Labels

Awesome Tapes From Africa

  • 01. Obaa Sima
    02. Moma Yendodo
    03. Adagya
    04. Medofo
    05. Daa Nyinaa
    06. Yemmpa Aba
    07. Bome Nnwom

    ATA KAK

    Obaa Sima

    Die Kassette mit dem Titel ,Obaa Sima" von ATA KAK stieß zunächst auf taube Ohren, als sie das erste Mal in Ghana und Kanada in Eigeninitiative und limitiert auf sehr wenige Exemplare veröffentlicht wurde. Die Musik auf der Aufnahme - ein Amalgam aus Highlife, bi-lingualem Rap, Funk und Disco - wird mit der Leidenschaft eines PRINCE-Albums und dem DIY-Charme der frühen House Music aus Chicago präsentiert. Das clevere Songwriting und die visionäre Mischung aus Geräuschen und Rhythmen macht dieses Album zu einer Left-Field-Kult-Veröffentlichung weltweit. Brian Shimkovitz, der Gründer von Awesome Tapes From Africa, entdeckte das Tape im Jahr 2002 in Ghana und stieß damit auf eines der wenigen hergestellten Exemplare. Es war dieses Tape, das ihn zur Gründung des Awesome Tapes From Africa-Blog inspirierte und das dort natürlich prominent erwähnt wurde. Es folgten Hunderttausende Downloads und Youtube Klicks sowie Tributes an die Musikvideos und Remixe. Das Mysterium um ATA KAK gipfelt nun in dieser Album-Veröffentlichung, inklusive seltener Fotos und der ganzen Hintergrundgeschichte eines der rätselhaftesten Musikers des digitalen Zeitalters.
    Format
    LP
    Release-Datum
    27.10.2015
     
  • 01. Obaa Sima
    02. Adagya

    ATA KAK

    Obaa Sima

    Die zweite 12"-Single von ATA KAKs mittlerweile legendären Solokassette ,Obaa Sima". Nachdem das Tape im Frühjahr nach einer großangelegten Suche nach dem Musiker selbst endlich veröffentlicht wurde, hat die Musik unter Mithilfe von Awesome Tapes From Africa als CD und LP weltweit Freunde gefunden. Mit dieser limitierten 12"-Edition für DJs und andere Nerds sprechen die Songs ,Obaa Sima" und ,Adagya" eine Einladung zu tieferer Betrachtung aus. Die beiden über Toronto aus Ghana importierten Dance Tracks tanzen sich in Rage und klingen wie nichts, das man je gehört hat. ATA KAK baute sein eigenes Studio aus Second Hand Equipment auf und brachte sich selbst bei, wie man eine Platte produziert. Die 12" vereint ATA KAKs Idealbild der Frau, ,Obaa Sima" und die B-Seite ,Adagya", die hier auf eindrucksvolle Weise New Jack Swing, Rap und Scatting vereint, die von eine minimalen Keyboardmelodie und einem zeitlosen Sinn für Highlife Soul zusammengehalten werden. ATA KAK hat diese visionäre Aufnahme vor mehr als zwei Jahrzehnten aufgenommen, doch der freudige, ungekünstelte Geist des Albums war seinen Zeitgenossen viele Meilen voraus.
    Format
    12''EP
    Release-Datum
    27.10.2015
     

  • 01. Sakawa
    02. Trotro
    03. Cocoawra
    04. Nkran Dokunu
    05. Lalokat
    06. Ice-Inc
    07. Zoomlion
    08. Sakawa
    09. Trotro
    10. Cocoawra
    cover

    DJ KATAPILA

    Trotro

    DJ KATAPILA macht traditionelle Ga Musik, benutzt aber elektronische Sound statt Live Percussion und erschafft damit etwas ganz Eigenes, das er House Music nennt. Im Kontext der ghanaischen Popmusiklandschaft ist die Musik von KATAPILA einzigartig. Der schnelle, basslastige Sound aus dem Roland 808 bildet den frühen Techno des Detroits der Neunziger und Chicago Acid House ab, als die Hiplife Produktionen, die aktuell das ghanaische Radio fluten. Trotzdem lässt sich sein Sound direkt bis zur Ga Tradition aus der Gegend um Acccra zurückverfolgen. Die neotraditionellen Dance Formen Gome, Kpanlogo und Gyama sind deutlich identifizierbar. DJ KATAPILA begann erst im Alter von 39 Jahren damit, Musik zu produzierten. 1998 fing er an auf Ga und Twi zu rappen und zu singen, wenn sich in seinem DJ-Set Pausen ergaben. Er schaffte sich einen Drumcomputer und Sampler an und schrieb spontan neue Stücke. Darauf folgten dann Experimente mit Fruity Loops auf seinem Laptop. Seine Musik verrät seine Vorliebe für den internationalen Dance Pop, der in den neunziger Jahren in Arcca im Radio lief: INNER CITYs "Big Fun"; C&C MUSIC FACTORYs "Gonna Make You Sweat"; CRYSTAL WATERS' "Gypsy Woman" und sogar die Hits von RICK ASTLEY. KATAPILA vermischt internationale Songs mit Highlife, Hiplife, ghanaischem Gospel, jamaikanischem Dancehall, Soca und regionalen französischsprachigen Hits. Das ist die Basis für ,Totro" und die lebendige und doch minimalistische Dance Music, die KATAPILA sich nun zu Eigen macht.
    Format
    LP
    Release-Datum
    19.02.2016
    EAN
    EAN 0751937435716
     
