ProductDetails

  • Africa Needs Africa
    Wekana
    1000 Can Die
    Grandfather Song
    Dapagara
    Wine Lange
    Anka Yen Tu Kwai
    Yalma Dage Wanga
    Ndeema
    cover

    KING AYISOBA

    1000 Can Die

    King Ayisoba, etwas über 40, ist ein ghanaischer Musikstar. Er stammt aus Bolgatanga im Norden Ghanas, lebt aber in Accra, der Kapitale des Landes. Aus der Provinz in die Metropole - diese Bewegung kennzeichnet auch Ayisobas Werk. Für dieses ist die zunehmende Verbindung traditioneller Musik mit den modernen Beats des Hiplife charakteristisch. Hiplife kombiniert Highlife und Hip-Hop und stellt das populärste Genre Ghanas dar. Ayisobas Instrument ist die Kologo, eine einsaitige Laute, die gewöhnlich bei Hochzeiten und Beerdigungen gespielt wird. Dazu trägt er, mehr gerufen als gesungen, in den landesüblichen Idiomen Frafra und Twi sowie Pidgin-Englisch seine unverstellten Botschaften vor. Seit "Wicked Leaders" von 2014 produziert der King seine Songs mit Band, was diesen einen funky Einschlag gibt. Diesen Weg setzt "1000 Can Die" fort. Auf dem Album wird Ayisoba von vier festen Bandmitgliedern an Dorgo, Sinyaka, Guluku, Dundun, Djembe und Bemne sowie diversen Gastmusikern, darunter Lee "Scratch" Perry und der nigerianische Saxofonist Orlando Julius, begleitet. "1000 Can Die" wurde von Arnold de Boer, bekannt als ZEA und Sänger von The Ex!, produziert. Zum Instrumentarium bemerkte dieser: "King Ayisoba and his band know that traditional instruments are stronger than anything modern. Playing them is a gift from God."
    Format
    LP
    Release-Datum
    31.03.2017
    EAN
    EAN 4030433604410
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Glitterbeat«

  • cover

    BRAHIM, AZIZA

    Abbar el Hamada

    Aziza Brahim wurde 1976 in einem Flüchtlingscamp in der algerischen Wüste geboren. Seit zwei Jahrzehnten lebt sie im Exil, erst auf Kuba, jetzt in Barcelona. Brahims Leben und Musik ist exemplarisch
  • cover

    BABA ZULA

    Derin Derin

  • BIXIGA 70

    III

    Unwiderstehlich und so frisch wie am ersten Tag: Auch fünf Jahre nach ihrer Gründung bahnt sich die rhythmische Instrumentalexkursion der brasilianischen Gruppe Bixiga 70 unaufhaltsam ihren Weg ins
  • cover

    SEYMALI, NOURA MINT

    Tzenni

    "Tzenni" heißt in Hassania, einem Dialekt der Westsahara, so viel wie zirkulieren, sich drehen, wechseln. Es ist der Name eines Tanzes maurischer Griots, aber auch Metapher für den Lebenszyklus, das
  • cover

    BOMBINO

    Agamgam 2004

    Das Album des nigrischen Gitarristen und Sängers erschien 2004 und war bis dato nur digital erhältlich. Seitdem hat sich allerhand für Bombino getan, vorläufiger Höhepunkt war 2013 das von Dan Au
  • cover

    BABA ZULA

    XX

    Baba Zula ist eine Istanbuler, von Levent Akman und Murat Ertel gegründete Formation, die Rock mit orientalischer Musik kombiniert und das Ganze "Oriental Dub" nennt. Spätestens seit Fatih Akins pre
 
Zeige alles vom Label »Glitterbeat«