ProductDetails

  • cover

    DEVON DISASTER

    Make Things Bleed

    Die Mitstreiterin von Digital Leather Mann Shawn Forree mit eigenem Album! Schräger 80er Synthiepunk /Elektropop wie beim Kollegen der durch den süßen, sexy Gesang von Devon noch ein wenig mehr ins Ohr und vor allem ins Bein geht und gelegentlich ein wenig an Peaches erinnert. CD kommt mit 5 Bonustracks aus den Aufnahmesessions bevor Shawn drüber produziert hat. Wer Lost Sounds, DL, Cutter, etc mag hat hier keine Wahl.
    Format
    10''
    Release-Datum
    22.05.2009
    EAN
    EAN 4260016928972
    Format
    CD
    Release-Datum
    06.06.2009
    EAN
    EAN 4260016928965
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Red Lounge«

  • cover

    STRANGE ATTRACTOR

    s/t

    1A dreckiger Garagen Punk auf diesem Debut Album von Strange Attractor aus Toronto, Kanada. Jeff ist hauptberuflich bei den STATUES, hier aber viel rauher und Punkiger. Killer LP!! 19 Songs in 20 Min
  • cover

    SKYDOG

    Just want to make you happy

    Re-Issue dieser unglaublich raren LP aus Georgia, die 1974 in einer Auflage von nur 100 Stück gepresst wurde, und heute mit locker 1000 Euro gehandelt wird. Wilder, psychotischer Hippie Progressive R
  • cover

    HARD-ONS

    Most people are a waste of time

    Das ROSA Album! Das Album gefüllt mit Power Pop Perlen! Eine Hard-Ons LP die der Damenwelt gefällt!! Hits wie: ''What Would Stiv Bators Do'', ''Knowing My Luck'' und
  • INTENSITY

    Polamides

    [engl] Four Latinos from Puerto Rico doing progressive music was not common back in the early 70s. Intensity played in many places in New York, mostly opening for Salsa and R&B bands. They were heavily influ
  • cover

    WOODEN TIT

    Sechs Lieder

    Don Howland ist der größte wenn es um trashigen Bluespunk geht. Früher bei den Bassholesjetzt mit Wooden Tit.
  • cover

    CRYSTAL IMAGE

    Crystal image ii titel

    Crystal Image sind eine der am längsten existenten Bands der San Fransisco Szene. Bereits in den 50er Jahren spielten sie in der sogenannten Coffee House Scene. Später waren sie oft Vorband von Qui
 
Zeige alles vom Label »Red Lounge«