ProductDetails

  • 01. Money Money (Bananas)
    02. 707
    03. ake Me High
    04. Special Night
    cover

    UMOJA

    707

    Als die Apartheid Mitte der 1980er ihren Höhepunkt der Gewalt erreicht hatte, führte der Südafrikanische Songwriter, Produzent und Multiinstrumentalist ,Om" Alec Khaoli Umoja an, eine einflussreiche Band, die die kommerziell sehr erfolgreiche Form des Südafrikanischen Pop namens Bubblegum etablierte. Khaoli betrieb diese Form von Eskapismus der Dance Musik, die in ganz Süd Afrika großen Anklang fand und veröffentlichte weltweit Alben mit Platin Status. Awesome Tapes From Africa veröffentlichen am 5. Mai 2017 Umojas Bubblegum Klassiker 707! Umoja bedeutet Einheit oder Einigkeit auf Swahili. "We wanted people to come together and unite and just form a oneness", meint Khaoli. "Bubblegum music was about escape. If you had grown up in South Africa at the time, there was nothing more in your life than oppression. It was even in your dreams. Anything that was a way out was welcome. When this music was playing everyone just wanted to dance, just have a good time." So bekam ihre Mischung aus Bubblegum / Pop und R&B sehr viel Aufmerksamkeit im südafrikanischen Radio. Angefangen im Jahr 1882, nahmen Umoja eine Reihe von sehr erfolgreichen Platten auf und der Höhepunkt war das 1988er 707. Jeder Song des Minialbums erreichte Platz 1 der Südafrikanischen Pop Charts und das komplette Album bekam Doppel-Platin. Umoja war hauptsächlich die Manifestation von Alec Khaolis kreativen Ideen, die er mit Bandmitgliedern umsetzte, welche eher Gastmusiker als wirkliche Kollaborateure waren. Mehrlagige Synthesizer, Drum Machines, die den Dance Floor zum Beben bringen und ein vereinnahmender Vocoder kombiniert mit Khaolis bahnbrechendem Pop Songwriting machen 707 zu mehr als einem eingängigen Album fürs Radio. Diese Tracks haben den Weg für Generationen von Südafrikanischen kommerziell kreativen und äußerst produktiven, populären MusikerInnen wie Brenda Fassie geebnet. Pop Superstars des 1990er Kwaito und der 2000er House Musik Bewegung wurden von Umoja inspiriert. Dieses Reissue ist Alec Khaolis erste internationale Veröffentlichung in über 20 Jahren und markiert erst den Anfang. 707 ist nur ein kurzes aber faszinierendes Intro seines prägenden Einflusses auf den Sound des Südafrikas der 1980er.
    Format
    LP
    Release-Datum
    19.05.2017
    EAN
    EAN 0751937439219
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Awesome Tapes From Africa«

  • cover

    KOITE, SOURAKATA

    En Hollande

    [engl] Senegalese kora master Sourakata Koite began music from pretty much day one. "All the Koite are musicians!," he says. Indeed he is a member of a family of djeli (or griot in french), the hereditary ca
  • cover

    DOUMBIA, NA HAWA

    TrotroLa Grande Cantatrice Malienne, Vol. 3

    Doumbia "sings with the raspy edge of a traditional musician and the precision of someone who knows exactly what she's after," according to The New York Times. "La Grande Canatrice Malienne" was m
  • cover

    PROFESSOR RHYTHM

    Professor 3

    "Professor 3", das 1991er Album von PROFESSOR RHYTHM, ist ein lebendiges Abbild des städtischen Südafrika zur Zeit des Endes der Apartheid. Das Projekt von Thami Mdluli sorgte dafür, dass Jung und
  • cover

    PENNY PENNY

    Shaka Bundu

    Die Geschichte des südafrikanischen Sängers und Tänzers PENNY PENNY ist reif für Hollywood. Ein fast obdachloser Hausmeister ohne jegliche Ausbildung erhält einen Plattenvertrag, wird ein mit Pla
  • cover

    MERGIA, HAILU & DAHLAK BAND

    Wede Harer Guzo

    Das Album ,Wede Harer Guzo" von HAILU MERGIA & DAHLAK BAND ist der dritte Release des äthiopischen Keyboard- und Akkordeonmeisters auf Awesome Tapes From Africa. Seit der Veröffentlichung von ,Shemo
  • ATA KAK

    Obaa Sima

    Die zweite 12"-Single von ATA KAKs mittlerweile legendären Solokassette ,Obaa Sima". Nachdem das Tape im Frühjahr nach einer großangelegten Suche nach dem Musiker selbst endlich veröffentlicht wur
 
Zeige alles vom Label »Awesome Tapes From Africa«