  • 01. Korô Dia (à Mamaye Dramé L'inoubliable)
    02. Dan Té Dinyé La
    03. Danaya (à Sidi Konaté Pour Toujours)
    04. Kungo Sogoni
    cover

    DOUMBIA, NA HAWA

    TrotroLa Grande Cantatrice Malienne, Vol. 3

    Doumbia "sings with the raspy edge of a traditional musician and the precision of someone who knows exactly what she's after," according to The New York Times. "La Grande Canatrice Malienne" was made in Abidjan, Ivory Coast in 1982, capturing the singular duality inherent in her music early on: a stripped-down, raw backdrop supported by warm sonics; feminist expressions of social issues imparted through stark refrains. The album is third in a series recorded in the early 80s near the beginning of the singer's nearly four decade career. Previously available as a long out-of-print vinyl import from Ivory Coast, The album's four songs are supported by a minimalist ensemble of guitar, piano, kamele ngoni and percussion.
    Format
    LP
    Release-Datum
    19.02.2016
    EAN
    EAN 0751937435716
     
  • 01. Desdes
    02. Tehhelo
    03. Teumat Chena
    04. Aadu
    05. Eritreana
    06. Salel
    07. Segamaye
    08. Malegaanya
    09. Gwaal Haagaraye
    10. Showite Sigem
    cover

    GEBREMARIAM, AWALOM

    Desdes

    Nach einer langen Reise kam AWALOM GEBREMARIAM im Alter von 28 Jahren aus Eritrea in den Vereinigten Staaten von Amerika an. Er hatte es vor einigen Jahren in ein Flüchtlingscamp nach Äthiopien geschafft und schließlich die Asylerlaubnis für die USA bekommen. Bevor er jedoch seine Heimat in Eritrea, die Hauptstadt Asmara, verließ, nahm er seine erste und bisher einzige Platte auf. ,Desdes" wurde 2007 vollendet, nicht sehr lange, bevor er sich auf den Weg in die USA machte. Weil er unterwegs war, erhielt er niemals Geld für die Verkäufe seiner Kassetten und CDs. Und er erfuhr nicht, welchen Einfluss die Songs in seiner Heimat hatten. Während sich viele der Songs auf die Liebe zu konzentrieren scheinen, geht es jedoch nicht um die romantische Liebe an sich. Ein Großteil der Musik, die AWALOM als Jugendlicher hörte, war verbunden mit der schwierigen Unabhängigkeit von Eritrea von Äthiopien. AWALOM wartete jahrelang auf die Chance, den wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten zu entkommen. Mit jetzt 29 Jahren wohnt AWALOM in North Carolina, arbeitet in einem Restaurant und will seine Musik zu den eritreischen Landsleuten in den USA bringen, gleichzeitig jedoch neue Hörer erschließen.
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    15.04.2016
    EAN
    EAN 0751937436119
     
  • 01. Lubile Prai
    02. Banyere Yo
    03. Darifu
    04. Darikpon Variations
    05. Sokpa
    06. Gunn
    cover

    KAKRABA, S.K.

