ProductDetails

  • cover

    DUKES OF HAMBURG

    Beat Beat Beat Vol. 1

    Nach der kürzlich erschienen 7er, sind die deutschen Beat-Dukes wohl auf den Geschmack gekommen. Nachgeschossen kommt hier die erste von insgesamt drei geplanten Releases im Königsformat, der "Trilogy of Beat", mit insgesamt zehn Songs und damit einer Hommage an Europas Beatbands der 60er. Mit enthalten sind hier "The Lords", "The Rattles", "Casey Jones", "The Rainbows", "The Hollies" und viele mehr.
    Format
    10''
    Release-Datum
    19.06.2013
    EAN
    EAN 3481574440107
     

Einsortiert unter

Mehr von »DUKES OF HAMBURG«

  • cover

    DUKES OF HAMBURG

    Beat Beat Beat Vol.2

    Chronologisch gesehen geht es hier auf Volume 2 einen Schritt weiter und befinden uns in der Spanne 1964 bis frühe 1966. Folglich nimmt auch der Sound an Geschwindigkeit zu. Featuring the Pretty Thin
  • cover

    DUKES OF HAMBURG

    Beat Beat Beat Vol.3

  • cover

    DUKES OF HAMBURG

    Germany's Newest Hit Makers

 

Mehr vom Label »Time for Action«

  • cover

    WHITE TRAINERS COMMUNITY, THE

    The Long Play

    Pre-The Riots! Moskau´s neueste Sensation mit einem Vorgeschmack für das kommende Album. The Libertines meets The Jam mit kraftvoll verzerrten Gitarren ist eine Möglichkeit den Sound der Jungs zu b
  • cover

    RAF

    Come On!

    From Across the Pond...hier kommen RAF aus Portland,Oregon mit ihrer debut 10" und feuern 6 Kracher in klassischem 3 Minuten Gewand aus dem Ärmel. Feinster Neo-Mod, Power Pop plus gelegentlichen 77er
  • cover

    JAYBIRDS, THE

    Take Your Chance

    Die beste Neo-Sixties Kapelle aus Österreich sind zweifellos The Jaybirds aus Wien, die in letzter Zeit wieder verstärkt aktiv werden. Diese neue Single ist in jeder Hinsicht gelungen. Zwei starke S
  • cover

    PIKES

    No name street

    New Mod Revival Sensation aus Berlin. Auf ihrem Debüt spielen die Jungs recht authentisch nach End-70er Jahre Mod-Punk/ Powerpop von der Insel und erinnert an Bands wie The Jam, The Chords oder The S
  • cover

    STUD, THE

    There Is Always Something

    „There is Always Something“ ist nicht nur ein Albumtitel. Es beschreibt eine einjährige Phase, in der die vier Musiker der Britpop Band THE STUD ihren Weg aus dem musikalischen Treibsand Stuttgar
  • cover

    AUNT NELLY

    Shades of Orange

    Nachfolger zum 2011 erschienenen Debüt, auf dem konsequent fortgesetzt wird was begonnen wurde. Superauthentischer 60s (Freak-)Beat mit Hammondorgan und einigem an hendrixschen Psychedelia-Verweisen!
 
Zeige alles vom Label »Time for Action«