Labels

Sounds of Subterrania

  • cover

    HOLIDAY FUN CLUB

    s/t

    40 Minuten mit einem wilden Mix aus frühem Wavepunk, Ich denke da an die ersten THE CURE Platten, zusammen mit den letzten von JOY DIVISION und den besten von DEVO. Niemand spielt im Moment besser diese Art von Musik als die 5 Jungs aus Stockholm.
    Format
    LP 180gr
    Release-Datum
    06.09.2007
    Format
    CD
    Release-Datum
    06.09.2007
     
  • cover

    HOLIDAY FUN CLUB

    s/t

    Neue Band von Max/ SONS OF CYRUS. Und was soll ich sagen, Hammerband! Joy Division meets Devo meets Hang of Four meets na klar Sons of Cyrus. Total manisch, Grandios einfach! Es fällt schwer die Band zu beschreiben, auf einer Seite spielen Sie völlig reduziert um dann im nächsten Moment total durchzuknallen. Für mich total grandios!
    Format
    7''
    Release-Datum
    15.06.2007
     
  • 01. Knietief im Falschen
    02. Bequeme Stellung
    03. Montags
    04. Es ist, wie es ist
    05. Denken lernen?!
    06. Realismus verpflichtet
    07. Von A nach B (digital only)
    08. RTLM
    09. Neu leben
    10. Q: Wo ist Franz? A: Im Dschihad.
    11. Form und Zweck
    12. Zurück zum Brutalismus
    13. Wir hatten so viele Pläne

    HUMAN ABFALL

    Form und Zweck

    Nach Paris, San Bernardino, Boston, London, Madrid und vielen anderen dürfen wir keine Angst vor dem Leben haben und müssen alle lernen, wieder zur einstigen Normalität zurückzufinden. Aus diesem Grund ist die Musikgruppe Human Abfall aus der Wohnstadt Stuttgart mit ihrem zweiten Album „Form und Zweck“ zurück. Ohne in Betroffenheit zu verfallen, sondern anhand klarer Antworten zur Handlungsfähigkeit im Falschen beschreiben Human Abfall mit ihrer Musik humanitäre Krisen und menschliche Katastrophen. Musikalisch fügen sich Postpunk (à la The Gun Club, Grauzone und The Fall) mit Elementen des East Coast Hip-Hops (à la Mobb Deep, Wu-Tang Clan und Nas) zu einem sich dystopisch loopenden Klangteppich zusammen. Auf diesen Teppich legt Sänger Flávio Bacon in lupenreinem Beamtendeutsch seinen manisch getriebenen Dada-Sprechgesang, der doppelbödig von der Tragödie eines Europas am Scheideweg erzählt. „Form und Zweck“ ist ein Album, das vom Leben am Ende eines Kulturzeitalters berichtet – nicht mehr und nicht weniger.
    Format
    LP [incl.DC]
    Release-Datum
    29.04.2016
    EAN
    EAN 4260016921478
    Format
    DigiCD
    Release-Datum
    29.04.2016
    EAN
    EAN 4260016921485
     
  • 01. Überkatze
    02. Therapiehund
    03. Tanztee von unten
    04. Dieser Kahn
    05. 14 Tage Urlaub
    06. Nicht stoppen
    07. Jetzt bleib ich alt
    08. Dauerlauf
    09. Abgesagt
    10. Auf in die Zukunft