    Songs Of Paapieye

    SK KAKRABA ist der Meister der Gyil, des ghanaischen Xylophons aus 14 Holzstäben, die quer über Klangverstärker aus Kalebassen gespannt werden. Das summende Klappern aus jeder Note stammt von den Seidenwänden von Eibeuteln von Spinnen, die über die Löcher in den Kalebassen gespannt werden - ,Paapieye" in der Sprache der Lobi. Der organische Sound der Gyil kann in den nordwestlichen und nördlichen Regionen Ghanas erlauscht werden, aber auch an der Elfenbeinküste, in Burkina Faso und darüber hinaus, wo das Instrument auf andere Namen hört. Die charakteristisch-summende Klangfarbe klingt für uneingeweihte Ohren vielleicht seltsam, doch genau diese Verzerrung ist es, die die Gyil-Musik von SK KAKRABA so wunderschön macht - und die er als Kind von den Dorfältesten in seiner Lobi Gemeinde im äußersten Nordosten von Ghana gelernt hat. Obwohl die Gyil of zusammen mit Trommel und Glocke gespielt wird, lebt SK dieser Tage in Los Angeles und spielt allein. ,Songs Of Paapieye" zeigt einen Schnappschuss des traditionellen Lobi Repertoires interpretiert von einer einzelnen Gyil. Das Album widmet sich SKs liebsten Songzyklen, Trauermärschen, improvisierten Interpretationen traditioneller Songs und Originalstücken - und Kombinationen aus allem.
    Format
    LP
    Release-Datum
    02.10.2015
    EAN
    EAN 0656605561516
     
  • 01. Embuwa Bey Lamitu
    02. Sintayehu
    03. Bati Bati
    04. Migibima Moltual
    05. Yene Nesh We
    06. Wede Harer Guzo
    07. Yemanesh Ayinama
    08. Almaz Eyasebkush
    09. Anchin Kfu Ayinkash
    10. Minlbelesh
    cover

    MERGIA, HAILU & DAHLAK BAND

    Wede Harer Guzo

    Das Album ,Wede Harer Guzo" von HAILU MERGIA & DAHLAK BAND ist der dritte Release des äthiopischen Keyboard- und Akkordeonmeisters auf Awesome Tapes From Africa. Seit der Veröffentlichung von ,Shemonmuanaye" erfuhr MERGIAs Tourplan einen Aufwind: er spielte auf Festivals und in Clubs weltweit und supportete BEIRUT auf ihrer letzten Tour. In Addis Ababas Ghion Hotel traf MERGIA 1978 auf die DAHLAK BAND, die damals dort als Hausband fungierte. Zusammen nahmen sie dort im Klub innerhalb von drei Tagen das Tape ,Wede Harer Guzo" während den nachmittäglichen Proben der Band auf. Die DAHLAK BAND bediente ein etwas jüngeres, lokales Publikum, während MERGIAs Hauptengagement mit den WALIAS im edelsten Hotel von Addis war, wo sie vor einem gemischten Publikum aus reichen Äthiopiern, ausländischen Diplomaten und gesetzteren Leuten spielten. MERGIA veröffentlichte ,Wede Harer Guzo" (,Reise nach Harer", einer ostäthiopischen Stadt) damals zusammen mit dem Sheba Music Shop. Seine Kopie der Kassette war die einzige Quelle, die Awesome Tapes From Africa finden konnte. Die Songs wurden von Jessica Thompson bei Coast Mastering überarbeitet und vom Rauschen und Knistern befreit, das durch die Jahre der Lagerung auf der Kassette zu hören war.
    Format
    DoLP
    Release-Datum
    17.06.2016
    EAN
    EAN 0751937436218
     
  • 01. Tche Belew
    02. Yemiasleks Fikir
    03. Yikirta Lemminalehu
    04. Musicawi Silt
    05. Lomi Tera-tera
    06. Woghenei
    07. Ibakish Tarekigne
    08. Birtukane
    09. Eti Gual Blenai
    10. Yenuro Tesla Alegne
    cover

    MERGIA, HAILU & THE WALIAS

    Tche Belew

    Die gesuchte und rare LP von HAILU MERGIA&THE WALIAS, "Tche Belew" , ein Album mit Instrumentalstücken aus dem Jahr 1977, ist vielleicht die bahnbrechendste Veröffentlichung nach der Revolution von 1974. Die Geschichte der WALIAS Band ist ein kritisches Kapitel in der Geschichte der äthiopischen Popmusik, die stattfand in einer Zeit der politischen Komplexität. HAILU MERGIA; ein Keyboarder und Arrangeur arbeitete in der Nachtclubszene von Addis Abeba und gründete die WALIAS in den frühen Siebziger Jahren aus einer Kerngruppe, die er aus bereits bestehenden Bands zusammengestellt hatte. Die spielten die souligen und funkigen Stücke von MERGIA und schnitten 7"s mit verschiedenen Sängern. Die WALIAS spielten in Luxushotels und wurden sogar zwei Mal in den Präsidentenpalast eingeladen, doch ihre Verhältnis zum Derg Regime war komplex; Zensoren der Regierung entfernten einen Song von ihrer Platte. Jahrzehnte später sah MERGIA überrascht, wie eins der Alben über $4000 auf einer Online Platform erzielte. Jetzt hat jeder wieder die Chance, diese Säule der äthiopischen Popmusik zum ersten Mal zu hören.
    Format
    LP
    Release-Datum
    10.10.2014
    EAN
    EAN 0656605560915
     
