ProductDetails

  • cover

    LLOYD MCNEILL QUARTET

    Washington Suite

    Soul Jazz hat ein Herz für Sammler und Sparfüchse. Das hypnotisch-spirituelle Jazz-Album "Washington Suite" des afroamerikanischen, 1935 geborenen Flötisten, Malers, Poeten und Fotografen Lloyd McNeill wurde ursprünglich 1970 als private Pressung auf Lloyd McNeills eigenem Label Asha in Washington, D.C. veröffentlicht. Heutzutage wird das gute Stück für Hunderte Dollars bei Discogs gehandelt - obwohl es bereits 2011 eine Neuauflage bei Universal Sound gab. Klar, die ist inzwischen auch längst vergriffen. Grund genug für Soul Jazz, im Jahr 2017 "Washington Suite" digital remastered nachzupressen. Wer bisher zu kurz kam, sollte schnell zuschlagen, denn die Wiederveröffentlichung erscheint zwar als CD und LP, aber jeweils auf 1.000 Exemplare limitiert. Obwohl Lloyd McNeill, der mit Nina Simone, Picasso, Eric Dolphy und Nana Vasconceles enge Freundschaften pflegte, mit seinen Mehrfachtalenten ein vielbeschäftigter Mann war, stand das Musikmachen immer im Mittelpunkt. Ausdruck dessen ist auch das Album "Asha", dessen Neuauflage Soul Jazz im weiteren Verlauf von 2017 ebenfalls auf den Markt bringen wird.
    Format
    LP
    Release-Datum
    07.04.2017
    EAN
    EAN 5026328003740
     

Einsortiert unter

Mehr von »LLOYD MCNEILL QUARTET«

  • cover

    LLOYD MCNEILL QUARTET

    Asha

    Neben The Art Ensemble of Chicago, Stanley Cowell oder Alice Coltrane gehörte auch der 1935 geborene Flötist Lloyd McNeill in den Sechzigern zum "New Thing!": Einem Kreis afroamerikanischer Musiker,
 

Mehr vom Label »Soul Jazz«

  • cover

    V/A

    Soul Of A Nation (1968-1979)

    Diese Zusammenstellung ist gewissermaßen der Soundtrack zur Ausstellung "Soul Of A Nation: Art In The The Age Of Black Power", die 2017 sowohl in der Londoner Tate Gallery als auch im New Yorker Broo
  • cover

    LLOYD MCNEILL

    Elegia

    [engl] Soul Jazz Records are releasing flautist Lloyd McNeill's album 'Elegia' (1980). Originally released on the artists' own private press Baobab label in New York, the album is a serious c
  • cover

    V/A

    Venezuela 70 Vol.1

    In den 1970er-Jahren entwickelte sich Venezuela dank seiner gewaltigen Ölvorkommen zu einer relativ modernen Kultur- und Wirtschaftskraft in Südamerika. Das hatte einen großen Einfluss auf die einh
  • cover

    V/A

    Nigeria Soul Fever

    Soul Jazz' neuste Veröffentlichung "Nigeria Soul Fever" ist die erste Expedition, um den großen Reichtum nigerianischer Musik aus den 70er-Jahren zu erkunden. Reiseleiter ist Bill Brewster, der
  • cover

    V/A

    Venezuela 70 Vol.2

    Aufgrund des großen Erfolgs der Zusammenstellung "Experimental Venezuelan Rock In The 1970s" hat sich Soul Jazz dazu entschlossen, "Venezuela 70" einen zweiten Teil zu spendieren. Dieser versammelt e
  • cover

    V/A

    Nigeria Fuji Machine

    Seit den frühen 1970er-Jahren dominiert Fuji - neben Highlife, Juju, Afrobeat, Sakara, Afro-Reggae, Waka, Igbo Rap und Apala - die Popszene Nigerias. Fuji ist eine Kombination aus traditionellen afri
 
Zeige alles vom Label »Soul Jazz«