ProductDetails

  • 01. Just For You
    02. Days Of Luxury
    03. Well Worn Trail
    04. Maxine
    05. The Bank Account Blues
    06. Last Years Rain
    07. Like a Hawk In The Desert Sky
    08. Pistol And My Pills
    09. Brother Dave
    10. All I Can Do For Today
    11. The Big Horns
    12. Big Empty
    cover

    COLORADAS, THE

    Big empty

    „Big Empty“, das neue Album von The Coloradas kann man in deutscher Sprache fast nur mit den üblichen Phrasen von Authentizität, Purismus, Empfindsamkeit und womöglich sogar Lagerfeuern zu fassen bekommen und wahrscheinlich würde die beiden sich dem noch nicht einmal verwehren. In den USA touren sie in einem Wohnmobil aus den 80er Jahren. Bei Deutschlandtourneen bitten sie ihren Booker, zumindest hin und wieder eine Übernachtungsmöglichkeit auf Campingplätzen einzuplanen. Bei dieser ur-amerikanischen Spielart von Folk und Bluegrass geht es nicht um Originalität. Es geht darum, mit der kreativen Energie der Jugend ewige Geschichten fortzuschreiben. Es geht um Variationen von etwas, das immer schon da war. Ein Schwermut, der vor den Trappern und Kuhtreibern schon den frühen Homo sapiens erfasst haben muss, nachdem er sich mit Feuerstein und Zunderschwamm in einer Höhle ein Feuer angezündet hat. Die beiden Protagonisten bei The Coloradas heißen Roy Davies und Bernie Nye. Sie spielen auf Banjo und akustischer Gitarre selbstgeschriebene Lieder, die von Sterblichkeit und Liebe handeln, von winzig kleinen Leben in riesigen Familienstammbäumen, die wie Strohfeuer zwischen Kindheit und Alter zu verbrennen scheinen. Gegenüber ihrem selbstbetitelten Debütalbum ist „Big Empty“ noch einmal um ein Vielfaches reduziert. Bis auf einige Tupfer Mandoline und Mundharmonika wurde auf zusätzliche Instrumente vollständig verzichtet. Das Album scheint teilweise so stark nach innen gerichtet, als wäre es an niemanden außerhalb jenes Raumes adressiert, in dem die Musik im Moment der Aufnahme gespielt wurde. Dem Verschmelzen von Stimmen, dem Ineinandergreifen der Saiteninstrumente.
    Format
    LP
    Release-Datum
    15.11.2013
    EAN
    EAN 4260016925049
    Format
    CD
    Release-Datum
    15.11.2013
    EAN
    EAN 793447362021
     

Einsortiert unter

Mehr von »COLORADAS, THE«

  • cover

    COLORADAS, THE

    same titled

    The Coloradas are a collaboration between singer and songwriter Roy Davis, his longtime musical co-creator Bernie Nye (songwriter, vocals, banjo, and guitar), and the very best bluegrass musicians fro
 

Mehr vom Label »Hometown Caravan«

  • cover

    DRAG THE RIVER

    Can´t leave these strays

    Erstklassige Country/Americana Rocknummern in gewohnt sympatischen DTR style und der typischen Mischung von mal ruhigeren, melancholischeren Songs und dann wieder ordentlichen Kracher, die einfach nur
  • cover

    CHUCK RAGAN

    Break our bread

    Nagelneue 3 Song Seveninch vom ehemaligen Hot Water Music Sänger. Allesamt unveröffentlicht und mit dem Opener "will the circle be unbroken" eine erstklassige Version des Ada R. Habershon Klassikers
  • cover

    DRAG THE RIVER

    Drag The River

    Drag The River sind sicher einer der Urahnen des Alt-Country-Rock-Revivals der letzten Jahre, der Bands wie Gaslight Anthem oder Lucero mehr oder weniger groß gemacht hat. Bereits 1996 in Fort Collin
  • cover

    JOHN BLEK

    The Embers

    [engl] After the fires of love, lust, life and revolution have burned out the embers are all that remain. “The Embers” the new album from John Blek consists of 9 visceral songs. Reflections and memories
  • cover

    DIGGER BARNES

    Every story true

    Ein Mann kommt müde nach Hause, er war lange Wochen unterwegs. Die Bilder hängen noch wie immer, ein bisschen Staub vielleicht, ein paar unwichtige Rechnungen im Briefkasten. Es hat sich nichts ver
  • cover

    SCOTT RITCHER

    Nashville geographic

    Der Metroschifter Frontmann auf Solopfaden. Musikalisch gibt’s eine originelle Mischung aus countrygeschwängerten Singer – Songwriter Klängen mit Dub Beats unterlegt und Scott Ritcher einzigarti
 
Zeige alles vom Label »Hometown Caravan«