ProductDetails

  • BEBEY, FRANCIS

    African Electronic Music 1975-82

    Erstaunlich aktuell klingende Zusammenstellung von zwischen 1975 und 1982 entstandenen Songs des 2001 verstorbenen Multiinstrumentalisten aus Kamerun. Francis Bebey nannte man "Renaissance Man", er war nicht nur Sänger, Songwriter und Musiker, sondern auch Dichter, Autor und Journalist und spielte mit Manu Dibango in einer Band. Ein faszinierend-hypnotischer Sound, der auf Wiederholungen und die Nutzung elektronischer Instrumente (Synthies, Drummachine), aber auch der Sanza (afrikanisches Daumenklavier) oder der Pygmy-Flöte aufbaut. Bebey singt oder spricht französisch zu diesen eigenartigen klingenden Soundpanorama, das afrikanische Polyrythmik mit typischen Früh-80er-Sounds verbindet und als eine Inspiration für Shangaan Electro und andere neue elektronische afrikanische Spielarten verstanden werden kann.
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    08.12.2011
    Format
    CD
    Release-Datum
    08.12.2011
     

Einsortiert unter

Mehr von »BEBEY, FRANCIS«

  • BEBEY, FRANCIS

    Psychedelic Sanza 1982-1984

    Der Kameruner Francis Bebey war nicht nur ein Pionier der Afrobeat in den 70ern mit Electronica zusammenführte, sondern auch ein stilsicherer Experimentator, der traditionelle Instrumente aufnahm und
  • cover

    BEBEY, FRANCIS

    Remixed

    Auf 150 Copys limitierte 4-Track Maxi mit Remixen von Pilooski, Daphni, It´s A Fine Line und Young Marco!
 

Mehr vom Label »Born Bad«

  • cover

    V/A

    DISQUE LA RAYé - 60's FRENCH WEST INDIES BOO-BOO-GALOO

    [engl] Suddenly, as soon as the first piano notes are heard, a hysterical frenzy transcends the venue: musicians waddle onto the stage, dancers rush on the dancefloor, their patent shoes gliding on the lacqu
  • cover

    ORVAL CARLOS SIBELIUS

    Ordre et Progrès

    [engl] Recording the most luminous and conquering music there is, in order to conjure up melancholic depths. This could be the definition of the pop music made during the golden age, during which the The Bea
  • DECERF, JEAN-PIERRE

    Space Oddities - 1975/1978

    [engl] Jean-Pierre Decerf, born in Neuilly (a western suburb of Paris) in 1948, lived in Paris until 2003. From the early 70s to the mid-80s, this self-taught musician composed about twenty albums of product
  • LA FEMME

    Mystere

    pre-order möglich! La Femme aus Paris sind eine der angesagtesten französischen Bands. Ihr retro-futuristischer Crossover-Sound aus french cold wave, psycho wave, good vibes, fun, stereolabesquem I
  • cover

    CATHOLIC SPRAY

    Earth slime

    [engl] In the days of conscious jazz (music done by those who know way too much about it) & pale idols (Bon Iver, James Blake, Kendrick Lamar, people nobody wants to look like), sorting through the new relea
  • cover

    V/A

    IVG - FRANCE FUTUR ANTERIEUR 1975-85

    Französische Synthie wave/punk Compilation von '79- 85.
 
Zeige alles vom Label »Born Bad«