ProductDetails

  • cover

    PRESIDENT FETCH

    Cruel beats...gently slumbering

    Schön, wenn man auch nach 20 Jahren Bandgeschichte sich dann doch mal zum dritten Album wieder zusammenfindet, denn der Vorgänger der aktuellen Scheibe wurde vor 14 Jahren veröffentlicht. Was allerdings zu der Zwangspause führte, interne Streitigkeiten oder kreative Pause, bleibt bloße Vermutung. Vielleicht war auch irgendwann einfach alles Geld alle. Vorausgesetzt man verdiente je welches. Angesichts des Musikgenres, dass ja alles andere als massentauglich ist, dürfte man da bei President Fetch so seine berechtigten Zweifel haben. Geboten wird derweilen eine eine präzise Mischung aus Garage Punk und Rock’N’Roll.
    Format
    LP
    Release-Datum
    24.11.2009
     

Einsortiert unter

Mehr von »PRESIDENT FETCH«

  • cover

    PRESIDENT FETCH

    Victimized

    Limitiert auf 500 Stück auf milchig weisem vinyl!
 

Mehr vom Label »Hep Town«

  • cover

    CHERRY OVERDRIVE

    I'll be gone

    Neue Single der dänischen Allgirlband.
  • cover

    J TEX

    Santa Comes Around

    [engl] After a couple of years on the road playing songs from the first 3 albums, time has come for the “3 dudes” to go into a Christmas mood. ”Santa Comes A'round” is a tribute to the sweet, gen
  • cover

    EL RAY

    Holiday on ice

    Die skandinavischen Surfer Dudes haben seit 2001 mit ,Surf" nicht nur in ihrem Heimatland Wellen geschlagen! Spätestens seit "Tick...Tick...Tick..." von 2007 ist die Band ein nicht zu unterschätzend
  • cover

    SIR REG

    A sign of the times

    Sir Reg wendet sich an die Fans von Flogging Molly, den Pogues, Men They Couldn´t Hang, den Dropkick Murphys und allem, was nach Folk,Celtic,Rock,Punk klingt. Die Songs drehen sich um harte Zeiten, E
  • cover

    SCREAMIN ERIC

    Shake it!

    Nach der ,Freak Show" von 2003 wird auf dem neuen Album der Dänen von SCREAMIN ERIC 60s Garage Rock mit Soul Stomp, klassischer 70s Punkrock und eine Prise Delta Blues unter dem Motto ,Shake It!" zus
  • cover

    J TEX

    Misery

    Mr. TEX und "Misery". Roh, pur und ohne Schnickschnack. "Im Sommer 2008 hatten Rob von Heptown und ich die Idee, ein Soloalbum aus der Musik zu machen, die ich in den letzten paar Jahren auf unseren R
 
Zeige alles vom Label »Hep Town«