    HUMAN ABFALL

    Tanztee von unten

    Human Abfall bestehen seit Herbst 2011 aus Menschen, die an unwirtlichen Orten wie Stuttgart und Berlin leben müssen – den Städten der Verachteten, wo wirklich niemand auch nur mal für eine halbe Stunde tot über dem Nachbarszaun hängen möchte. Trotz oder gerade wegen des unumstößlichen Molochs ihres Lebensraumes sind alle Augen und das Interesse der Öffentlichkeit auf die zurzeit, sagen wir, eigenständigste Punkband des Erdballs gerichtet. Das anziehende Soundgerüst besteht aus einem noisigen Gitarrensound mit knarzigen, dem Wave zugewandten Bassläufen und einem zielsetzend, minimalistisch scheppernden Schlagzeugbeat. Die Musik der Gruppe Human Abfall äußert sich in technikschwerem Rhythmus und ist mehr dystopische Stimmungsmalerei als einfach nur eindringliche Melodie. In den Texten werden Gefühle, Alltagsgegenstände, Zustände widergespiegelt und auf ein eindringliches Minimum reduziert. Keine Betroffenheit - denn über dieses Stadium sind Human Abfall längst schon hinaus. Der Sänger mit verirrt finsterer Miene verpackt den sperrigen Postpunk (nicht unähnlich Grauzone oder Campingsex) in Früh-80er-Deutschpunk (à la Mittagspause und S.Y.P.H.) mit verbraucht doppelbödigen Texten und schafft es trotz wutentbrannten, manisch wiederholten Dada-Parolen stets, dem Hörer eigene Bezüge zu persönlichen Realitäten zu entlocken. Individuen abstoßende, kafkaeske Erzählart verwoben mit den existenzialistischen Wirren des modernen Lebens in der Kampfzone des digitalen Kapitalismus wird wieder und wieder auf das Wesentliche verknappt. Von Stück zu Stück der Schallplatte entsteht der klaustrophobische Eindruck, ein Kurt Schwitters habe seine Schere an den literarischen Werken Jean-Paul Sartres, Simone de Beauvoirs, Albert Camus’ und Gabriel Marcels angesetzt, um die Collage der immer wiederkehrenden Textbausteine mit Hammer und Nagel dem Zeitgeist anzuheften. Eine ganz eigene Erzählart entsteht, weder literarisch noch musikalisch – mehr wie Armdrücken gegen die Wand. Man spürt die Stadt, den Beton, den Dreck. Man spürt den Teil der Gesellschaft über den niemand gerne redet. Vielleicht könnte man verkürzt sagen: Was Dürrenmatt für die Literatur, sind Human Abfall für die Musik. Passend zur Musik besteht das Artwork aus gebundenen, durch Buchdruck veredelten, Leinen. Alles in 100% Handarbeit hergestellt
    Format
    LPlim
    Release-Datum
    19.04.2014
    Format
    LP 180gr
    Release-Datum
    15.05.2014
    EAN
    EAN 4260016921362
     
  • 01. Dia De Muertos
    02. Cinco De Mayo
    03. Relajese

    JUNGLELYD

    Dia De Muertos

    JUNGLELYD
    Format
    12''EP
    Release-Datum
    30.03.2018
    EAN
    EAN 4260016921577
     
  • 01. Paracaidas
    02. Magica Nueva
    03. Cumbia 94

    JUNGLELYD

    Paracaidas

    JUNGLELYD sind die neue Entdeckung von Sounds Of Subterrania. Die Jungs aus Dänemark vermischen Cumbia, tropischen Bass, Surf Rock, psychedelischen Elektronik-Sound und nehmen dabei den Zuhörer mit auf ein berauschendes Abenteuer. Hypnotisierende Beats werden durch melodiöse Elemente der Stammes- und Ritualgeräusche aus den nebeligen Urwäldern Südamerikas akzentuiert. Auf der Bühne vereint die fünfköpfige dänische Band Elektronik mit Instrumenten wie Saxophon, Flöten, Gitarren, Bass und Percussion, um eine Fusion aus digitaler und analoger Musik zu schaffen. Dieser einzigartige Sound reißt die Hörer nicht nur einfach mit wie eine Flutwelle, sondern verführt ihn auch der wahren Bedeutung des Wortes Cumbia, nämlich “cum" für Trommel und “ia” für sich schütteln, zu frönen. Nicht nur deswegen sind Junglelyd und ihre Liveshows in Dänemark bereits mehr als nur ein Geheimtipp. Einer ihrer Songs wurde letztes Jahr zum besten Weltmusik-Track Dänemarks gewählt. Die Band wurde daraufhin eingeladen, das Hausorchester bei den prestigevollen Danish Music Awards World zu sein. Folgt dem Klang! Lasst Euch von Junglelyd tief in die Magie des Dschungels tragen. Oder man kann es auch Abkürzen, Cumbia ist der Sound der Stunde und Junglelyd spielen ihn.
    Format
    12''EP
    Release-Datum
    31.03.2017
    EAN
    EAN 4260016921560
     
  • 01. Sunshine
    02. Warzone
    03. Steady Boy
    04. Politics At The Bar
    05. Depending on the Sky
    06. Cinco de Mayo
    07. Ferguson
    08. No Angel
    09. 8th and 3rd
    10. Play of God

    KALEB STEWART

    Tropical Depression

    Mit Tropical Depression ist Kaleb Stewart ein Singer- Songwriter-Album fu?r die Hardcore Kids der 90er Jahre gelungen.?Die Erinnerungen sind präsent und doch, die Welt hat sich weitergedreht, an allen Ecken brennt es. Gru?nde, die einen fru?her dazu brachten eine Band zu gru?nden und seinen Unmut in die Welt zu schreien, sind heute um ein Vielfaches vorhanden und doch stagniert die Rebellion im Paradies. Und mit ihr ihre Kunst. Lethargie macht sich breit und weitet sich zur Depression aus. Und genau da setzt „Tropical Depression“ an. Dabei geht es bei dem Album um so viel mehr als um die Verklärung der fru?hen Jahre, es geht um die Reflexion des Ist-Zustandes, um Artikulationen, um den Wunsch der Vera?nderung und dem gleichzeitigen Verharren im goldenen Ka?fig. Kalebs Mittel der musikalischen Beschreibung ist Pop. Dass die Tu?r des Ka?figs weit offen steht und sie trotzdem nicht durchschritten wird, ist dabei ein Aspekt. Dass die Texte animieren sollen daru?ber nachzudenken und vielleicht doch den Schritt hinauszuwagen, ist ein anderer Aspekt und diesen ko?nnte man dann im geschichtlichen Schluss auch wieder Punk nennen. Aber vielleicht ist das dann auch nicht mehr wichtig, denn die Welt hat sich weitergedreht.
    Format
    CD
    Release-Datum
    12.10.2018
    EAN
    EAN 4260016921850
    Format
    LP [incl.DC]
    Release-Datum
    12.10.2018
    EAN
    EAN 4260016921843
     
