ProductDetails

  • 01. Drunkards Walk
    02. Death Blues
    03. The Story it's Always the Same
    04. The Power a Secret Holds
    05. Bela Lugosi’s Dead
    06. Tic Tac
    07. Drunkards Dream
    08. I am all I got
    09. Langenthal
    10. Exotic Odyssey
    11. Policeman
    12. Teenage Kicks
    13. How Deep is the Water
    cover

    DEAD BROTHERS

    5th Sin-Phonie

    „1998 in Genf hat das Ganze angefangen: Die Dead Brothers haben damals eine ganze Welle einer neuen Richtung eingeleitet: Sie vermischten Zigeunermusik mit Blues Rock’n’Roll und 30er Jahre Chicago Jazz und gaben sich selber den Untertitel „The Only Real Heavy Metal Band“. Manchmal standen bis zu 9 Tubas auf der Bühne, die allesamt einen Bo Diddley-Beat spielten.. Nun, nach einer Zeit von 13 Jahren mit 4 Schallplatten/CD’s, Welt-Tourneen, Engagements an der Basler Oper, Film Soundtracks und personellen Wechseln, öffnen euch die Dead Brothers eine neue Türe zur obskuren, wirren, nefrophilen und wilden Welt des Dead Alain Croubalian und his One and Only Death Blues Funeral String Orchestra mit vielen neuen Mitschuldigen. Mit „The 5th Sin-phonie” spielten euch die Dead Brothers ein Album ein, das einem den Saft aus dem Mund kaum stoppen lässt! Bei den meisten Songs stammt die Musik von Dead Alain Croubalian und die Texte aus der Feder von Marc A. Littler (Mr. Slowboat Films), aber man findet auch wieder wunderbare Coverversionen, diesmal die Undertones Punkrock-Hymne „Teenage Kicks“ und der Bauhaus-Klassiker „Bela Lugosi’s Dead“.. Alles in Kammerorchester-Styl!! WELCOM TO THE DARKSIDE and obscure cabinet of the AMAZING DEAD BROTHERS!”
    Format
    LP
    Release-Datum
    26.03.2010
    EAN
    EAN 7640111769798
     

Einsortiert unter

Mehr von »DEAD BROTHERS«

  • cover

    DEAD BROTHERS

    Angst

    Dies ist das 7. Album der Dead Brothers für Voodoo Rhythm Records und wir stehen am Abgrund und am Ende der Welt, die Katastrophe steht unmittelbar bevor, Angst herrscht überall. Unter diesen Voraus
  • DEAD BROTHERS

    Black Moose

    Nach der Gründung 1989 und dem Kommerziellen Durchbruch mit 'WUNDERKAMMER' (2006) und der Neuerfindung ihres Seins (5th SIN-PHONIE) 2010 zusammen mit dem wohl Dunkelsten und Tödlichstem Stre
  • cover

    DEAD BROTHERS

    Flammend Herz

 

Mehr vom Label »Voodoo Rhythm«

  • cover

    REVEREND BEAT-MAN & THE CHURCH OF HERPES

    Your favorite position

    [engl] Reverend Beat-Man & The Church of Herpes, is a project of two completely different styles of music who has nothing to do with each other in the normal circus of the Music Industry but they did it they
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    Surreal folk blues gospel trash #2

    Zweites Album der Reihe vom Beat-Man. Wieder gibt es vom King of primitiven Rock & Roll und Gospel Blues Trash voll was auf die Glocke. Auch hier glänzt er wieder mit einem vielseitigen Mix aus Blues
  • cover

    BRUNO, ROLANDO

    Bailazo

    Seine Anfänge machte er in Buenos Aires (Argentinien), wo er immer noch wohnhaft ist, als Gitarrist der Los Peyotes (Dirty Wather Records). Etliche Touren folgten durch Südamerika und Europa. Nach d
  • cover

    ZORROS

    Future

    Die Zorros wurden im Jahre 2000 als Theater und Poerty Slam Band Gegründet und hatten Auftragsarbeiten für Pedro Lenz und Matto Kämpf durch die Jahre sind sie zu einem richtigen Bad Taste Low Brow
  • cover

    HIPBONE SLIM AND THE KNEETREMBLERS

    the sheik said shake

    HIPBONE SLIM aka Sir Bald Diddley ( er ist der Mann hinter einer Trillion Bands seit anfangs der 80ern) mit seinen unglaublichen Knee Tremblers: BRUCE BRAND (the pop rivets, milkshakes, Headcoats, hol
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    and the New Wave - Blues Trash

    Der 1967 geborene und ehemalige Wrestling Rock'n'Roll One Man Band Aktivist Lightning Beat-Man (1992-1999) wurde zum Jahrtausendwechsel zu einem primitiven Rock'n'Roll Blues Prediger u
 
Zeige alles vom Label »Voodoo Rhythm«