ProductDetails

  • 01. mendocino
    02. dirty dog
    03. take the money and run
    04. sunrise
    05. old joy
    06. twin peaks
    07. smile
    08. gospel
    cover

    SLEEP SLEEP

    Gospel

    Mit Referenz zur klassischen Vinyl-Programmatik, Seite A mit lebhafteren Stücken zu füllen und auf der Kehrscheibe die elegischeren Downtempo-Songs zu versammeln, zaubert Gabriel mit erhoffter Vielseitigkeit und Detailfreude ein Pop- Universum, das hierzulande seinesgleichen sucht. Wie eine camera obscura schwenkt der Songwriter die Linse durch die Populärhistorie, zieht alles Erspähte vorurteilslos und geschmackssicher in den Brennpunkt, um es seiner persönlichen kreativen Vision anzuverwandeln. Dabei lösen sich die Liedstrukturen dermaßen homogen und bruchlos in den grandiosen Arrangements auf, dass Melodie und Sound kaum noch getrennt voneinander bestaunt werden können. Von den irrlichternden Eröffnungsstücken zur koketten Bassline in „Sunrise“, vom barocken Cello-Motiv in „Old Joy“ zur lichtdurchfluteten Missa Solemnis im Titeltrack – alles fügt sich zusammen sobald das Gesamtbild klar wird.
    Format
    LP [incl.DC]
    Release-Datum
    08.11.2013
    EAN
    EAN 9006472024712
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Noise Appeal«

  • HELLA COMET

    Locust Valley

    "Hella Comet legen auf Locust Valley die Langzeit-Trips von Shoegazing und Postrock vorerst zu den Akten. Man spielt mit Klangreizen und deren Abstraktion, mitten im Spannungsfeld von Sinnlichkeit und
  • cover

    SEX JAMS

    Julie Had A Brother

    "Kann eine Band schlecht sein, die sich nach einem Milemarker-Song benannt hat? Eigentlich nicht und erwartungsgemäss gefällt mir auch, was der 1F/3M-Vierer aus Wien auf ihrer 2-Song 7" zu bieten ha
  • cover

    REFLECTOR

    Pass

    "Dooooom Metal aus Österreich und das schon zum dritten mal von dieser Band. Kann viel und ist überraschend abwechslungsreich, mal schnell, mal dröge, mal hart. Ach, so sollte es doch immer sein."
  • cover

    BUG

    Atropos

    "... genial-brachialen Heavy-Noise-Rock/Core irgendwo zwischen Zeni Geva, Today Is The Day, Unsane und Konsorten. Alles aber nur Reverenzen. Insbesondere durch diese pathologisch-hypnotischen Gitarren
  • SEX JAMS

    Troouble, Honey

    "„Trouble Honey“ fällt nun poppiger aus, ohne glatt zu klingen, tauscht den Ernst des Debüts gegen ein Augenzwinkern und rückt den Gesang der Frontfrau mehr in den Vordergrund. „Ich finde Alb
  • cover

    DRIVE MOYA

    The Light We Lost

 
Zeige alles vom Label »Noise Appeal«