ProductDetails

  • cover

    zOSCH!

    Birds Don’t Lie

    Zosch aus Köln eröffnen das neue Jahr 2012 mit einer Wahnsinnsplatte vor dem Herrn, die zugleich klar macht, das Punk mit Synthie auch ohne affigen Discobeat und hohlem Parolengedresche gut knallen kann. Zosch setzen neue Maßstäbe mit ihrem hitverdächtigen Mix aus simplen Punksmashern mit smartem Synthiegedudel, ab dieser LP auch in einem Wahnsinnssoundgewand durch die Tonmeisterei Oldenburg, perfekt gemischt von Robin Völkert (Dean Dirg, The Now Denial). Catchy Orgelhooks treffen auf 110%igen Punk von zwei Sängerinnen, dazu Schlagzeug, Bass und Synthie statt Gitarre. Dieses Mal auch mit vier Gitarrensongs statt dem gewohntem Discopunksound. Die Mische machts und die is höchstexplosiv, symphatisch und tanzbar.
    Format
    LP
    Release-Datum
    01.03.2012
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Spastic Fantastic«

  • cover

    ABRISS

    Dachlattenkult

    Energiegeladener Hardcore-Punk aus allen vier Himmelsrichtungen – Hammerhead, Bombenalarm, Vorkriegsjugend und Descendents. ABRISS aus den nördlichen Problemvierteln der westlichen Problemstadt Dor
  • cover

    HIGH

    High Spirits In Sick Times

    Der nächste Brecher aus dem Allstar-Kollektiv HIGH aus Tübingen! Sechs neue D-Beat-Action-Thrash-Punk-Knaller, die lauter, schneller und fieser wirklich nicht sein könnten!
  • cover

    NAKAM

    s/t

    Über zwei Jahre nach ihrer bockstarken Debutscheibe gibt's hier die nächste selbstbetitelte Platte von NAKAM aus Tübingen. Sechs Songs zwischen Angespisstheit, Angst und Entfremdung, verpackt i
  • cover

    SIDETRACKED

    Ghosttown Bloomer

    Hardcore Punk mit Leidenschaft im Herzen und Wut im Wamst direkt aus der Hauptstadt des Fußballs in eure Stereoanlagen. Vergleiche fallen mir schwer, früher klangs stark nach JERRYS KIDS oder AMERIC
  • cover

    SHITTY LIFE

    Switch Off Your Head

    Die langersehnte erste Full-Length der italienischen Garage-Punk-Granaten von SHITTY LIFE. Hektischer leicht KDB-angehauchter Zappelpunk mit ordentlicher 70s Kante und dem ultimativen Gespür für gen
  • cover

    TOT

    Lieder vom Glück

    Nach Klaus & Klaus und Otto Waalkes nun die nächste Asselpunkconnection von der Nordseeküste. Vorhang auf für Ihr Begräbnis, hier sind tot. Eine Band, wie der im Instrumentalsong zitierte Rackelha
 
Zeige alles vom Label »Spastic Fantastic«