ProductDetails

  • 01. Like 48th St, Maybe?
    02. Disappear Here
    03. Franz (17 Die! Die! Die! Fans Can't Be Wrong)
    04. Auckland Is Burning
    05. Everybody's Got Something To Hide Except For Me And My Mikey
    06. Ashtray! Ashtray!
    07. Year Nine, Yeah!
    08. L.A. Bones
    09. Shyness Will Get You Nowhere
    10. 'Out of the blue'
    11. I Wanna
    12. Dropp Off
    13. Untitled
    14. 155

    DIE! DIE! DIE!

    Die! Die! Die!

    Die meisten Menschen verbinden Neuseeland zumeist nur mit Herr der Ringe-Schauplätzen und Kiwis - schade eigentlich kommen doch von dort, viele wirklich interessante Bands. Eine von ihnen, seid einer halben Ewigkeit aktiv, sind Die! Die! Die! aus Auckland. Dieses Trio nahm 2006 ihr Debüt mit Überproduzent Steve Albini (Nirvana, Pixies, Shellac,...) auf und fand auf einer späteren Tour noch die Zeit, mit ihm weitere vier Songs einzuspielen, welche später als Locust Weeks EP veröffentlicht wurden. Dieses Album war eines der besten Noise-Rock Alben seiner Zeit und hat, damals wie heute, nie die Aufmerksamkeit bekommen die es verdient hat. Leidenschaftliche Shoegaze-Lärmwände bilden das Fundament für Andrew Wilsons eindringlichen, leicht aufgekratzten Gesang. Das ganze jedoch ohne unnötig ausufernd zu werden, sondern immer sehr dicht gehalten und auf den Punkt gebracht, in Songs verpackt, die meist nicht länger als zwei Minuten sind. Immer und immer wieder werden die Melodien zerstört, um die Fahrt raus zu nehmen und einem sodann die Einzelteile mit voller Wucht entgegen zu schleudern. Alles natürlich noch sehr punkig und unbekümmert, mit vielen abgewetzten Stellen im Soundgewand gespielt, eben genau so, wie es sich für ein Debüt gehört. Will man Referenzen bemühen, wäre ein Bastard aus Shipping News und Blood Brothers ein Möglichkeit. Sounds of Subterrania veröffentlicht nun erstmals ihr Debüt Album, welches seinerzeit leider nur als CD erschien, auf Vinyl. Als Bonus gibt es die Locust Weeks EP noch oben drauf.
    Format
    LP 180gr.
    Release-Datum
    01.05.2014
    EAN
    EAN 4260016921416
     

Einsortiert unter

Mehr von »DIE! DIE! DIE!«

  • DIE! DIE! DIE!

    Charm.Offensive.

    Die!Die!Die! sind zurück. - Charm.Offensive. - heißt das neue Baby und ja, es hat sich etwas am Sound des neuseeländischen Trios getan. Die zwölf neuen Stücke verschieben verstärkt den Fokus hi
  • DIE! DIE! DIE!

    S.W.I.M.

    Stellt Euch vor ihr steht auf dem Golfplatz und habt ein Eagle und elf Hole-in-one, dreht Euch dann um, zahlt die Runde, setzt Euch in euer altes Auto und fahrt davon. Genauso fühlt sich „S.W.I.M.
 

Mehr vom Label »Sounds of Subterrania«

  • cover

    DOG FOOD 5

    Man from Subterrania / Bite it! 29.11.2013

    Flexipostkartenticket vom Bite it! Sounds of Subterrania Labelfest 29.11.2013
  • cover

    AMOS

    Imperator of Pop

    AMOS ist Sänger, Songwriter, Multinstrumentalist, Produzent und Entertainer. Auf seinem Debutalbum "Imperator Of Pop" ist der Name Programm. 12 Songs auf höchstem Niveau, ein Disco Cocktail aus kont
  • cover

    FREDDY FISCHER

    Dreimal um die Sonne

    Wer mit Freddy Fischer und seiner Cosmic Rocktime Band noch nicht so recht vertraut sein sollte, braucht vielleicht doch erst ein paar Stichworte. Orientierungshilfen. Da hört man also einen Discobea
  • cover

    HOLIDAY FUN CLUB

    s/t

    40 Minuten mit einem wilden Mix aus frühem Wavepunk, Ich denke da an die ersten THE CURE Platten, zusammen mit den letzten von JOY DIVISION und den besten von DEVO. Niemand spielt im Moment besser di
  • HUMAN ABFALL

    Form und Zweck

    Nach Paris, San Bernardino, Boston, London, Madrid und vielen anderen dürfen wir keine Angst vor dem Leben haben und müssen alle lernen, wieder zur einstigen Normalität zurückzufinden. Aus diesem
  • ES WAR MORD

    Tod im Garten

    Die neue 10 inch „Tod im Garten“ von „Es war Mord“ erinnert in hellen Momenten, an eine alleinstehende Wespe, die nach getaner Arbeit, leicht alkoholisiert von faulem Obst in einer lauen Septe
 
Zeige alles vom Label »Sounds of Subterrania«