ProductDetails

  • 01. Buscando la paz
    02. Calles de dajla
    03. El canto de la arena
    04. El wad
    05. La cordillera negra
    06. Abbar el hamada
    07. Baraka
    08. Mani
    09. Intifada
    10. Los muros
    cover

    BRAHIM, AZIZA

    Abbar el Hamada

    Aziza Brahim wurde 1976 in einem Flüchtlingscamp in der algerischen Wüste geboren. Seit zwei Jahrzehnten lebt sie im Exil, erst auf Kuba, jetzt in Barcelona. Brahims Leben und Musik ist exemplarisch für die Tragödien und Hoffnungen der heutigen Migranten und Flüchtlinge. In einer Zeit, in der die Grenzen in Europa und darüber hinaus wieder vermauert werden, wirken ihre leidenschaftlichen Songs wie mit poetischem Trotz befeuert - und damit sehr aktuell. Brahims Vorgängeralbum "Soutak" wirkte schon mit großen Schritten darauf hin, ihre Botschaft der Befreiung und des Widerstands zu verbreiten. Das Album führte drei Monate lang die World Music Charts Europe an und nahm dort auch Platz 1 der Jahrescharts 2014 ein. Während auf "Soutak" der musikalische Einfluss ihres Wohnorts Barcelona klar erkennbar war, wurde er auf "Abbar el Hamada" mit Sounds aus Westafrika erweitert. Mit von der Partie sind der senegalesische Perkussionist Sengane Ngom, der Schlagzeuger Aleix Tobias, Guillem Aguilar am Bass und die Gitarristen Kalilou Sangare und Ignasi Cussó. Vom pulsierenden Wüstenrock des Songs "Calles de Dajla" zu den afrokubanischen Anklängen von "La Cordillera Negra", von der düsteren Eleganz in "El Canto Del La Arena" bis zur rauen Ballade "Mani" reflektiert "Abbar el Hamada" immer die rastlose Suche nach Heimat.
    Format
    LP
    Release-Datum
    04.03.2016
    EAN
    EAN 4030433603116
     

Einsortiert unter

Mehr von »BRAHIM, AZIZA«

  • cover

    BRAHIM, AZIZA

    Soutak

    Seit Jahrzehnten kämpfen die Bewohner der Westsahara für einen unabhängigen Staat. Eine der schönsten Stimmen dieser Befreiungsbewegung ist Aziza Brahim. Die 1976 in einem Flüchtlingscamp geboren
 

Mehr vom Label »Glitterbeat«

  • cover

    SEYMALI, NOURA MINT

    Tzenni

    "Tzenni" heißt in Hassania, einem Dialekt der Westsahara, so viel wie zirkulieren, sich drehen, wechseln. Es ist der Name eines Tanzes maurischer Griots, aber auch Metapher für den Lebenszyklus, das
  • cover

    ASSOUF, KEL

    Black Tenere

    Eine Musik auf Reisen. Moderner Tuareg-Rock mit westlichen Klangelementen. Nach ihrem gefeierten Album "Tikounen" kehren Kel Assouf mit einer weiteren, ungemein bestechenden Version ihres Tuareg-Rocks
  • cover

    TAMIKREST

    Adagh

    Für Tamikrest gilt der schöne Satz: Tradition bedeutet nicht, die Asche aufzubewahren, sondern das Feuer am brennen zu halten. Gegründet 2006 sind Tamikrest die adoptierten, "spirituellen Söhne" d
  • cover

    V/A

    Khmer Rouge Survivors

    Überlebende und Aussterbende - die letzten "Folk-Musiker" Kambodschas. Der dritte Teil der Glitterbeat-Serie "Hidden Musics" entführt nach Kambodscha. Die vom Grammy-Gewinner Ian Brennan kompiliert
  • cover

    TRAORE, AMINATA WASSIDJE

    Tamala

    Aminata Wassidjé Traoré gehört in Mali zu den zurzeit angesagtesten Sängerinnen. Ihr Debütalbum "Tamala" entstand in der Hauptstadt Bamako zwischen 2000 und 2008. Geboren in Diré in der Nähe de
  • cover

    BOMBINO

    Agamgam 2004

    Das Album des nigrischen Gitarristen und Sängers erschien 2004 und war bis dato nur digital erhältlich. Seitdem hat sich allerhand für Bombino getan, vorläufiger Höhepunkt war 2013 das von Dan Au
 
Zeige alles vom Label »Glitterbeat«