ProductDetails

  • cover

    THEE POUNDERS

    Don't Come Back / Stay In My Life

    Schon lange gab es keine Sixties Garage Band mehr aus Hamburg dachten sich 5 Musiker im Sommer 2010 und gründeten in einschlägigen Musikerkneipen des Rotlicht- und Vergnügungsviertels St. Pauli Thee Pounders. Seitdem sorgen sie in der Stadt für Aufsehen, in der die Beatles und der Star Club eine Ära geprägt haben. Mit authentischen, wilden und extrem tanzbarem Garagen Beat überzeugen sie nicht nur Sixties Fans. Mit Backbeat, Fuzz und mehrstimmigem Gesang, setzten sich Thee Pounders bei ihren ersten Auftritten mit Bands wie The Fuzztones, The Morlocks oder The Higher State, in Beinen, Köpfen und Seelen aller Anwesenden fest. Im Mai erscheint die erste Single der Band - natürlich auf Vinyl bei dem Hamburger copaseDisques Label. Ihre Debut-Single startet mit einem eigenen Song, der ein perfektes Beispiel für ihren einzigartigen Sound ist. Die B-Seite ist eine hypnotische Interpretation des Hipster-Party-Floorfiller "Stay In My Life" (The Pied Pipers).
    Format
    7''
    Release-Datum
    05.10.2011
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »copaseDisques«

  • cover

    FOURTUNE-TELLERS, THE // X-RAY HARPOONS, THE

    Storm / Snake Woman

    [engl] Swedish Garage maestros joined forces with Bonn's (Germany that is) own The X-Ray Harpoons for a - what I call - fuzz-a-tastic split7". The Swedes contribute a moody/folky ballad ”Storm” writt
  • cover

    CHRIS VAN CHROME

    Burn Down The Bridges

    Auf seinem Debut-Album vermischt Chris Van Chrome verschiedene Einflüsse um seinen zeitgenössischen Mod-Sound zu definieren. Ob es nun der Pop Appeal von Style Council ist, harte Gitarrenriffs à la
  • cover

    TRASHMONKEYS

    Smile

    [engl] new release by Powerpop band from Germany with a punk edge
  • cover

    FONXIONAIRES

    Don't Want Nothin'

    [engl] There’s a soul revival a-comin’ and standing at the forefront of the storm is the Switzerland based band Brandy Butler and The Fonxionaires. Playing originally composed sweet and rough old school
  • cover

    BRANDY BUTLER & FONXIONAIRES

    Don´t want nothin

    Raw Soul, aufgebaut auf Boogaloo-Grooving und Hip Shakin´ Soul, der sich auf die alte Schule der 60er beruft. Die Rhythm Section der Fonxionairies flankiert von unermüdlich bretternden Bläsern geht
  • cover

    IMPALERS, THE

    Blood, Rum & Reggae

    Eine weitere Veröffentlichung im Fahrwasser der mächtigen Aggrolites und ein echtes Highlight dazu. Sehr roots-orientierter, relaxter Ska-Reggae-Sound mit richtig viel Soul. Das Debüt der Band aus
 
Zeige alles vom Label »copaseDisques«