  • 01. Tastee 29
    02. Good Times
    03. Snagged On My Stiletto
    04. Automatic Life
    05. I Wanna Know You
    06. 3 Strikes
    07. I Ain't Sorry
    08. Sweet Geraldine
    09. Do The Crab
    10. I Was A Teenage Mermaid
    11. Night Life
    12. I Just Can't Help It
    13. Trannequin
    14. It Ain't No Sin
    cover

    KAMIKAZE QUEENS

    Automatic Life

    "Unverschämt, tough und verführerisch" betitelt so mancher die Kamikaze Queens, jener female fronted Rock'n'Roll Band, die trotz buntester geografischer Vergangenheit ihre Heimat in Berlin gefunden und sich dort in den letzten Monaten mit der Produktion ihres neuen, zweiten Albums beschäftigt haben. „Automatic Life“ wird es heißen und erzählt Geschichten vom Nachtleben, den guten und den schlechten Tagen und von der Gier nach Leben. Mit dem wilden und ungestümen Mix aus Punkrock, Garage, Swing und Burlesque haben sie nur eins im Sinn: 'kickin’, screamin’ and rockin’ out of this world!' „Automatic Life“ verkörpert in 49 Minuten Spiellänge die stilistische Bandbreite der Kamikaze Queens, die selbst ihre Songs u.a. so umschreiben würden: Ist es im Opener 'Tastee 29' noch der Southern Stomp, der maßgeblich den Sound bestimmt, folgt man bei 'Night Life' eher dem düsteren und geheimnisvollen Ruf des Tangos. 'Snagged On My Stiletto' kommt mit einer guten Portion Punkrock Allüre daher, die dabei so cool ist, dass es hinter ihr schneien könnte. 'Good Times' ist wiederum prall gefüllt mit Lust und Glamour, Scherben und blutigen Knien, mit Drinks und Herzschmerz, daß es einen hin und her schleudert, zerfetzt, und letzten Endes nach Zugabe verlangend, zurücklässt, um gespannt auf die nächsten Songs zu blicken. Die Stories drehen und wenden sich, werden dunkler, manischer und tauchen tief ins Meer ein zu den Stücken 'Sweet Geraldine' und 'I Was A Teenage Mermaid'. Es geht um die Meerjungfrau Geraldine, die ihr Zuhause verlässt, um ihrer unersättlichen Neugier und Rebellion gerecht zu werden, in dem sie sich an Land in die raue und chaotische Welt der Huren und Trannies, der Punks und Freaks begibt. In die absurde Welt eines John Waters hingegen katapultiert euch''Do The Crab' - der erste Song zu dem Gitarrist Tex Morton sowohl Musik als auch Lyrics beisteuerte. Und so bezwingen, unterstützt von singender Säge, Cello, Kazoos und Pfeifen, die Kamikaze Queens mit diesem Album den Rock'n'Roll von einer ganz anderen Seite...
    Format
    LP 180gr.
    Release-Datum
    01.09.2011
    EAN
    EAN 4260016921133
    Format
    CD
    Release-Datum
    01.09.2011
    EAN
    EAN 4260016921140
     
  • 01. Tastee 29
    02. Good Times
    03. Snagged On My Stiletto
    04. Automatic Life
    05. I Wanna Know You
    06. 3 Strikes
    07. I Ain't Sorry
    08. Sweet Geraldine
    09. Do The Crab
    10. I Was A Teenage Mermaid
    11. Night Life
    12. I Just Can't Help It
    13. Trannequin
    14. It Ain't No Sin
    cover

    KAMIKAZE QUEENS

    Automatic Life Special Edition

    Die Fakten: 7 kg, limitiert auf 20 Stück, Gehäuse Holz in der Farbe schwarz. Innenleben: LP, Gürtelschnalle mit Logo oder wahlweise euren favorisierten Bandmitglied.
    Format
    LP lim
    Release-Datum
    23.09.2011
     
