ProductDetails

  • BEBEY, FRANCIS

    African Electronic Music 1975-82

    Erstaunlich aktuell klingende Zusammenstellung von zwischen 1975 und 1982 entstandenen Songs des 2001 verstorbenen Multiinstrumentalisten aus Kamerun. Francis Bebey nannte man "Renaissance Man", er war nicht nur Sänger, Songwriter und Musiker, sondern auch Dichter, Autor und Journalist und spielte mit Manu Dibango in einer Band. Ein faszinierend-hypnotischer Sound, der auf Wiederholungen und die Nutzung elektronischer Instrumente (Synthies, Drummachine), aber auch der Sanza (afrikanisches Daumenklavier) oder der Pygmy-Flöte aufbaut. Bebey singt oder spricht französisch zu diesen eigenartigen klingenden Soundpanorama, das afrikanische Polyrythmik mit typischen Früh-80er-Sounds verbindet und als eine Inspiration für Shangaan Electro und andere neue elektronische afrikanische Spielarten verstanden werden kann.
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    08.12.2011
    Format
    CD
    Release-Datum
    08.12.2011
     

Einsortiert unter

Mehr von »BEBEY, FRANCIS«

  • BEBEY, FRANCIS

    Psychedelic Sanza 1982-1984

    Der Kameruner Francis Bebey war nicht nur ein Pionier der Afrobeat in den 70ern mit Electronica zusammenführte, sondern auch ein stilsicherer Experimentator, der traditionelle Instrumente aufnahm und
  • cover

    BEBEY, FRANCIS

    Remixed

    Auf 150 Copys limitierte 4-Track Maxi mit Remixen von Pilooski, Daphni, It´s A Fine Line und Young Marco!
 

Mehr vom Label »Born Bad«

  • REGAL

    Two cycles & a little more

    [engl] Regal is probably the only french garage band whose members met on World of Warcraft. Very quickly confronted to their own limits of skill on banjo, Xavier (drummer from “The Last Rapes” and “Le
  • cover

    V/A

    Des Jeunes Gens Modernes 1 - post punk, cold wave et culture Nôvö en France 1978-1983

    Klasse Compilation mit altem Wave, Postpunk aus Frankreich. Jetzt endlich nachgepresst.
  • DECERF, JEAN-PIERRE

    Space Oddities - 1975/1978

    [engl] Jean-Pierre Decerf, born in Neuilly (a western suburb of Paris) in 1948, lived in Paris until 2003. From the early 70s to the mid-80s, this self-taught musician composed about twenty albums of product
  • GUERRE FROIDE

    s/t

    Synth Wave Klassiker von 1981 aus Frankreich.
  • cover

    CHEVEU

    Mille

    [engl] The new CHEVEU album "Mille" Think SUICIDE meet RUN DMC meet VIVALDI!!
  • cover

    OST

    ILS PIERRE VASSIULIU

    [engl] KILLER JAZZ FUNK OST BY PIERRE VASSILIU ( MAN BEHIND LES MASQUES, and tons of other cool project) of Jean-Daniel Simon Movie A great soundtrack to tidy next your « Mariage collectif » , « un homme
 
Zeige alles vom Label »Born Bad«