ProductDetails

  • cover

    LLOYD MCNEILL QUARTET

    Asha

    Neben The Art Ensemble of Chicago, Stanley Cowell oder Alice Coltrane gehörte auch der 1935 geborene Flötist Lloyd McNeill in den Sechzigern zum "New Thing!": Einem Kreis afroamerikanischer Musiker, die - geprägt von der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung - auf der Grundlage von Jazz Einflüsse aus Funk, Blues, Soul und Gospel, aus afrikanischer und fernöstlicher Musik sowie aus Tanz und Klassik mit Utopien, Philosophie und Mythen zu einem Sound verwoben, der bis heute nichts von seiner Faszination und Aktualität eingebüßt hat. Insofern ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Soul Jazz nach 2011 das Album "Asha" noch einmal herausbringt. Dieses Mal allerdings nicht "versteckt" auf dem Sublabel Universal Sound, sondern digital remastered in einer Auflage von jeweils 1000 Exemplaren als CD und LP im Hauptprogramm. Lloyd McNeill machte keine Unterschiede zwischen Musik, Malerei und Poesie, war politisch und künstlerisch engagiert und in den USA, Brasilien und Frankreich zuhause. "Asha" veröffentlichte er ursprünglich 1969 als Privatpressung auf seinem eigenen, gleichnamigen Label in Washington D.C. Originalexemplare dieser Platte gehen secondhand für gut und gerne mehrere hundert Euro über die Ladentheke.
    Format
    LP
    Release-Datum
    26.05.2017
    EAN
    EAN 5026328003733
     

Einsortiert unter

Mehr von »LLOYD MCNEILL QUARTET«

  • cover

    LLOYD MCNEILL QUARTET

    Washington Suite

    Soul Jazz hat ein Herz für Sammler und Sparfüchse. Das hypnotisch-spirituelle Jazz-Album "Washington Suite" des afroamerikanischen, 1935 geborenen Flötisten, Malers, Poeten und Fotografen Lloyd McN
 

Mehr vom Label »Soul Jazz«

  • cover

    V/A

    Deutsche Elektronische Musik. Experimental German Rock And Electronic Musik 1971-1981 Vol. 3

    Diese aktuelle Ausgabe der erfolgreichen Reihe "Deutsche Elektronische Musik" von Soul Jazz führt erneut in die faszinierende Welt der Krautrock-Ära mit Kultbands wie Neu!, Cluster, Popol Vuh, La D
  • cover

    V/A

    New Orleans Funk Vol. 3

    Folge drei der erfolgreichen Compilation-Serie "New Orleans Funk" präsentiert weitere Funk-Highlights aus Big Easy. Unter dem Titel "Two-Way-Pocky-Way, Gumbo Ya Ya And The Mardi Gras Mambo" wirft die
  • cover

    LLOYD MCNEILL

    Elegia

    [engl] Soul Jazz Records are releasing flautist Lloyd McNeill's album 'Elegia' (1980). Originally released on the artists' own private press Baobab label in New York, the album is a serious c
  • cover

    V/A

    Black Man's Pride Vol.3

    "Black Man's Pride" heißt ist die neue, aufsehenerregende Studio One-Kompilation mit Reggae-Songs, die für eine aufrechte, politische Haltung stehen. Dabei sind Horace Andy, The Gladiators, Suga
  • cover

    V/A

    Deutsche Elektronische Musik. Experimental German Rock And Electronic Musik 1972-83 Vol. 2

    Die "Wiederentdeckung" von Krautrock dauert mittlerweile länger als dessen Produktionszeit. Seit Julian Copes literarischem Reiseführer über die "Great Kosmische Music" (1995) erleben die experimen
  • cover

    V/A

    No Seattle 1986-1997 Vol.2

    Es war der vorerst letzte Big Bang der Rockmusik: Grunge. Was sich zum Ende der 1980er-Jahre im US-Bundesstaat Washington aus dem Underground heraus entwickelte, war von einer Energie und Wut beseelt,
 
Zeige alles vom Label »Soul Jazz«