ProductDetails

  • cover

    RIFU

    Dead end street

    Rifu haben mit ihrer 2001er CD/LP ''Revolutionary tango (the slavery dance)'' wie eine Bombe eingeschlagen. Es folgten unzählige Live-Konzerte und Touren durch ganz Europa, bis schlie?lich Mitte 2002 Gitarrist Thomas die Band verliess. Nun sind Rifu mit neuem Gitarristen zurück und toppen alles bisher dagewesene. ''Dead end street'' strotzt vor Wut, Kraft, Energie und unbändiger Power, technisch noch versierter, vielseitiger und besser, textlich weiterhin hochpolitisch, radikal und kompromisslos. Rifu komprimieren die geballte Wut ohne dabei in Plattheiten oder tausendfach gehörte Parolen abzurutschen. ''Dead end street'' schafft den perfekten Querschnitt zwischen melodischen, eingängigen Punk-Stücken und schnellem, treibenden und derben Hardcore, Einflüsse von Bands wie Propagandhi oder Refused sind nicht zu überhören und trotzdem kopieren Rifu nicht einfach, sondern überzeugen mit ihrem eigenständigen und vielseitigen Sound. Rundum eine gro?artige Scheibe mit gelungenem Artwork, intelligenten Lyrics und unglaublich powervoller Musik! Revolution rock continues!
    Format
    LP
    Release-Datum
    ---
     

Einsortiert unter

Mehr von »RIFU«

  • cover

    RIFU

    Revolutionary tango

 

Mehr vom Label »Twisted Chords«

  • cover

    BEATPOETEN

    Man müsste Klavier spielen können

    Die Beatpoeten sind Egge und Carlos, die eine rasant aberwitzige Mischung aus Elektro, Punk, HipHop, Politik und Lyrik fabrizieren. Die Wurzeln der beiden liegen im Punkrock, mit den Jahren kamen die
  • cover

    FREE RANGE TIMEBOMB

    8 Schauergeschichten ...

  • cover

    YA BASTA

    Sans retour

    Frankreich war schon immer ein gutes Pflaster für allerbesten, punkig gespielten 2Tone Ska. Das haben nicht zuletzt diese Redskins auf zwei bisher veröffentlichten Alben bewiesen. Dieser treibende B
  • cover

    DUESENJAEGER

    Blindflug

    Im Dezember 2008 ist für Düsenjäger nach fast 10 Jahren Bandgeschichte Schluss und passend dazu gibt es eine exklusive und auf 500 Exemplare limitierte Abschiedsplatte mit 6 neuen Songs. Seit ihren
  • cover

    BALBOA BURNOUT

    OKHC

    Nach mehr als drei Jahren endlich das erste Album von Balboa Burnout aus Göttingen und Bremen. Auf unnötigen Schnick-Schnack wie Demos oder Singles wurde verzichtet, dafür gibt es hier 11 Songs lan
  • cover

    FRONT

    Desorientierungspunkte

 
Zeige alles vom Label »Twisted Chords«