ProductDetails

  • 01. Orang
    02. Interlunar Drips in my Shirt
    03. Let's Keep Talking to Plants
    04. Grooming my Hair with a Snake-Shaped Comb
    05. You're all the Same (Ceremony)
    06. Saigon-Sex-Weather
    07. I Wish My Psychotherapist was an Alien
    08. The Dick-Pic I Never Received
    09. Orang
    cover

    ORANG ORANG

    s/t

    Hinter Orang Orang verstecken sich Mitglieder:innen aus einigen der besten Bands Kassels, Bielefelds und Göttingens. Ursprünglich als Kurzzeitprojekt für einen Auftritt beim Fluff Fest angedacht, jetzt doch aufgenommen und auf knallig oranges Vinyl gepresst. Die neuen Songs liefern einen teils obskuren, noisig-kantigen Hardcore-Punk der bisweilen an die frühen Ceremony oder Trash Talk erinnert. Was sie aber von den genannten abhebt sind die Vocals. Diese strotzen vor Durchgeknalltheit und Coolness, geben dem Ganzen einen düsteren Touch Pop mit. Hat irgendwas von Karen O von den frühen Yeah Yeah Yeahs. Nur eben auf Hardcore.
    Format
    12''
    Release-Datum
    17.08.2018
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Contraszt!«

  • cover

    ARCTIC FLOWERS

    Straight To The Hunter

    Die vierte Scheibe von Portlands female fronted Postpunk Geschoss. Ein moody Bastard mit hintertückischen Gitarrenriffs, einer pumpenden Rhytmussektion und verführerischen Vocaleinlagen. Ihre Mischu
  • cover

    LIMP BLITZKRIEG

    Koniec kraju Polska

    Seit ihrem Debüt 2016 haben sich Limp Blitzkrieg aus Warschau als fester Garant für einschlägigen, politisch direkten Hardcore-Punk erwiesen - mit klarer antifaschistischer und feministischer Messa
  • cover

    KENNY KENNY OH OH

    s/t

    Die vier Leipzigerinnen mit einer Expat in Berlin (Jetzt Köln) machen seit drei Jahren zusammen Musik und haben in dieser Zeit unz ählige AZ’s, Bauwagenplätze und Kneipenkeller beschallt. Jetzt i
  • cover

    CREVASSE / V0NT

    Split

    Die ungewöhnliche Kombination der zwei Bands dieser Split macht das durchaus Sinn. Obwohl Crevasse als Punkband und V0nt als Elektroact bezeichnet werden könnte, sind Samples, Noise und aggressive V
  • cover

    STRAFPLANET

    Freizeitstress

    Strafplanet aus Graz / Österreich liefern deftigen female-fronted Hardcore, der gelegentlich schon an der Schwelle zur Powerviolence steht. Durchtränkt von laut quietschenden Feedbackgitarren und vo
  • cover

    INFINITE VOID

    Endless Waves

    Bevor sich Infinite Void Ende 2017 leider auflösten, haben sie noch ein nagelneues 11-Song-Album aufgenommen, was jetzt posthum erscheint. “Endless waves “ist für alle, die auf Wipers, For Again
 
Zeige alles vom Label »Contraszt!«