ProductDetails

  • 01. Ratidzo
    02. Chipindura
    03. Kasahwa
    04. Gomoriye
    05. Gwendurugwe
    06. Mayaya (Part 1 & 2)
    07. Musarakunze
    08. Nhemamusasa
    cover

    CHIWESHE, STELLA

    Kasahwa: Early Singles

    Stella Rambisai Chiweshe wurde 1946 in der britischen Kolonie Südrhodesien, dem heutigen Simbabwe, geboren. Sie ist die bekannteste Musikerin ihres Landes und gilt international als die "Queen of Mbila". Mbila ist eine im südlichen Afrika verbreitete Bezeichnung für unterschiedliche Xylophone und Lamellophone. Chiweshe spielt eine Lamellophon-Variante, die von den Zezuru, einer zu den Shona gehörenden Volksgruppe, "mbira dza vadzimu" genannt wird und 22 bis 28 Eisenlamellen in zwei Reihen hat. Chiweshe ist eine der wenigen Frauen, die dieses traditionell Männern vorbehaltene Instrument beherrscht. Obwohl im ersten Befreiungskrieg die britische Kolonialmacht alle kulturellen Aktivitäten verbot, die Kirche die Mbira zum Teufelswerk erklärte und sich Männer weigerten, ihr das Mbira-Spiel zu vermitteln oder überhaupt nur ein Lamellophon zu bauen, lernte Chiweshe zwischen 1966-69 das Instrument und nahm Anfang der 1970er an illegalen Heilungszeremonien teil, bei denen sie Mbira spielte. Nach der formalen Unabhängigkeit 1974 war es ihr möglich, erste Aufnahmen zu machen; gleich ihre Debüt-Single "Kasahwa" erreichte Goldstatus. Die vorliegende Kompilation enthält neben dem Erstling sieben weitere Stücke, die in den folgenden Jahren bis 1983 in Afrika veröffentlicht wurden.
    Format
    LP
    Release-Datum
    14.09.2018
    EAN
    EAN 4030433606117
     

Einsortiert unter

 

Mehr vom Label »Glitterbeat«

  • cover

    TAMIKREST

    Adagh

    Für Tamikrest gilt der schöne Satz: Tradition bedeutet nicht, die Asche aufzubewahren, sondern das Feuer am brennen zu halten. Gegründet 2006 sind Tamikrest die adoptierten, "spirituellen Söhne" d
  • cover

    BABA ZULA

    XX

    Baba Zula ist eine Istanbuler, von Levent Akman und Murat Ertel gegründete Formation, die Rock mit orientalischer Musik kombiniert und das Ganze "Oriental Dub" nennt. Spätestens seit Fatih Akins pre
  • cover

    ASSOUF, KEL

    Black Tenere

    Eine Musik auf Reisen. Moderner Tuareg-Rock mit westlichen Klangelementen. Nach ihrem gefeierten Album "Tikounen" kehren Kel Assouf mit einer weiteren, ungemein bestechenden Version ihres Tuareg-Rocks
  • cover

    BRAHIM, AZIZA

    Abbar el Hamada

    Aziza Brahim wurde 1976 in einem Flüchtlingscamp in der algerischen Wüste geboren. Seit zwei Jahrzehnten lebt sie im Exil, erst auf Kuba, jetzt in Barcelona. Brahims Leben und Musik ist exemplarisch
  • cover

    V/A

    Khmer Rouge Survivors

    Überlebende und Aussterbende - die letzten "Folk-Musiker" Kambodschas. Der dritte Teil der Glitterbeat-Serie "Hidden Musics" entführt nach Kambodscha. Die vom Grammy-Gewinner Ian Brennan kompiliert
  • cover

    KING AYISOBA

    1000 Can Die

    King Ayisoba, etwas über 40, ist ein ghanaischer Musikstar. Er stammt aus Bolgatanga im Norden Ghanas, lebt aber in Accra, der Kapitale des Landes. Aus der Provinz in die Metropole - diese Bewegung k
 
Zeige alles vom Label »Glitterbeat«