  • cover

    KAMIKAZE QUEENS

    Don't look back

    Die Berliner All-Star Band mit ihrer ersten 7''. Aus der Asche der SIN CITY CIRCUS LADIES hervorgegangen und verstärkt dúrch Tex Morten ( MAD SIN) spielen die KAMIKAZE QUEENS einen fantastischen Cocktail aus Rockabilly, Punk & Cabaret. Ihre Form aus Varietepunk ist einzigartig und bescherte ihnen bereits ohne das Vorhandensein jeglicher Releases, eine Tour mit QUEENS OF THE STONEAGE& EAGLES OF DEATHMETAL. Single kommt im netten Siebdruckcover von Bonguot und als besonderer Leckerbissen mit einem Orginal Strumpfband. Limitiert auf 500 Stück.
    Format
    7''
    Release-Datum
    21.09.2007
     
  • 01. Don't Look Back
    02. Sick Inside
    03. True Love Never Dies
    04. Young Blood
    05. Bad Bad Boy
    06. If You Love Me
    07. Voluptuous Panic!
    08. Loaded Gun
    09. Romance Is Dead
    10. Tarantula's Arms
    11. Two Minute Fuck
    12. The Morning After
    cover

    KAMIKAZE QUEENS

    Voluptuous Panic!

    Endlich! Das erste Album der verückten Berliner und glaubt mir im Moment spielt keiner einen so verückten, wilden Mix aus Hillybilly, Punkrock, Garagensoul und Barjazz wie dieser Fünfer!
    Format
    LP 180gr.
    Release-Datum
    24.11.2008
    Format
    LP lim
    Release-Datum
    20.11.2008
    Format
    CD
    Release-Datum
    15.01.2009
     
  • cover

    KING KHAN AND THE SHRINES

    spread your?

    Format
    10''
    Release-Datum
    ---
    EAN
    EAN 100000010664
     
  • cover

    KOMMANDO SONNE-NMILCH

    Der Specht baut keine Häuser mehr

    Die mit Abstand beste Rachut-Platte. Mag es daran liegen das sie so vielseitig ist oder am Alsterwasser. Im Gegensatz zum Vorgänger ist diese Kommando Sonne-nmilch wesentlich zugänglicher & auch leichter konsumierbar, auch wenn die 17 Songs auf "Der Specht baut keine Häuser mehr" beim besten Willen kein "easy listening" sind! Mit einer illustren Hamburger Gästeschar (Leute von Slime, Die Sterne, Goldene Zitronen) und teilweise einem Frauenchor, vertonen Kommando Sonnenmilch alltägliches bis absurdes, mal experimentell und mit Hörspielcharakter, mal richtig eingängig und mit Pop Potenzial, dann wieder schräg-noisig oder relaxt / laid back. Definitiv keine Platte für "mal eben nebenbei", sondern Musik, die einen fordert und oft auch erst nach mehrmaligem Hören zugänglich wird, aber wann hat man das heutzutage noch???
    Format
    CD
    Release-Datum
    ---
    Format
    DoLP 180gr
    Release-Datum
    22.05.2009
     
  • cover

    LIGHTNING BEAT-MAN

    Fuck you

    Superaufwendige 7" mit Klappcover, dickem Beiheft und 2!!! Pop-up-figuren. Das letzte Vermächtniss unseres Superhelden, bevor er als Reverend zurückgekehrt ist.
    Format
    7''
    Release-Datum
    ---
     
  • 01. Pent Up Genes
    02. Little Folded Fingers
    03. There's Money In the Walls
    04. Add Blue
    05. Bloodshot/New Love
    06. Shock and Value
    07. Window To the World
    08. A Love Letter To Detroit
    09. Manhattan Projects
    10.Plague Doctor

