ProductDetails

  • 01. Holly
    02. Pebbo
    03. Nebenstrassen
    04. Alice
    05. 1987
    06. Haverie
    07. Bruch
    08. Projekt Aufgabe
    09. Moleskin
    10. Reden Über Was
    11. Altar
    12. Ansichten
    cover

    KARIES

    Alice

    Mit jedem Album ein neuer Schritt, eine neue Landschaft. Absurd bunt das Cover, dabei klingt das dritte Album eher wie eine leere Stadt nach einem heftigen Regen. Die hohe Luft-Feuchtigkeit läßt die Strassen dampfen. Die artikulierte, düster-schwermütige Enge des Vorgänger-Albums ist scheinbar einer lichteren, entspannteren Haltung gewichen. Das zuvor schwarz-weiße innerhalb ihres Sounds mutiert im Namen druckvoll gespielter Post-Punk-Riffs zu einem bisweilen ins Euphorische übergehenden Attitüde, bei der der Bass nach vorne prescht und die Gitarre für atonale und hart geschrammelte Akzente sorgt und z.B. bei "Nebenstrassen" mit gnadenlosem Anschlag a la Peter & the test Tube Babies für viel Bewegung sorgt, kontrastiert von schroffen Abfällen in die sonische Sauna mit schwermütig verzerrten Intermezzo-Parts. Die Arrangements sind raffinierter aufgebaut, das Spiel mit Stimmungen wirkt abwechslungsreicher, es offenbaren sich verschiedene und neue Einblicke. Bei "Alice" perlen auch mal Synthies, bei "1987" setzen sie Beats aus der Dose und einen Stimmeffekt ein. Dabei ist die Wiederholung nach wie vor ein auffälliges Stilmittel beim Gesang. Das sich steigernde Skandieren von zumeist nur wenigen Sätzen und Worten ist nach wie vor bei vielen Songs unverkennbares Qualitätsmerkmal von Karies, die Dynamik in jeder Hinsicht groß schreiben. Das Spiel mit den Worten bewegt sich im schwäbischen Rübenfeld entlang eines krautrockigen Dadaismus, der neben den dräuenden Postpunkgitarren auch bisweilen mal von augenzwinkernder Epik begleitet wird, aber durchaus auch nach wie vor Klaustrophobie neigen kann. Ein von Max Rieger (Die Nerven) produziertes, großes deutschsprachiges Album, das trotz erhöhter Zuversicht mit seiner eindeutigen Zweideutigkeit gekonnt falsche Fährten legt.
    Format
    LP
    Release-Datum
    01.10.2018
     

Einsortiert unter

Mehr von »KARIES«

  • cover

    KARIES

    Es geht sich aus

    Mit einem von den Nerven.
 

Mehr vom Label »This Charming Man«

  • cover

    INSANITY ALERT

    Moshburger

    Das Ösi-Quartett mäht alles nieder auf seinem 2ten Album: Crossover-Thrash der alten Schule, immer mit einem Augenzwinkern und viel Spaß in den Backen und skateboardaffinem Humor (,Life's Too S
  • cover

    FJORT

    D'ACCORD

    An der Schnittmenge zwischen modernem Hardcore, klanggewaltigem Postrock und Emo im Sinne der 90er Jahre, malmen, stampfen und kämpfen sich die düsteren Songs ins Bewusstsein des Hörers. Die zehn n
  • cover

    CRIMINAL BODY

    s/t

    [engl] dark and atmospheric 80s vibed postpunk from münsters finest trio (fellas from Alpinist / Jungbluth)
  • cover

    KADAVAR

    s/t

    Black Sabbath Rock halt. Wer sowas mag, findet es klasse. Mir fehlt da der Roll.
  • cover

    WOLF MOUNTAINS

    Superheavvy

    Sound zwischen Garage Rock, Lo-Fi Punk und Psychedelia
  • cover

    DIE NERVEN

    Fun

 
Zeige alles vom Label »This Charming Man«