Artists

Hier findet ihr die Künstler/Bands.

SCHULVERWEIS

  • 01. Soft Song
    02. Memory Boy
    03. Cry For Me In Public
    04. Im Outer Space Geblieben
    05. Hollywood
    06. Nie Wieder Staat
    07. Die Mumie Aus Memphis
    08. Bong Des Monats
    09. Das Lowlife
    10. STEROIDS
    11. Die Pestolüge (Rasputin)
    cover

    SCHULVERWEIS

    Suppe

    Es gibt unzählige Arten von Suppen. Die Hamburger Version davon wäre die Aalsuppe. Und obwohl das Duo von Schulverweis von der Hansestadt aus operiert, ist ihr Debut nichts weniger als das. Aalglatt? Wie bidde? Auf „Suppe” rotzt, rauscht, schleppt und leiert es. Alles kämmt gegen den Strich. Ein Widerhaken nach dem anderen. Das Konzept der Band, bestehend aus L.F.T. und Levente: Jeder Song wird direkt in einem Jam auf Tapedeck recorded. So entstanden elf schroffe Juwelen mit Titeln wie „Die Mumie Aus Memphis”, „Pesto” und „Bong des Monats”. Punk wie er sein soll, ganz aus dem Moment heraus. Genau wie die reine Existenz der Band. Denn Schulverweis entstand eigentlich nur aus dem Umstand heraus, sich in der überlaufenen Metropole ein Studio teilen zu müssen. Die passende Songzeile dazu: „Im teuren Café um die Ecke, Latte Macchiato – verrecke. Trinke meinen Kaffee schwarz, wie ich es verdiene, kein Zucker für mich, kein Zucker für mich." Ein Aspekt von Schulverweis wird dem Hamburger Aal dann aber doch gerecht: die Wave, die alles einmal gründlich durchspült. Die Welle spiegelt sich nicht nur in der Instrumentalisierung (dystopische Synth-Pads, staubige Drumpatterns, liebenswürdig banale Gitarrenriffs), sondern auch in der Sprache wider: Ganz nach den Mamas und Papas der ersten Waver-Generation wird bunt durcheinander erzählt, gegrölt, gelallt. Deutsch, Französisch, Englisch, Scheißegalisch.
    Format
    LP lim
    Release-Datum
    31.07.2020
    Genre
    Postpunk / Wave / Noise
    Preis
    16,00 EUR
    Bestand
    am Lager
    Anzahl
    Warenkorb
     
 

Mehr vom Label »Hafenschlamm«

 
Zeige alles vom Label »Hafenschlamm«
 

Mehr zum Genre »Postpunk / Wave / Noise«

  • cover

    BASKING SHARKS

    Back To The Deep Water (Sharkive: 1981-1987)

    [engl] BASKING SHARKS are one of the unsung heroes of the original minimal / synth-pop / wave era. Formed in 1980 in the North of England, members Adrian Todd, Ged McPhail and Martyn Eames used an array of h
  • cover

    MEMES

    Blah Blah Blah

    [engl] Memes is John Meme and Paul Meme - a laptop rock duo from Glasgow, formed in February 2019. "Nine months is what MEMES have taken to get together and release their first 7", " Blah Blah Blah ", whose
  • cover

    NEUROTIC FICTION

    Romance

    [engl] "Romance" is Neurotic Fiction's final exhalation. 4 new songs recorded with Mark Jasper (from Witching Waves) at Delicious Clam in Sheffield. Dragged around the block, dishonoured at the dinner pa
  • cover

    NUMBER ONES, THE

    The Number Ones

    [engl] The Number Ones will take you to power pop heaven with their razor sharp 10 track self titled debut album. They are a Dublin based four-piece featuring members of Cian Nugent and The Cosmos (Matador /
  • cover

    ZOO ESCAPE

    Apart from love

    Zoo Escape plays Suicide Pop. Pentatonic plague relief – what we sell is what you need. Suicide Pop – c'est quoi? Stell Dir vor, Brecht und Adorno wollten schon immer einmal eng umschlungen ta
  • cover

    CONEHEADS, THE

    LP 1

    [engl] aka "14 Year Old High School PC?-?Fascist Hype Lords Rip Off Devo for the Sake of Extorting $?$?$ from Helpless Impressionable Midwestern Internet Peoplepunks The NWI scene is on another level to t
 
Zeige alles zum Genre »Postpunk / Wave / Noise«