ProductDetails

  • 01. memories
    02. another file number
    03. words
    04. forgotten times, forgotten names
    05. ourselves mirrored in windows
    cover

    WORLDS BETWEEN US

    Downsides

    "Was uns hier die fünf Herren aus Wien auftischen ist wirklich keine leichte und schon gar nicht eintönige Kost. Auch wenn die Band immer wieder als Hardcore deklariert wird und damit zwangsläufig aktuelle Erwartungen loslöst, schaffen WBU einen technischen und musikalischen „Spagat“, der weit über aktuelle Trends hinaus geht. So trifft hier bspw. Newschool auf Screamo und Metal auf Noise und verkommt dabei in seinem Ganzen zu einem verworrenen Knäuel, welcher sich am besten noch als wütender, emotionaler und aggressiver Rock bezeichnen lässt." pitfire.net
    Format
    MCD
    Release-Datum
    23.08.2007
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Noise Appeal«

  • cover

    FRESNEL

    Scenario

    "Die Lieder sind relativ vertrackt und abwechslungsreich, so dass man es hier mit einem sehr intelligenten Sound zu tun hat der irgendwo zwischen Noise (die schweren Gitarren) und Hardcore (die komple
  • cover

    REFLECTOR

    Turn

    "„Die Grazer Gitarren-Schlagzeug-Walze beschwört die vom Punk beseelten Geister der Metal-Avantgarde mit sich gewaltig auftürmen Soundwänden, repetitiver Härte und vorwiegend instrumentaler, eig
  • cover

    ASH MY LOVE

    Money

    Auf seinem Debutalbum gab sich das Wiener Duo ASH MY LOVE noch ein Stelldichein mit Robert Johnson im fahlen Mondlicht auf der Wegkreuzung. Am aktuellen Album „Money“ hat sich ihr renitenter Blues
  • ASH MY LOVE

    Honeymoon Blues

    Es passiert etwas sehr Spezielles. Rohe Klänge, klingende Röhrenverstärker, rare Abänderungen von Akkordfolgen und sture Bedachtheit auf Reduktion. Simples und dabei tief empfundendes, aufrichtige
  • cover

    DIE BUBEN IM PELZ

    Katzenfestung

    Nach ihrem Debütalbum auf den wienerischen Spuren von Velvet Underground (das für „Die Welt“ ein Album des Jahres 2015 war und vom deutschen Feuilleton und der Musikpresse hymnisch gefeiert wurd
  • cover

    DOOMINA

    s/t

    Doomina, die umtriebigen Instrumental-Postrocker aus Klagenfurt, haben seit der Veröffentlichung ihres bemerkenswerten Albums „Beauty“ im Jahr 2013 einiges erlebt. Das Line-up veränderte sich, s
 
Zeige alles vom Label »Noise Appeal«