ProductDetails

  • cover

    BURIAL YEAR

    Pestilence

    Neue, zu 3/5 aus den verblichenen Takaru bestehernde Band aus San Francisco mit ihrem zweiten Album. Als Ergebnis liegen nun 10 brandneue Songs vor, die im gewissen Maß den musikalischen Werdegang der einzelnen Mitglieder wiederspiegeln. Der Sound den Takaru prägten, stand auch hier nicht unerheblich Pate. Nur wurde das Tempo ein ganz klein wenig gedrosselt und der Hardcoreanteil zugunsten des Metal Parts ein wenig zurückgeschraubt. Insgesamt ergibt das Power und Durchschlagskraft to the Max!!
    Format
    LP
    Release-Datum
    02.02.2011
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Adagio 830«

  • cover

    LITTLE GOLD

    On the knife

    Neues von Meneguar, natürlich nicht komplett. Christian DeRoeck hat eine neue Band Little Gold und via Adiago 830 wird das erste Album veröffentlicht.
  • cover

    BAD VISION

    turn out your sockets

    [engl] We are proud to release the 2nd full length with our beloved Bad Vision from Melbourne Australia The new full lenght got recorded at Purple Wayne Studios in Collingwood by David West (Rat Columns, Tot
  • cover

    GODS & QUEENS

    debut

    Colored Vinyl im Klappcover mit integrierter CD!Trio aus Brooklyn und Philadelphia, die anfangs nur die Riffs ihrer Lieblingsbands Lungfish, June of 44 und Spaceman 3 klauen wollten, aber gottseidank
  • cover

    NADJA / GALENA

    Konstruktion

    Hier regiert Monotonie und Downtempo. Minutenlange "Störgeräusche" bahnen sich ihren Weg durch noisige Ablenkungsmanöver und zäh-fließende Drones. Erst das abschließende "HighSea & Turbulence/Co
  • cover

    SPORT

    Slow

    [engl] he third album is exception of their previous release. SPORT deliever again another beautiful album filled with 9 songs of mid90ies CAP 'N JAZZ / American Football influenced emo punk from LYON.
  • cover

    BLACK HEART REBELLION, THE

    har nevo

    Sehr liebevolle Aufmachung - 180g Vinyl, 3 Seiten Foldoutcover, Obistripe! * Achtung Tip! Mitglieder von Amenra, die apokalyptischen Folk, Postrock und NoWave verbinden. Das erinnert dann tatsächlich
 
Zeige alles vom Label »Adagio 830«