    LISTENER

    Being Empty:Being Filled

    “The most terrifying fact about the universe is not that it is hostile but that it is indifferent, but if we can come to terms with this indifference, then our existence as a species can have genuine meaning. However vast the darkness, we must supply our own light.” Stanley Kubrick Es war ein sehr großes Glück, dass ich vor ein paar Jahren im Hamburger Hafenklang Listener entdecken durfte. Da standen drei Männer auf der Bühne und spielten genau die Musik, die ich seit der „Auflösung“ von Hot Water Music so sehr vermisste. Es waren nicht viele Menschen im Publikum, aber ich hatte den Eindruck, dass ich nicht als Einziger mit Gänsehaut in diesem Raum stand. Die drei bereits veröffentlichten Platten der Band waren restlos ausverkauft und so tat ich etwas, was ich in meiner bisherigen Labelgeschichte nie getan hatte: Ich fragte nach einem Re-Release. Wir wurden uns einig und ich entwickelte die gelaserten Special Editions. Am Tag der Veröffentlichung brach dann mein Server zusammen, da ich zu viel Bestellungen erhielt und hier nahm ich auch erstmals war, wie viele Fans Listener weltweit haben, denn die Bestellungen kamen wirklich aus allen Kontinenten. Umso beeindruckender ist das Ganze, wenn man weiß, dass Listener entweder selbst oder auf sehr kleinen Labels veröffentlichen, also keine große Maschinerie dahintersteht. Diese Fans erspielen sie sich mit ihren fast 150 Shows jährlich und der guten alten Mund-zu-Mund- Propaganda. Ich denke, dieses Echo auf ihre Musik entsteht, oder zumindest bei mir ist es so, durch eine andere Form der Poesie in ihren Texten. Dan, der Sänger, nennt es Talkmusic, ich würde es als eine Form des Geschichtenerzählens beschreiben, wie es in ursprünglicheren Musikformen üblich ist. Weg von der Floskel, der inhaltsleeren Geste, der Inszenierung, hin zur Geschichte, welche erzählt werden muss. Und genau hier zeigt sich dann das Genie dieser Band. Denn diese Geschichten, könnten auch von Kubrick, Gus van Sant oder Wes Anderson stammen. Sie sind kleinteilig und in sich stimmig, sie ergeben ein großes Ganzes und liegen doch wie ein zersplitterter Spiegel vor einem und lassen nur erahnen, welche Welt einen erwarten kann. Nun gibt es mit Being Empty:Being Filled die erste Veröffentlichung, die ich von Anfang an begleiten kann und ich hoffe dieses Album wird viele Runden auf eurem Plattentellern drehen. / Gregor Samsa Wenn man es sich einfach machen möchte, könnte man als Grundthema des neuen, vierten Albums „Being Empty: Being Filled “ den Verweis auf all die herausragenden Persönlichkeiten, welche vorgestellt werden, heranziehen. Aber so leicht ist es natürlich nicht. Listener sind lauter geworden, die Gitarren rockiger, manchmal auch zorniger. Kris schlägt ins Schlagzeug, als gebe es kein Morgen. Dies ist aber nur die musikalische Seite. Die andere ist die Poesie und Dan singt, oder sollte man besser sagen, erzählt vom Leben, mit seinen Kanten, mit den großen Momenten, den vielen Fragen und den vielen Scheitern, wie kein zweiter Sänger auf dieser Welt. Kein Pathos, keine falsche Theatralik verstellt den Blick auf den Inhalt der Erzählung. Diese Form wie Dan seine Geschichten, welche auch unsere Geschichten sein können, vorträgt, macht Listener mit Abstand zu den interessantesten Bands der heutigen Zeit. Es sind diese Analogien die unsere Zeit am treffendsten beschreiben können und uns auch diese begreifen lassen. Dieses Aufzeigen der Widersprüche ohne den Finger zu heben. Diese Wärme, die am Ende immer noch Hoffnung spendet, macht ihre Musik einzigartig.
    Format
    LP 180gr
    Release-Datum
    02.02.2018
    EAN
    EAN 4260016921706
    Format
    DigiCD
    Release-Datum
    02.02.2018
    EAN
    EAN 4260016921713
     
  • 01. Shock and Value
    02. The Window To the World

    LISTENER

    Being Empty:Being Filled III

    [engl] The third of four EP's being released for the upcoming full-length record "Being Empty : Being Filled" Two brand new Listener songs. Limited edition (500 copies) 7' green vinyl record.
    Format
    7" lim
    Release-Datum
    17.11.2017
    EAN
    EAN 4260016921737
     
  • 01. Manhattan Projects
    02. Plague Doctor

    LISTENER

    Being Empty:Being Filled IV

    [engl] The fourth of four EP's being released for the upcoming full-length record "Being Empty : Being Filled" Two brand new Listener songs. Limited edition (500 copies) 7' white vinyl record.
    Format
    7" lim
    Release-Datum
    08.01.2018
    EAN
    EAN 4260016921744
     
  • 01. Death By Shotgun
    02. A Song From A Knife Salesman To His Wife On Their Wedding Day
    03. It's Time For Drastic Measures They're Note Taking You Seriously
    04. The Music That The Angels Do
    05. My Five Year Plan
    06. What Would You Do If I Am Not What I Am Supposed To Be, Because I'm Not
    07. I Have Nothing, But Attention, When I Scream
    08. Ozark Empire, Or A Snake Oil Salesman Comes To Your Town
    09. Your Life Will Never Dull Or Your Money Back
    10. When No One Else Will Be Your Friend, I Will Do The Job
    11. Office You Have The Wrong Man, I Am Not That Man

