ProductDetails

  • 01. phantomschmerz
    02. the flow
    03. into the great arbitrariness
    04. white dress
    05. disillusion
    06. sunset strip
    07. lukas
    08. hate song
    09. love song
    cover

    REFLECTOR

    Phantoms

    "Die tief runter gestimmten Gitarre verdichtet sich wie die absolute Dunkelheit vor dem Auge, die man förmlich zu spüren glaubt, materialisiert sich zu einem herrlich fiesen Klumpen dreckiger Riffs. Unverständlich. Ja und dann kommt noch dieses unbequeme Schlagzeug dazu, das den Gesamteindruck einer Walze vervollständigt. Reflector zitieren größe bedrohliche Emotionen und bedienen sich dabei gelernter Kunstgriffe." The Gap Magazin
    Format
    CD
    Release-Datum
    10.06.2006
     

Einsortiert unter

Mehr von »REFLECTOR«

  • cover

    REFLECTOR

    15

    15 Jahre Bandgeschichte, neu aufgerollt auf 4 Singles. Jeder Track mit Gastmusikern aus der österreichischen Szene
  • cover

    REFLECTOR

    Pass

    "Dooooom Metal aus Österreich und das schon zum dritten mal von dieser Band. Kann viel und ist überraschend abwechslungsreich, mal schnell, mal dröge, mal hart. Ach, so sollte es doch immer sein."
  • cover

    REFLECTOR

    The Heritage

    "Demnach ist "The Heritage" ein schwerer Brocken Musik, der - trotz seiner kriechenden Härte im Stile der Melvins, Orthodox oder Volt - mit Köpfchen und nicht mit prallen Hoden entstanden ist." OX F
  • cover

    REFLECTOR

    Turn

    "„Die Grazer Gitarren-Schlagzeug-Walze beschwört die vom Punk beseelten Geister der Metal-Avantgarde mit sich gewaltig auftürmen Soundwänden, repetitiver Härte und vorwiegend instrumentaler, eig
 

Mehr vom Label »Noise Appeal«

  • cover

    CONVERTIBLE

    Holst Gate

    Als dieser Colin Holst setzt sich Hans Platzgumer ans Klavier, fremdgesteuert. Er solle die Moll-Akkorde mit Dur-Akkorden ersetzen, meint Chris Laine. Und Phil Spector hätte das lauter und gerader pr
  • cover

    FUCKHEAD

    Dislocation

    Es dröhnt ein irrer Mix aus Bass Musik und Lärm Rock. Ungelenkes Getanze im Vorzimmer, Vandalismus. Die Männchen stören die Ordnung Deiner Dinge, wühlen in Deiner Schmutzwäsche, rühren an Deine
  • cover

    FRESNEL

    Scenario

    "Die Lieder sind relativ vertrackt und abwechslungsreich, so dass man es hier mit einem sehr intelligenten Sound zu tun hat der irgendwo zwischen Noise (die schweren Gitarren) und Hardcore (die komple
  • cover

    ITS EVERYONE ELSE

    New Religion

    Ein zäher Beat, der an die Zermalmung der Melvins erinnert, dazu Synthesizer-Sounds, die wie eine Kreissäge durchs Knochenmark schneiden, und schon schlängelt sich eine gequälte Stimme durch ein v
  • cover

    STRIGGLES, THE

    s/t

    "An der Grenze zwischen Rock und Avantgarde lauern The Striggles. Die Grazer Combo hat auf ihren früheren Veröffentlichungen gezeigt, wie intellektuelle Rockmusik mit Cojones zu klingen hat. Auf sei
  • cover

    PLAGUE MASS

    Living Among Meat Eaters

    "Aus dem österreichischen Graz poltert uns diese brutale Abrissbirne, bestehend aus derbem Hardcore, Crustcore, etwas Metal und fast schon Grindcore, entgegen. Ab der zweiten Hälfte des Albums öffn
 
Zeige alles vom Label »Noise Appeal«