ProductDetails

  • cover

    NEVER BUILT RUINS

    s/t

    Nach der "Built to love"-10" und der "Schutt und Asche"-7" jetzt endlich volle zwölf Inch der Freiburg/Stuttgart/Basel-Connection um ex-Zuschanden und ex-Cruise Missiles-Leute. Acht neue Songs im Bombensound, reifer, aber nicht ruhiger als die vorigen Aufnahmen. Druckvoller und zugleich hymnischer Hardcore-Punk, der manchmal ganz leicht in Richtung D-Beat schielt, dann aber wieder melodische Momente hat und nie langweilig wird. Packende Songs mit powervollem Gesang und geilen mehrstimmigen Chören, die sofort im Ohr hängen bleiben. Der frühere Motörhead-Einfluss ist Geschichte, dafür gibt es eigenständigen, wuchtigen Sound, der für sich steht und hundert Mal besser ist als die momentane Hardcore-Durchschnitts-Masse. Eine Platte, die nach mehrerem Anhören immer besser wird, geradezu an Intensivität gewinnt. Gesungen wird dieses Mal größtenteils in Englisch, höchstens ergänzt durch einzelne Zeilen in Deutsch wie in "Kontrolle". Eine Platte, die die Meßlatte für Never built ruins verdammt hoch legt und die zum Besten gehört, was in letzter Zeit aus diesem Genre kam.
    Format
    LP
    Release-Datum
    20.01.2011
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Twisted Chords«

  • cover

    Lügen

    I

    Extrem markanter, eigenständiger und sympathischer DIY-Punkrock mit politischen Texten abseits der dutzendfach gehörten Themen. Immer wieder schimmert der klassische Deutschpunk durch, dazwischen Ha
  • cover

    SCHLAGZEILN

    Der Complex

    Schlagzeiln sind vielseitiger als je zuvor, eine wilde, unkontrollierbare HipHop-Mischung aus abwechslungsreichen Beats, grandiosen Texten, Party und Politik, Alltäglichem und Tiefsinnigem. Verdammt
  • cover

    KOLOKOL

    Flammer og Farger

    Kolokol aus Oslo / Norwegen setzen die Tradition von gro?artigen und eigenständigen norwegischen Hardcore-Bands fort. Klassischer 80er Jahre Norwegen-Hardcore mit Anleihen bei fantastischen Bands wie
  • cover

    BALBOA BURNOUT

    OKHC

    Nach mehr als drei Jahren endlich das erste Album von Balboa Burnout aus Göttingen und Bremen. Auf unnötigen Schnick-Schnack wie Demos oder Singles wurde verzichtet, dafür gibt es hier 11 Songs lan
  • cover

    AMEN 81

    Attack of the chemtrails

    Wenn an der These, dass in den düstersten Zeiten die besten Punkalben entstehen, irgendwas dran ist, dann wird sie hier von Amen 81 gestützt. Der Dreier aus Nürnberg existiert seit Ewigkeiten, mach
  • cover

    HASS

    Gebt der Meute was sie braucht

    Einer der ganz großen Deutschpunk-Klassiker zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrzehnt wieder auf Vinyl in fetter Aufmachung und mit der „4 Track EP“ von 1988 als Bonus-7“. Hass, gegründet 1
 
Zeige alles vom Label »Twisted Chords«