    LISTENER

    Return To Struggleville

    Es ist geschafft. "Return to Struggleville", "Wooden Heart" und "Time is a Machine" sind wiederveröffentlicht und 300 verkaufte Platten am ersten Tag der Pre-Order sprechen für die Notwendigkeit und das Interesse an dieser Ausnahmeband. Ich bin im Grunde ja kein Freund von Re-Releases, aber diese Band hat es mir angetan und seid dem Wegbrechen von HOT WATER MUSIC gibt es keinen wirklichen Ersatz im großen Feld des rockigen Emopunks. Nicht, das LISTENER Hot Water Music kopieren würden, im Gegenteil. Nur fällt mir gerade kein besserer Verweis ein. Sie selbst nennen es Talkmusic, Dan Smith erzählt mit eindringlichem Gesang Geschichten über das Leben und das Scheitern. Für mich hat es viel von altem Beatjazz gepaart mit 90er Jahre Hardcorepunk. LISTENER sind derzeit auf Tour, und die beiden Shows, denen ich beiwohnen durfte, waren groß. Um so wichtiger ein Artwork zu finden, was perfekt die Musik verkörpert. Das Cover besteht mit Gmund Treasury Traditional, aus einem der edelsten Feinpapiere weltweit , die Motive von Greg Coulton wurden nicht gedruckt, sondern Atom für Atom aus dem Papier gelasert. Die Dauer für dieses Verfahren beläuft sich auf ca. 22 Minuten pro Exemplar. Und so wiederspiegeln die Narben im Papier, die Narben des Lebens über die Dan singt.
    Format
    LP 180gr
    Release-Datum
    01.05.2014
    EAN
    EAN 4260016921379
     
  • 01. Eyes To The Ground For Change.
    02. Good News First.
    03. Not Today.
    04. Tornadoes.
    05. I Think It's Called Survival
    06. Everything Sleeps
    07. There Are Wrecking Balls Inside Of Us
    08. It Will All Happen The Way It Should
    cover

    LISTENER

    Time Is A Machine

    [engl] Re-Press Third studio album from US three piece, Listener. As with their previous two records, Time Is A Machine marks a definite shift in Listener's sound, particularly evident with the introduction of Kris Rochelle on drums. Musically this is a more powerful rock and roll driven record, coupled with ambient post rock moments and carefully layered instrumentation. Dan Smith deliberates strong poems about our human emotional tendencies dealing with hopes, hurts, and fears in his distinctively unique vocal style. You can separate underground music fans into people who have heard of LISTENER and those who haven’t. LISTENER is releasing their third album, Time is a Machine, and people everywhere are crying on cliff edges and carving their ex-lovers names into tree trunks in anticipation. What started as Dan Smiths’ solo hip-hop project in 1991 has morphed into a band that undertakes classic DIY-style tours, playing basements and private living rooms and bookstores, sending audience members running out in tears with their intensely personal lyrics. Once you hear this Fayeteville, Arkansas band, you will obsessively play songs, over-analyze lyrics and realize the words apply to all the frustrating, sad and mystifying areas of your life. You have been warned. Thrusting a particularly fervent and confrontational sound that Dan Smith, Christin Nelson and Kris Rochelle term “talk music,” LISTENER is poetry over sound. Lyrics are laden with heartbreaking images: a wooden heart, wrecking balls, dams overflowing. This is Rainier Maria Rilke and Sylvia Plath by way of the American South. LISTENER’s second album, Wooden Heart (2010) brought them wider recognition, with the title track reminding us “we only have what we remember” over a yearning pedal steel. Dan’s Appalachian-influenced accent doesn’t so much sing as spit, shout, demand, yell and plead with you to see and accept the obvious. LISTENER’s sound has no equivalent, but the band has the energy early punk like Ian Mckaye projects MINOR THREAT and EMBRACE mixed the post-hardcore sound you would expect from MEWITHOUTYOU. The songs often have classic guitar tones coupled with intense and forcible horns. The rising and crashing crescendos are comparable to NEUTRAL MILK HOTEL, it’s sort of like a marching band run amok but still melodic enough to be relatable. This LP sees the band reflecting on the passage of time. LISTENER hasn’t sacrificed any of the edge and scariness that characterized earlier releases, but they are moving in a more pensive direction; the album is awash with quieter moments, amidst the sonic assaults. The album crashes into your heart with Eyes to the Ground for a Change, which has Wild West style guitar, like a saloon showdown that will end with everyone slumping over in defeat. Not Today is a fully-formed song: more approachable and traditional in terms of structure. The album features Dan’s gorgeous lyrics: Good News First asks for the good news first “to numb the pain.” Tornadoes reflects that you “didn’t leave/didn’t give up,” prescient in the light of the recent tragic tornado in Oklahoma. Everything Sleeps shows the more hopeful and positive tone of the album, telling us “If we give everything we have /every single time /everything we have every single time we may get to live/ what’s next.” For LISTENER fans, the answer is obvious. (NBHAP / Kika Jonsson)
    Format
    LP black
    Release-Datum
    08.02.2019
    EAN
    EAN 4260016924219
    Format
    LP petrol
    Release-Datum
    08.02.2019
    EAN
    EAN 4260016924226
    Format
    LP loam
    Release-Datum
    08.02.2019
    EAN
    EAN 4260016924233
    Format
    CD
    Release-Datum
    08.02.2019
    EAN
    EAN 887516968242
     
