mambo, funky Afro-Grooves, Bongo-Fantastereien, Samba, Steel-Drum-Chic und kongolesischem Soukous war eine 18-monatige Lizenzierungstätigkeit nötig gewesen. Doch die Mühe hatte sich gelohnt, "Tropical Discotheque" ging weg wie geschnitten Brot und entwickelte rasch Kultstatus. Grund genug für das Label Strut, die längst vergriffene Kompilation wieder zugänglich zu machen und als limitierte Doppel-LP neu zu veröffentlichen.
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    09.02.2018