ProductDetails

  • 01. Mashee Kooka
    02. He Eh Lalla
    03. Beesmeellah Beedeet
    04. Moola Nefta
    05. Habeebee Hooa Jooani
    06. Nafta Naghara
    07. Danee Danee
    08. Wa Salaat Alih Hannabee Mohammad
    09. Mabbrooka
    10. Gh*st-track : Galoo Sahara Laleet El Aeed
    cover

    IFRIQIYYA ELECTRIQUE

    Laylet El Booree

    Dein persönlicher Dämon besitzt dein Wesen, und das für immer. Regelmäßig wird er nach deinem Körper fragen und wenn du dich schlecht und unglücklich fühlst, hat er ein zwingendes Bedürfnis nach ihm. Dann kommt die Banga-Gemeinde mit ihren Tänzen, Tchektchekas und Tablas, die Feuer, Benzoe und Wasser tragen, um dich in einem ausgelassenen Ritual auf deine wilde Seite bis zum Totalverlust der Sinne zu bringen. Dein persönlicher Dämon besitzt nun Dein gesamtes Wesen. Es ist ein therapeutisches Ritual von Bessesenheit und Trance, ein Vermächtnis, welches von den früheren schwarzen Sklaven, die vor Jahrhunderten in Tunesien verkauft wurden, aufrecht erhalten wurde. Ein Synkretismus zwischen Animismus und Islam. Sie lassen die Dämonen mit Computern und elektrischen Gitarren kommunizieren, um dieses adorcistische Ritual der Besessenheit zu zelebrieren. Im Bewusstsein, dass so das Bedürfnis sich zu vergessen und sich zu erheben vom Djerid bis in die Diskotheken Ibizas oder Moskauer Rock-Clubs absolut identisch ist. IFRIQIYYA ELECTRIQUE ist mehr als nur ein Konzert. Es ist das wahre adorcistische Ritual von Sidi Marzûq, welches von der Banga Gemeinde praktiziert wird. Neu komponierte Musik, eine transzendentale und postindustrielle Zeremonie. Das erste Album der Ifriqiyya Electrique RUWAHINE wurde von Glitterebat Rec. veröffentlicht. Im Juli 2017 ist das Album "Rûwâhîne" auf Platz 4 der TRANSGLOBAL WORLD MUSIC CHART (USA) und auf Platz 6 in den Top 20 der WORLD MUSIC CHARTS EUROPE. Im Mai 2018 filmte Arte (Fernsehen) ein ganzes Konzert und strahlte es anschließend aus. Ifriqiyya Electrique wurde eingeladen von Festivals wie SZIGET, WOMAD, VIEILLES CHARRUES, WOMEX, FMM Sines, ETHNO PORT, COLOURS of OSTRAVA, OFFEST, PLAI, POHODA...
    Format
    LP
    Release-Datum
    05.04.2019
    EAN
    EAN 4030433607015
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Glitterbeat«

  • cover

    SEYMALI, NOURA MINT

    Tzenni

    "Tzenni" heißt in Hassania, einem Dialekt der Westsahara, so viel wie zirkulieren, sich drehen, wechseln. Es ist der Name eines Tanzes maurischer Griots, aber auch Metapher für den Lebenszyklus, das
  • cover

    BABA ZULA

    XX

    Baba Zula ist eine Istanbuler, von Levent Akman und Murat Ertel gegründete Formation, die Rock mit orientalischer Musik kombiniert und das Ganze "Oriental Dub" nennt. Spätestens seit Fatih Akins pre
  • cover

    TRAORE, AMINATA WASSIDJE

    Tamala

    Aminata Wassidjé Traoré gehört in Mali zu den zurzeit angesagtesten Sängerinnen. Ihr Debütalbum "Tamala" entstand in der Hauptstadt Bamako zwischen 2000 und 2008. Geboren in Diré in der Nähe de
  • cover

    TAMIKREST

    Taksera

  • cover

    BOMBINO

    Agamgam 2004

    Das Album des nigrischen Gitarristen und Sängers erschien 2004 und war bis dato nur digital erhältlich. Seitdem hat sich allerhand für Bombino getan, vorläufiger Höhepunkt war 2013 das von Dan Au
  • cover

    CHIWESHE, STELLA

    Kasahwa: Early Singles

    Stella Rambisai Chiweshe wurde 1946 in der britischen Kolonie Südrhodesien, dem heutigen Simbabwe, geboren. Sie ist die bekannteste Musikerin ihres Landes und gilt international als die "Queen of Mbi
 
Zeige alles vom Label »Glitterbeat«