  • 01. Eyes To The Ground For Change.
    02. Good News First.
    03. Not Today.
    04. Tornadoes.
    05. I Think It's Called Survival
    06. Everything Sleeps
    07. There Are Wrecking Balls Inside Of Us
    08. It Will All Happen The Way It Should

    LISTENER

    Time Is A Machine

    Es ist geschafft. "Return to Struggleville", "Wooden Heart" und "Time is a Machine" sind wiederveröffentlicht und 300 verkaufte Platten am ersten Tag der Pre-Order sprechen für die Notwendigkeit und das Interesse an dieser Ausnahmeband. Ich bin im Grunde ja kein Freund von Re-Releases, aber diese Band hat es mir angetan und seid dem Wegbrechen von HOT WATER MUSIC gibt es keinen wirklichen Ersatz im großen Feld des rockigen Emopunks. Nicht, das LISTENER Hot Water Music kopieren würden, im Gegenteil. Nur fällt mir gerade kein besserer Verweis ein. Sie selbst nennen es Talkmusic, Dan Smith erzählt mit eindringlichem Gesang Geschichten über das Leben und das Scheitern. Für mich hat es viel von altem Beatjazz gepaart mit 90er Jahre Hardcorepunk. LISTENER sind derzeit auf Tour, und die beiden Shows, denen ich beiwohnen durfte, waren groß. Um so wichtiger ein Artwork zu finden, was perfekt die Musik verkörpert. Das Cover besteht mit Gmund Treasury Traditional, aus einem der edelsten Feinpapiere weltweit , die Motive von Greg Coulton wurden nicht gedruckt, sondern Atom für Atom aus dem Papier gelasert. Die Dauer für dieses Verfahren beläuft sich auf ca. 22 Minuten pro Exemplar. Und so wiederspiegeln die Narben im Papier, die Narben des Lebens über die Dan singt.
    Format
    LP 180gr
    Release-Datum
    01.05.2014
    EAN
    EAN 4260016921393
     
  • 01. You Have Never Lived Because You Have Never Died
    02. I Don't Want To Live Forever
    03. Most Roads Lead To Home
    04. Wooden Heart
    05. Falling In Love With Glaciers
    06. Failing Is Not Just For Failures
    07. Building Better Bridges
    08. Seatbelt Hands
    09. These Hands Weren't Meant For Us
    10. You Were A House On Fire
    11. Save Up Your Hopes Friends
    cover

    LISTENER

    Wooden Heart

    Es ist geschafft. "Return to Struggleville", "Wooden Heart" und "Time is a Machine" sind wiederveröffentlicht und 300 verkaufte Platten am ersten Tag der Pre-Order sprechen für die Notwendigkeit und das Interesse an dieser Ausnahmeband. Ich bin im Grunde ja kein Freund von Re-Releases, aber diese Band hat es mir angetan und seid dem Wegbrechen von HOT WATER MUSIC gibt es keinen wirklichen Ersatz im großen Feld des rockigen Emopunks. Nicht, das LISTENER Hot Water Music kopieren würden, im Gegenteil. Nur fällt mir gerade kein besserer Verweis ein. Sie selbst nennen es Talkmusic, Dan Smith erzählt mit eindringlichem Gesang Geschichten über das Leben und das Scheitern. Für mich hat es viel von altem Beatjazz gepaart mit 90er Jahre Hardcorepunk. LISTENER sind derzeit auf Tour, und die beiden Shows, denen ich beiwohnen durfte, waren groß. Um so wichtiger ein Artwork zu finden, was perfekt die Musik verkörpert. Das Cover besteht mit Gmund Treasury Traditional, aus einem der edelsten Feinpapiere weltweit , die Motive von Greg Coulton wurden nicht gedruckt, sondern Atom für Atom aus dem Papier gelasert. Die Dauer für dieses Verfahren beläuft sich auf ca. 22 Minuten pro Exemplar. Und so wiederspiegeln die Narben im Papier, die Narben des Lebens über die Dan singt.
    Format
    LP 180gr
    Release-Datum
    01.05.2014
    EAN
    EAN 4260016921386
     
  • 01. You Have Never Lived Because You Have Never Died
    02. I Don't Want To Live Forever
    03. Most Roads Lead To Home
    04. Wooden Heart
    05. Falling In Love With Glaciers
    06. Failing Is Not Just For Failures
    07. Building Better Bridges
    08. Seatbelt Hands
    09. These Hands Weren't Meant For Us
    10. You Were A House On Fire
    11. Save Up Your Hopes Friends
    cover