  • 01. Shichangani
    02. Shibandza
    03. Ndzihere Bhi
    04. Dance Khomela
    05. Shaka Bundu
    06. Zirimini
    07. Milandu Bhe
    08. Shichangani (Remix)
    cover

    PENNY PENNY

    Shaka Bundu

    Die Geschichte des südafrikanischen Sängers und Tänzers PENNY PENNY ist reif für Hollywood. Ein fast obdachloser Hausmeister ohne jegliche Ausbildung erhält einen Plattenvertrag, wird ein mit Platinplatten überhäufter Popstar, spielt in Stadien in ganz Afrika und baut sich schließlich eine Karriere als Politiker in Nelson Mandelas African National Congress Party auf. Das Debütalbum ,Shaka Bundu" von PENNY PENNY, aufgenommen im Jahr 1994, ist das besagte Album, das den 34-jährigen Giyani Kulani Kobane von den Straßen Johannesburgs in politische Kreise katapultierte. Nach einem zufälligen Treffen mit dem Tsonga Disco Produzenten Joe Shirimani nur sechs Monate nach dem Ende der Apartheid, erschien ,Shaka Bundu" von PENNY PENNY und prägte das Bewusstsein eines ganzen Landes. PENNY PENNY war entgegen aller Erwartungen eine sofortige Sensation. Das Album verkaufte sich allein in Südafrika 250.000 Mal und wurde in Stadien zwischen Liberia, Sierra Leone, Namibia und Mozambique abgespielt. Die Musik war etwas Neues im Tsonga Disco. Langsame House Rhythmen wurden zur Basis für die PENNY PENNY Hymnen. Mit Atari Computern, Korg Synthesizern und einem Reel-to-Reel-Tape für den Gesang, wurde die Platte in nur sieben Tagen aufgenommen. Ihr typischer Basssound verknüpfte Üppigkeit und Knackigkeit mit den Tönen einer Orgel. Die Raps von PENNY PENNY wurden zu seiner Visitenkarte. Nach 20 Jahren, in denen ,Shaka Bundu" aus den Lautsprechern eines freien Südafrikas ertönte, klingen die Sounds noch immer groß und weltgewandt.
    Format
    LP
    Release-Datum
    08.11.2013
    EAN
    EAN 0656605560618
     
  • 01. Dimo Yaou Tata
    02. Djulau
    03. Djara Wilam
    04. Mido Yirima
    05. Noumou Foli
    06. Poulo Hoto Ngari
    07. Poulo Warali
    08. Sidy Modibo
    cover

    POULO, AWA

    Poulo Warali

    AWA POULO ist eine Sängerin fulbischer Abstammung aus der Kommune Dilly in Mali, nahe der Grenze zu Mauretanien. Das oft nomadisch lebende Hirtenvolk der Fulbe lebt in einem Gebiet vom Senegal bis Äthiopien, aber vornehmlich in der Sahel-Region Westafrikas. Awesome Tapes From Africa ist stolz, POULOs neueste Aufnahmen hochvirtuosen Folk-Pops - direkt aus dem Studio - veröffentlichen zu dürfen, die ihre Vision fulbischer Musik über die Weiden und Märkte ihrer Heimat im Südwesten Malis hinaus katapultiert. Es kommt nicht oft vor, dass eine weibliche Fulbe-Sängerin öffentlich auftritt. Doch eine Nebenfrau von POULOs Mutter ist INNA BABA COULIBALY, eine gefeierte Sängerin, die den meisten Musikfans aus Mali ein Begriff ist. COULIBALY kam zur Musik, als ein regionaler Musikwettbewerb einen Teilnehmer aus ihrem Dorf erforderte und sie als Sängerin ausgewählt wurde. Befeuert von einer überraschenden Kette von Ereignissen, war auch der Einstieg der jungen POULO in die Welt der Musik vielversprechend und sie erreichte in der ganzen Region Bekanntheit. Nach mehreren lokal veröffentlichten Tapes und CDs ist ,Poulo Warali" das erste international vertriebene Album von AWA POULO.
    Format
    LP
    Release-Datum
    20.01.2017
    EAN
    EAN 0616892445340
     
  • 01. Uskamosothotsa
    02. Ubohisa Kanna
    03. Via Zimbabwe
    04. Raditaba (Nozindaba)
    05. Professor 3
    06. Zabalaza
    cover

