ProductDetails

  • 01. we all got somebody that we want to kill
    02. i hear an echo
    03. bury the hatchet
    04. the sheik said shake
    05. dead man's shoes
    06. brand new head
    07. evil clutches
    08. diddley squat
    09. put a rocket up it
    10. you get all the fun
    11. buried next to you
    12. pempelem
    13. my knees are tremblin
    14. one legged rock
    cover

    HIPBONE SLIM AND THE KNEETREMBLERS

    the sheik said shake

    HIPBONE SLIM aka Sir Bald Diddley ( er ist der Mann hinter einer Trillion Bands seit anfangs der 80ern) mit seinen unglaublichen Knee Tremblers: BRUCE BRAND (the pop rivets, milkshakes, Headcoats, holy golightly) am Schlagwerk und John Gibbs (the Kaisers, waistcoats, Masonics...) am Kontrabass bringen euch die crème de la crème im heutigen Garage Rock und Delinquent Rock'n'Roll aus Swinging London in England .. WE ALL GOT SOMEBODY THAT WE WANT TO KILL ist der Eröffnungssong dieser Scheibe und zeit euch wo der hammer hängt frantic wild loud Rock'n'Roll.. aber die' knee tremblers' haben ein musikalisches verständniss das viel weiter reicht..' the sheik said shake' ist z.b. oriental psychedelic hip shake beat'n'roll , 'dead mans shoes' einen klassischen dirty Blueser und 'bury the hatchet' ein ultra rauen 'link wray' beeinflussten instrumental Die hälfte der platte wurde in Spanien von Jorge Explosion aufgenommen und produziert die andere in London von Ed Deegan , the sheik said shake ist z.z. das reiffste und beste was die Band bisher machte.. und zurecht auf BBC in England gelobt und zum dauerbrenner geworden
    Format
    LP
    Release-Datum
    14.05.2008
    EAN
    EAN 7640111769538
     

Einsortiert unter

Mehr von »HIPBONE SLIM AND THE KNEETREMBLERS«

  • HIPBONE SLIM AND THE KNEETREMBLERS

    Ain't Got No Leg To Stand On

    [engl] Hipbone Slim and The Kneetremblers are a most prolific and versatile musical combination. Prolific in that they have previously recorded and released ten albums of highly regarded, critically acclaime
  • cover

    HIPBONE SLIM AND THE KNEETREMBLERS

    the kneanderthal sound of ...

    Dieses Album ist ein Rocking Blues Erdbeben mit Biss und einen Hang ins Sarkastische Teuflische und ist unendlich Primitive so wie es nur die Beat Garage Rocking Blues Dinosaurier von Hipbone Slim and
  • cover

    HIPBONE SLIM AND THE KNEETREMBLERS

    Tremblin the Blues

    [engl] Hipbone Slim and The Kneetremblers are a most prolific and versatile musical combination. Prolific in that they have previously recorded and released ten albums of highly regarded, critically acclai
 

Mehr vom Label »Voodoo Rhythm«

  • cover

    HEART ATTACK ALLEY

    Living in hell

    HEART ATTACK ALLEY von Auckland Neu Seeland trafen sich im 2009 zur Wöchentlichen Blues Session auf Kristals Veranda, Kristal G spielte die Gitarre so Düsteren Simpel und Schwarz wie sie nur Poison
  • cover

    MOVIE STAR JUNKIES

    A poison tree

    Das neue Scheibchen der italienischen Rock n Roll, Garage-Punk Fanatiker ist endlich am Start. War das Debüt schon gut, ist der Zweitling noch weitaus besser geworden. Alles klingt viel ausgereifter
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN & THE CHURCH OF HERPES

    Your favorite position

    [engl] Reverend Beat-Man & The Church of Herpes, is a project of two completely different styles of music who has nothing to do with each other in the normal circus of the Music Industry but they did it they
  • cover

    MONSTERS, THE

    Masks

    THE MONSTERS wurden 1986 in Bern Gegründet und 1989 hatte man die LP 'MASKS' in 3 Tagen im Sedel , Schweinesound Studio eungespielt, und wurde Damals auf dem Berner Label 'record junkie r
  • cover

    REVEREND BEAT-MAN

    AND IZOBEL GARCIA – baile bruja muerto

    Der Reverend zusammen mit der LA/Mexiko Legende mit der mysteriösen Stimme. Gemeinsam kreieren sie einen absoluten Kracher des Blues Trash und Folk Noir!! Incl. Unfassbarer Coverversionen von Venom,
  • cover

    MAMA ROSIN

    Brule Letement

    Nach Ihrem Debutalbum auf Voodoo Rhythm in 2008 ist viel passiert: Sie tourten sie durch die halbe Welt, standen im Vorprogramm der Stray Cats auf der Bühne, gaben BBC's Marc Lamarr die Ehre und
 
Zeige alles vom Label »Voodoo Rhythm«