    LISTENER

    Wooden Heart

    [engl] Re-Press Second studio album from (then) talk-music duo, Listener; Wooden Heart is a concept album that loosely draws it's framework from the popular children's tale The Never Ending Story, with each song having an alternate title that corresponds with characters, places and things from the story. Overall a more delicate affair it's predecessor, the album features 11 heartfelt songs that combine delicate and considered instrumentation with the trademark vocal delivery and vivid poetry of Dan Smith. Unlike anything you will have heard. Originally self released in July 2010, this album is re-issued on deluxe coloured vinyl.
    Format
    LP black
    Release-Datum
    08.02.2019
    EAN
    EAN 4260016924189
    Format
    LP brown
    Release-Datum
    08.02.2019
    EAN
    EAN 4260016924196
    Format
    LP green
    Release-Datum
    08.02.2019
    EAN
    EAN 4260016924202
    Format
    CD
    Release-Datum
    08.02.2019
    EAN
    EAN 884502542257
     
  • 01. Neon Lights
    02. Imagine
    03. Stop Diggin The Ground
    04. Higher Tower
    05. Bankrupt Democracy
    06. Hands Are Tied
    07. Te 230

    LO FAT ORCHESTRA

    Neon Lights

    pre-order! Man stellt sich schon die Frage, wie sie das immer nur wieder machen. Klar ist - „Neon Lights“ ist 100% Lo Fat Orchestra, eingängig, tanzbar, hart, groovig, rau, selbstreflektiert. Nun sind 3 Jahre seit der letzten Veröffentlichung vergangen und geändert hat sich bei dem Schweizer Trio einiges. Zum einen spielt jetzt Roman (der eine oder andere kennt ihn von Deadverse) den Bass, zum anderen hat sich das Soundspektrum um weitere Nuancen erweitert. Womit wir auch schon bei einen der Hits der Scheibe wa?ren. „Bankrupt Democracy“ katapultiert einen dermaßen in die Blu?tezeit der Electronic Body Music, daß einem angst und bange werden kann. „Stop Diggin' The Ground“ dagegen ist die Dancefloornummer schlechthin, extrem groovig und trotzdem dabei immer noch angenehm widerborstig, sodaß man selbst notorische Nichttänzer beim heimlich Mitwippen ertappt. Diese Spannweiten, oder besser dieses Verbinden und Spielen mit Sounds, macht das Lo Fat Orchestra zu etwas Besonderem, vielleicht sogar zu den Erneuerern der unabha?ngigen Tanzmusik. Hört selber rein, es gibt viel zu entdecken.
    Format
    LP
    Release-Datum
    28.01.2017
    EAN
    EAN 4260016921546
     
  • 01. style
    02. emo kid
    03. blue eyes
    04. no good brother
    05. the countryside makes me depressive
    06. lo fat pills
    07. questions for honey
    08. C.S.I black forest
    09. 16/16/8
    10. wherever you go
    11. Im about to go insane
    cover

    LO FAT ORCHESTRA

    Questions for honey

    Keine Band versteht so gekonnt Disco und Sixtiespunk zu verheiraten wie dieses Trio aus der Schweiz auf ihrem zweiten Album “Questions for honey“. Vergleichende Beschreibungen fallen da ziemlich schwer, versuchen wir es mal so: Geshon Kingsley's Hit "Popcorn" gespielt von den Oblivians, oder Yello covern die Monks. Versteht ihr was ich meine? Das ist definitiv Garage, nur wurden dankenswerterweise die Gitarren gleich in Detroit stehen gelassen, umso der Orgel, der stets schon vorantreibenden Bass Schlagzeug Fraktion und einem latent zwischen Hysterie und Laszivität schwankenden Gesang, mehr Platz zur Entfaltung zu bieten. Und so klingt das Ganze eben nicht simple nach Garage, vielmehr geht es hier in der Hauptsache um Groove, im Detail um einen schönen kleinen musikgeschichtlichen Ritt von 60tes Beat zum Soul über Trash, Pop und Noise, gepaart mit unterkühlten New Wave-Beats. Das ist Musik, die man am besten in schmutziger Gesellschaft hört, da wird dein Zimmerchen zur verqualmten Rotlicht-Kellerbar, an deren Theke Bier nur zum nachspülen hochprozentiger Kurzer genutzt wird. Minimalbeat von Existentialisten für Existentialisten. Und keine Angst, hier wird keine Augenwischerei durch recycelte Retrosounds geboten, vielmehr filtrieren Lo Fat Orchestra die Essenz aus den einzelnen Stilrichtungen und führen diese zusammen und das macht „Questions for honey“ spannend bis zur letzten Note.
    Format
    LP 180gr
    Release-Datum
    04.09.2009
    Format
    CD
    Release-Datum
    04.09.2009