ProductDetails

  • 01. Yaral Sa Doom
    02. Thiante
    03. Mouhamodou Lo and His Children
    04. Salamaleikoum
    05. Gouné Yi
    06. Yaral Sa Doom II
    07. Riddim Rek Sa Niouy Mom
    08. Mame Cheikh Sidy Anta Mba
    09. Si Tu Savais Juste
    10. Legui Legui

    WAU WAU COLLECTIF

    Yaral Sa Doom

    Kosmische Avantgarde Sounds aus Senegal: "Yaral Sa Doom" ist ein bahnbrechendes Album, das Grenzen und musikalische Szenen überspannt. Inspiriert von westafrikanischen Traditionen, Sufi-Lobpreisliedern, spirituellem Jazz und Dub-Rhythmen, ist das Ergebnis ein genreübergreifender Einstieg in einen internationalen Sound, der seinesgleiche sucht. Hypnotische Perkussionsschleifen über wogenden Flächen, Call-and-Response-Gesänge, die sich über elektronische Beats legen, und Kinderstimmen, die zu Aufnahmen von rauschenden Wellen singen. 2018 reiste der schwedische Musikarchäologe und Leftfield-Musiker Karl Jonas Winqvist nach Toubab Dialaw im Senegal, einem kleinen Fischerdorf, das zum Zentrum der senegalesischen Boheme-Kunstszene wurde. In den nächsten Wochen kamen dort Musiker, Perkussionisten, Dichter und Beatmaker zusammen, um Ideen zu skizzieren und freie Improvisationen aufzunehmen. Winqvist kehrte nach Schweden zurück und tauschte die Aufnahmen über WhatsApp mit dem im Senegal lebenden Kollaborateur und Studiotechniker Arouna Kane hin und her. "Yaral Sa Doom" ist eine Wolof-Phrase, die "die Jugend erziehen" bedeutet. Im Zentrum des Albums steht das Thema Bildung, mit Songs, die sich direkt mit den sozialen Problemen des heutigen Senegals, mit Bildung und Immigration auseinandersetzen. "Heute muss man Kinder mit einem Instrument und Kunst erziehen, wenn man ihnen ein Instrument beibringt, lehrt man sie, ihren Geist zu benutzen", sagt Djiby Ly. Mit über 20 Mitwirkenden aus dem Senegal und Schweden ist das resultierende Album vielschichtig und komplex, behält aber eine zentrale Vision bei. "Es ist, als würde man ins Meer eintauchen", erklärt Kane. "Da schwimmen alle möglichen Arten von Fischen herum, aber zusammen bilden sie den Ozean." Nichtsdestotrotz ist es auch eine geografische Anomalie, die nur durch den Austausch im Internetzeitalter möglich wurde. "Yaral Sa Doom" ist eine außergewöhnliche Aufnahme und ein visionärer Einstieg in die Zukunft der transglobalen Zusammenarbeit.
    Format
    LP
    Release-Datum
    26.02.2021
    EAN
    EAN 0602318137265
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Sahel Sounds«

  • cover

    KAEDY, AHMED AG

    Akaline Kidal

    [engl] In exile from his city in Northern Mali, singer/songwriter Ahmed Ag Kaedy returns to the origins of Tuareg folk with sessions of stripped down solo acoustic guitar. Mellow pentatonic notes dance over
  • cover

    LUKA PRODUCTIONS

    Falaw

    [engl] Luka Productions presents Falaw, an innovative take on West African Hip Hop and sample-based folktronica. A follow up from the acclaimed Malian "new age" inspired Fasokan (2017), Luka Guindo turns his
  • cover

    MOCTAR, MDOU

    Ilana (The Creator)

    [engl] Born in a nomad camp in Niger and now a leading figure of desert rock, Mdou Moctar has enjoyed one of quickest rises to success. In contrast to the polished style of Imarhan or Bombino, Mdou Moctar tr
  • cover

    TALLAWIT TIMBOUCTOU

    Hali Diallo

    [engl] Tallawit Timbouctou are champions of takamba, a hypnotic traditional music from Northern Mali. Built around the tehardent, the four stringed lute and pre-cursor to the American banjo, takamba's dr
  • cover

    HAMA

    Houmeissa

    [engl] Nigerian composer Hama presents a groundbreaking album of traditional electronic desert folk songs, hovering somewhere between early 90s techno and synthwave. Nomadic herding ballads, ancient caravan
  • cover

    LES FILLES DE ILLIGHADAD

    Fatou Seidi Ghali & Alamnou Akrouni

    [engl] Recorded in Illighadad, Niger, 2014. The vinyl release includes the track 'Tarha', which does not appear on the digital edition. Artists: Drum [Tendé] - Alamnou Akrouni // Guitar, Drum [Tend
 
Zeige alles vom Label »Sahel Sounds«