    PROFESSOR RHYTHM

    Professor 3

    "Professor 3", das 1991er Album von PROFESSOR RHYTHM, ist ein lebendiges Abbild des städtischen Südafrika zur Zeit des Endes der Apartheid. Das Projekt von Thami Mdluli sorgte dafür, dass Jung und Alt zu einem Sound tanzten, dessen Ziel es war, die Schwarzen wieder mit Südafrika zu vereinen. ,Unsere Musik gab den Hoffnungslosen Hoffnung", erinnert er sich. Das dritte Instrumentalalbum (bis auf einige Background Vocals) hält den Moment fest, in dem der dominante Mbaqanga Sound und der amerkanische Bubblegum-R&B, die bis dato in Johannesburg und anderen urbanen Zentren produziert wurden Platz für einen von House und Hip Hop inspirierten Kwaito machten. Der Pop der achtziger Jahre und alles, was dazu gehörte - die Synthies und Drumcomputer und die Texte - traten zurück für eine neue melodische Betonung und langsamere Geschwindigkeiten, die sich auf einem komplett unterschiedlichen Rhythmus aufbauten. Der quietschbunte Bubblegum Sound mit seinen doppelten Breakdowns verschwand allmählich und die Sounds begannen denen des zeitgenössischen schwarzen Amerikas zu ähneln - der Hip Hop wurde langsamer, die Basslinien und Melodien wurden launischer und düsterer. Zur gleichen Zeit war House im amerikanischen Mainstream angekommen und von dieser Popularität wurde auch in Afrika Notiz genommen. Diese beiden Einflüsse schlugen sich in der wachsenden Houseszene in Johannesburg und Pretoria nieder.
    Format
    LP
    Release-Datum
    01.06.2018
    EAN
    EAN 0616892568742
     
  • 01. Money Money (Bananas)
    02. 707
    03. ake Me High
    04. Special Night
    cover

    UMOJA

    707

    Als die Apartheid Mitte der 1980er ihren Höhepunkt der Gewalt erreicht hatte, führte der Südafrikanische Songwriter, Produzent und Multiinstrumentalist ,Om" Alec Khaoli Umoja an, eine einflussreiche Band, die die kommerziell sehr erfolgreiche Form des Südafrikanischen Pop namens Bubblegum etablierte. Khaoli betrieb diese Form von Eskapismus der Dance Musik, die in ganz Süd Afrika großen Anklang fand und veröffentlichte weltweit Alben mit Platin Status. Awesome Tapes From Africa veröffentlichen am 5. Mai 2017 Umojas Bubblegum Klassiker 707! Umoja bedeutet Einheit oder Einigkeit auf Swahili. "We wanted people to come together and unite and just form a oneness", meint Khaoli. "Bubblegum music was about escape. If you had grown up in South Africa at the time, there was nothing more in your life than oppression. It was even in your dreams. Anything that was a way out was welcome. When this music was playing everyone just wanted to dance, just have a good time." So bekam ihre Mischung aus Bubblegum / Pop und R&B sehr viel Aufmerksamkeit im südafrikanischen Radio. Angefangen im Jahr 1882, nahmen Umoja eine Reihe von sehr erfolgreichen Platten auf und der Höhepunkt war das 1988er 707. Jeder Song des Minialbums erreichte Platz 1 der Südafrikanischen Pop Charts und das komplette Album bekam Doppel-Platin. Umoja war hauptsächlich die Manifestation von Alec Khaolis kreativen Ideen, die er mit Bandmitgliedern umsetzte, welche eher Gastmusiker als wirkliche Kollaborateure waren. Mehrlagige Synthesizer, Drum Machines, die den Dance Floor zum Beben bringen und ein vereinnahmender Vocoder kombiniert mit Khaolis bahnbrechendem Pop Songwriting machen 707 zu mehr als einem eingängigen Album fürs Radio. Diese Tracks haben den Weg für Generationen von Südafrikanischen kommerziell kreativen und äußerst produktiven, populären MusikerInnen wie Brenda Fassie geebnet. Pop Superstars des 1990er Kwaito und der 2000er House Musik Bewegung wurden von Umoja inspiriert. Dieses Reissue ist Alec Khaolis erste internationale Veröffentlichung in über 20 Jahren und markiert erst den Anfang. 707 ist nur ein kurzes aber faszinierendes Intro seines prägenden Einflusses auf den Sound des Südafrikas der 1980er.
    Format
    LP
    Release-Datum
    19.05.2017
    EAN
    EAN 0751937439219