ProductDetails

  • cover

    Q, THE

    Issues

    Eine klassische Mod Band aus den englischen Midlands. The Jam standen hier vor allem Pate, aber auch The Purple Hearts, The Secret Affair und indirekt natürlich die Vorbilder aus den Sixties wie zum Beispiel THE WHO. Produziert wurde das Debut der Briten von Vic Coppermith-Heaven, dem legendären THE JAM Produzenten der unter anderem auch die klassiker Single ''Turning Japanese'' der VAPOURS aufgenommen hatte. Die Songs sind sowohl in Songwriting wie auch in Instrumentierung und Arrangement komplett in der Tradition der genannten Vorbilder. Das alles klingt fast schon beängstigend authentisch. Bis hin zu den Themen der Songs, die sich mit dem „mehr Schein als Sein“ und mit den idealistischen Wünschen und Träumen der Middle Class Kids beschäftigen. Ace power pop mit catchy hooks im fantastischen 10'' Format.
    Format
    10''
    Release-Datum
    19.02.2010
     

Einsortiert unter

Mehr von »Q, THE«

  • cover

    Q, THE

    Chemical Overload

    Neue 4 song EP der Briten auf 12 Zoll. Dabei verwursteln die Jungs End 70er/Anfang 80´s Mod Revival/post-Punk UK und eine Kante 60´s RockPop, der an Bands wie The Damned, The Jam, Gang Of Four und T
  • cover

    Q, THE

    Sonically sound

    Endlich das Album der Engländer, die mit ihrer EP bereits einen kleinen Hit gelandet hatten. Gitarren angetriebener Pop, thumping Bass Lines und einprägsame Melodien in bester Paul Weller / The Jam/
 

Mehr vom Label »Time for Action«

  • cover

    PIKES

    No name street

    New Mod Revival Sensation aus Berlin. Auf ihrem Debüt spielen die Jungs recht authentisch nach End-70er Jahre Mod-Punk/ Powerpop von der Insel und erinnert an Bands wie The Jam, The Chords oder The S
  • cover

    LONG TALL SHORTY

    The sound of giffer city

    Alte Recken, gegründet 1978, als eine der früher Mod Revival Bands, aufgelöst 1982 - dann aufgegangen in den Angelic Upstarts und Gonads - seit 2000 wieder zusammen. Hier 15 neue Knaller, aggressiv
  • cover

    AUNT NELLY

    Shades of Orange

    Nachfolger zum 2011 erschienenen Debüt, auf dem konsequent fortgesetzt wird was begonnen wurde. Superauthentischer 60s (Freak-)Beat mit Hammondorgan und einigem an hendrixschen Psychedelia-Verweisen!
  • cover

    DUKES OF HAMBURG

    Beat Beat Beat Vol.2

    Chronologisch gesehen geht es hier auf Volume 2 einen Schritt weiter und befinden uns in der Spanne 1964 bis frühe 1966. Folglich nimmt auch der Sound an Geschwindigkeit zu. Featuring the Pretty Thin
  • cover

    STAMPLETONS, THE

    Early Tapes

    2009 in Weissrussland gegründete 60s-Style Beatband! Ihr Debütalbum erschien in einer sehr geringen Auflage. Die Zeichen standen auf Sturm - kurze Zeit später wurden sie von der russischen Band Cav
  • cover

    WHITE TRAINERS COMMUNITY, THE

    The Long Play

    Pre-The Riots! Moskau´s neueste Sensation mit einem Vorgeschmack für das kommende Album. The Libertines meets The Jam mit kraftvoll verzerrten Gitarren ist eine Möglichkeit den Sound der Jungs zu b
 
Zeige alles vom Label »Time for Action«